Sauerkraut

    • (1) 10.12.11 - 11:41

      Hallo Ihr Lieben,

      hat jemand von euch einen Tipp, wie ich mein Sauerkraut schön weich bekomme und würzig?

      Ich dünste es ewig mit bissel Wasser, bis es dunkel wird, mach noch ein paar Wachholderbeeren rein und würze mit Salz und Pfeffer.

      Wird aber nix. Ist total trocken, noch säuerlich. Einfach nicht so wie ich mir das vorstell.

      Wie bereitet ihr das zu?

      Danke für Tipps!

      LG Carry

      • Hallo
        Ich koche es in meinem Dampfkochtopf, da war es noch nie hart oder trocken.
        Was es auch würzig macht, ist wenn man ein Stück Bauchspeck oder z.B. ein Kassler mitgart, (tut beidem gut, Fleisch und Kraut)
        Vielleicht braucht es einfach eine Prise Zucker?

        Was hast Du denn für Kraut? Selbstgemacht oder eines aus der Dose?

        Viele Reiben auch einen Apfel hinein, das gibt ein bißchen fruchtige Süße, oder Du nimmst einen Schuß naturtrüben Apfelsaft zum garen dazu.
        Lorbeerblatt würde ich noch rein geben.
        LG

      Hi,

      OMG

      die Dame mit dem Schnellkopftopf nehme ich aus - da habe ich keine Erfahrungen, dazu kann ich nichts sagen.

      Aber:

      OMG!
      Es tut mir leid, aber ich weiss nicht wie ich es nett und lieb ausdrücken soll, dass ihr so gar keine #kratz - nicht mal den leisesten Schimmer davon habt, wie man Sauerkraut zubereitet.
      #liebdrueck
      Von Schulnote 1-6 ist das was ich hier lese eine 6, wenn es gehen würde eine 10.#zitter

      Einfach Dose auf und warm machen? Sahne dazu? #nanana

      Oh man... #rofl

      Wäre ich auf diese Frage gestossen vor 4 Jahren, hätte ich tatsächlich 10 weitere Minuten meines Lebens geopfert, um euch genau und ausfürhlich zu schreiben, wie ich mein Sauerkraut mache, das immer bei allen gut ankam.

      Aber da ich weiss, dass ich auf all die Mühen hier bei Urbia nur...

      "Du bist so eine Boah-Ehj" #kratz
      "Was du schreibst ist immer doof."
      "Niemand mag das, die lügen alle oder du restest es dir ein" (Ernsthaft, habe ich hier zu lesen bekommen)
      "Du bist so blöd, so geht das gar nicht!" (Danke für das Gespräch, Nuss *augenroll*)

      als Dank bekomme, erspare ich es mir.

      Aber so wird es nie schmecken wie echtes Sauerkraut.

      vg

      • Hä?

        Na dann hättest dir doch den Beitrag jetzt auch sparen können! Denn der war vollkommen sinnfrei, hat mir nicht weitergeholfen und dich Zeit gekostet.

        Aber wenn es dir spaß gemacht hat... Bitte!

        Weisst du was. Eigentlich wollte ich dir sogar nett antworten, aber bei diesem grossen Haufen geistigen Mülls, fällt mir nichts ein. Ich lasse es lieber. Wer weiss, was dich gestochen hat. Aber ich hoffe es geht dir jetzt viel besser, du bist deine negative Energie losgeworden und kannst eventuell einen schönen Samstagabend verbringen.
        #winke

        Hoppla, Du bist aber zornig.
        Schade, dass Du uns nicht verrätst wie Du Dein Sauerkraut kochst, vielleicht hätte es dem ein oder anderen geschmeckt und weitergeholfen.
        Ansonsten ist das doch ein Forum, wo man sich austauschen kann, grade hier bei den Topfguckern muss man doch nicht so zornig sein, nur weil jemand sein Sauerkraut mit Sahne ißt?! Gibt doch so viele verschiedene Geschmäcker, vielleicht schmeckt das ja gut und Dir entgeht was, wenn Du es nie probierst?
        Ich hoffe Du musst Dich morgen nicht mehr so ärgern und wünsch Dir einen schönen Abend.

        LG

    >>>Ist total trocken, noch säuerlich.<<<

    Flüssigkeitszugabe könnte hilfreich sein, damit es nicht trocken wird, z.B. Brühe. Weich wird es, wenn es lange genug schmurgelt... und das etwas Säuerliche gehört dazu, wer das nicht mag, sollte kein Sauerkraut essen.:-)

    hallo

    ih nehme nur schlachtekraut das ist scön weich und hat herrlich geschmack.

    vg luckylike

Hallo,

falls ein hessisches erprobtes Hausrezept gewünscht wird, hier meins:

Zwiebelwürfel und magere Schinkenspeckwürfel anbraten, Sauerkraut dazu und mit Apfelwein oder Gemüsebrühe ablöschen. 1/2 geriebenen Apfel dazu und alles mehrmals aufkochen lassen. Dabei aufpassen, dass nichts anbrennt, evtl. noch mehr Brühe dazu.
Am besten schmeckt es, wenn es mindestens 2 x aufgewärmt wird.

Gruß

Anne#herzlich

Top Diskussionen anzeigen