Einkaufsliste und Ideen für Rachlette (4 Pers.)

    • (1) 27.12.11 - 20:08

      Hallo,
      wir möchten Silvester Rachlette machen, was bzw. wieviel brauchen wir bei 4 Pers.?
      Habt ihr besondere Ideen, was man machen kann???

      glG
      l*enchen

      • (2) 27.12.11 - 20:15

        Also an der Menge vom Käse (raclette) dürften es gute 200 gr pro Erwachsener sein . Du hast ja denke ich viele Beilagen .. wie Kartoffeln Fleisch und vielleicht noch ein Salat

        Dann für die Pfännchen nehmen wir immer sehr gerne

        Zwiebeln
        Speck
        Garnelen
        Mais
        Tomaten
        Salami

        Schinken
        Oliven

        Knoblauch

        Eben einfach was einem so schmeckt ;)

        Hallo,

        zusätzlich zu dem oben genannten dürfen bei mir nicht fehlen:

        Chamignons
        Paprika

        Putenfleisch

        LG

        (4) 27.12.11 - 20:29

        Hmm ich esse total gerne Gehacktes mit Schmelzkäse überbacken aus dem Raclette-Pfännchen. :-p

        Ja dann wie schon genannt:
        Fleisch (Geschnetzeltes muss dann nicht extra geschnitten werden)
        Schrimps
        Pilze
        Paprika
        Mais/Erbsen
        Zwiebeln
        Schinken + Ananas
        Kartoffeln

        mehr fällt mir nicht ein..wieviel weiß ich leider auch net mehr.

        Lg Jule

      • (5) 27.12.11 - 21:11

        hallo,

        wir nehmen immer noch pizzateig dazu.

        Und auf jeden Fall sauce hollandaise, dazu dann brokkoli.

        Wir machen dann noch ein, zwei Salate dazu und vieeel Brot und Baguette.

        viel Spaß euch :-)

        lg

        • (6) 28.12.11 - 08:53

          Hallo,

          was macht ihr denn mit dem Pizzateig? Auf dem Rachlette backen? Wird es gar?

          Tut mir Leid, bin sehr neugierig geworden.

          lg:-)

          jove

      (10) 28.12.11 - 10:23

      Hi l*enchen! #winke

      Ich kann dir nur kurz sagen, was wir immer kaufen:

      - Raclettekäse (ganz wichtig, weil lecker #mampf )
      - Normalen Käse für den Notfall (sollte jmd. keinen Raclettekäse mögen)
      - gekochten Schinken
      - rohen Schinken
      - Lende
      - Thunfisch aus der Dose
      - frische Pilze (optional aus der Dose)
      - Paprikastreifen
      - Mais aus der Dose
      - Zwieblringe
      - Kartoffeln
      - Mandarinchen aus der Dose
      - Preiselbeeren aus dem Glas
      - Baguette (dran denken: Beim Bäcker VORBESTELLEN!)

      Ich muss sagen, im Laufe der letzten Jahre hat sich eigentlich herauskristallisiert, was gut ankommt und was nicht! Die oben genannte Liste ist das, was so übrig geblieben ist. Wir hatten zeitweise auch mal verschiedene Fischsorten oder Hähnchenbrustfilet, aber das lief bei uns nicht so. Bei manchen Dingen würde ich erst einmal nur kleine Mengen auf den Tisch stellen und bei Bedarf noch einmal eine Portion nachreichen. Z.B. beim Thunfisch, dem Mais, den Mandarinen, ... Eben alles, was aus der Dose kommt. Das hat man ja schnell aus der Speisekammer geholt. Wir haben nämlich auch schon oft das Problem, dass wir drei Tage später noch Zutaten verwerten mussten. Zwiebelringe, Käse und dergleichen, sind ja kein Problem. Abr Mandarinen und Thunfisch!? Und auch den normalen Käse würde ich nur als Notnagel in den Kühlschrank legen oder eben vorher fragen, ob denn alle Raclettekäse mögen.

      Das Baguette würde ich auf jeden Fall vorbestellen, weil Silvester ist. Unsere Familie isst sehr gerne und viel Brot zum Essen. Beim Grillen und auch beim Raclette. :-) Deshalb würde ich für 5 Personen mind. zwei Baguettestangen nehmen. Den Käse kaufe ich nicht nach Gewicht, sondern nach Scheiben. Ich sage immer an der Käsetheke (bitte keinen abgepackten kaufen, der frische schmeckt tausendmal besser!), dass die Scheiben schon schön dick sein sollen. Ich will ihn ja essen und keine Zeitung durch ihn durch lesen. Dann musst du dir eben überlegen, wie viele Pfännchen man so isst. Ich gehe meist von acht Pfännchen pro Person aus. Eine Scheibe reicht für zwei Pfännchen. Ich würde an deiner Stelle also 20 dicke Scheiben Käse kaufen!

      So, ich hoffe, das war ausführlich genug! Mein Mann fragt übrigens gerade, wo ihr wohnt? Wir würde dann auch kommen! ;-)

      Liebe Grüße und viel Spaß! #fest

      Marie

      • (11) 28.12.11 - 10:26

        Ach vergessen: Frischer Knoblauch sollte nicht fehlen! Schön klein geschnitten! Und wir haben immer noch Kräuerbutter zum Anbraten auf der Platte des Raclettes.

        Und: Salz-, Pfeffer- und Chilimühle gehören auf den Tisch!

    (12) 28.12.11 - 13:00

    Bei uns dürfen Lachs und Garnelen nicht fehlen. Den frischen oder gefrorenen LAchs in dünne Scheiben scheiben, dann lässt er sich sich prima "racletten"

    Auch schön grad an Feiertagen, wenn es etwas besonderes sein darf:

    Rinderfilet oder Schweinelende und statt gekochter Kartoffeln mache ich Backofenkartoffeln dazu, schmeckt allen besser.

    Freu mich ach schon auf Raclette#mampf

    (13) 29.12.11 - 11:04

    Hallo,

    bei uns darf auf keinen Fall fehlen:

    Lamm
    Rind
    Kräuterbutter
    Mais
    Champions (frisch)
    Bohnen

    Gruß

    (14) 29.12.11 - 13:49

    Hallo l*enchen,
    also nach den vielen gute Ideen ist mir gerade noch Blattspinat eingefallen, einfach auftauen, schmeckt super mit dem Käse und einem Stück Kartoffel dazu, naja, und natürlich das "Käse-Programm" (junger Gouda, Appenzeller, Gruyere und Raclette-Käse),

    liebe Grüße und viel Spaß

    Sabine

Top Diskussionen anzeigen