Schnelle Frage wegen Fantakuchen

    • (1) 29.01.12 - 13:19

      Hallo zusammen,

      gehört normal ja nicht in diese Kategorie, aber hier lesen viele mit :-)

      Mein Sohn möchte gerne Fantakuchen backen und ich habe mir jetzt ein Rezept rausgesucht

      4 Tasse Mehl
      2 Tasse Zucker
      1 Tasse Öl
      1 ½ Tasse Fanta
      4 Stück Eier
      1 Päckchen Backpulver
      2 Päckchen Vanillezucker

      Jetzt stehe ich nur gerade auf dem Schlauch. Sind die kleinen Kaffeetassen gemeint oder die großen Pötte (ca. 250ml) Hoffe ihr könnt mir schnell behiflich sein.

      Lieben Dank und einen schönen Sonntag #danke

      • die kleinen würde ich sagen, bei chefkoch.de gibts aber einige rezepte mit gramm angaben, so eins nehm ich immer :-)

        Normalerweise ist es egal was du für eine Tassengröße nimmst. Ich nehm immer die Pötte. Wichtig ist, dass du bei allen Zutaten immer die gleiche Tassengröße nimmst;-)
        Ich nehm bei den Pötten allerdings nur eine Tasse Zucker, sonst wirds zu süß

          • (5) 29.01.12 - 14:43

            Weil die MEnge Backpulver und Vanillezucker da den Kohl nicht mehr fett machen.

            • (6) 29.01.12 - 15:14

              Und die Eier?

              Im Ernst, wir haben auch so ein Rezept mit Becherkuchen. Und ich rechne mir vorher alles in Grammangaben um.

              Und ja, ich weiß dass es auch verschieden große Eier gibt.

          (7) 29.01.12 - 15:42

          In der Tat lasse ich das auch so. Ich mache bei Chefkoch immer den 3 Tassen Kirschkuchen und der ist fast so ähnlich wie der Fantakuchen. Wie gesagt, ich nehm nur eine Tasse Zucker und wenn die Eier sehr klein sind, nehm ich auch schonmal 5 statt nur 4.

          • (8) 29.01.12 - 19:02

            Ich bin da zu pedantisch, zumindest wenn es ein Rezept ist, dass ich nicht kenne.

            Außerdem sind unsere Tassen viel zu unterschiedlich.

            • (9) 29.01.12 - 19:27

              Es kommt natürlich auch auf die Kuchenform an. In einer kleinen Kastenform macht soviel Teig ja auch keinen Sinn. Aber als Blechkuchen oder auch in einer Guglhupfform finde ich, ist das die ideale Teigmenge. Und wenn man sich nicht sicher ist, kann man ja noch ein halbes Päckchen Backpulver mit zugeben.

              Meine Kuchen sind jedenfalls auch mit Pötten immer gut gelungen. ;-)

    Hallo,
    für die kleine Kastenform (25cm) nehmen wir immer die kleinen Tassen.
    Als Blechkuchen (sehr lecker mit Mandarinen obendrauf;-)) nehmen wir die großen Kaffeepötte.

    Wiw witzig, die Idee hatten wir gerade auch und nun ist der Kuchen im Ofen und duftet schon.

    Ich habe hier so Tassen die sind so´n Mittelding zwischen groß und klein. Die gehen dafür super. Ansonsten, wenn´s nur eine oder ´ne kleine Form werden soll kleine Tassen, sonst die großen.

    LG
    Nina mit Ronja und lecker Fantakuchen im Ofen #mampf

    (12) 29.01.12 - 16:40

    huhu!
    ich mach den so wie du, nur 3 tassen mehl und zwar kleine für ne springform und große für ein blech :-)
    lg julia

Top Diskussionen anzeigen