Tortencreme

    • (1) 14.03.12 - 17:29

      Huhuu ...
      ich habe mir überlegt, dass ich zu meiner Hochzeit nächste Woche gerne einen Kuchen hätte.
      Wir heiraten nur ganz klein, standesamtlich, aber ich würde gerne eine Hochzeitstorte machen.

      Ich habe inzwischen meine Ansprüche an mich selbst weit herunter geschraubt und dachte ich türme ein paar fertige Bisquitböden mit Obst und etwas Tortencreme übereinander und klotze dann so richtig mit zuckrig bunter Deko (Herzchen, Röschen, der ganze kitschige Sch...)

      Jetzt brauche ich natürlich eine leckere Tortencreme, die den übrigen Bau-Pfusch wieder wettmacht. Geschmacklich bin ich noch nicht festgelegt, aber es sollte idealerweise eine weiße Creme sein. Achja, und ich habe Angst vor Gelantine. Bei mir klumpt die immer total, obwohl ich mir einbilde die Anleitung auf der PAckung zu befolgen.
      Bin gespannt auf eure Ideen.
      LG sopi

      • Buttercreme-Grundrezept

        600ml Milch
        1 Ei
        1 ½ Pkt. Vanille-Puddingpulver
        300g Butter
        50g Kokosfett

        Mit Milch, Ei und Puddingpulver eine Vanillecreme kochen. Kokosfett dazu geben und unterrühren. Die Creme immer wieder umrühren damit sie keine Haut bekommt.
        Oder die kalte Vanille-Creme durch ein Haarsieb drücken, damit keine Klumpen entstehen.
        Die weiche Butter dazu und eine luftige Butter-Creme schlagen.

        Jetzt kannst du nüsse drunter heben, oder 100g Konvertüre, oder für eine Kaffecreme

        Löslichenkaffee mit lauwarmen wasser auflösen und drunter mischen.

        Ect. da ist deiner Geschmacksrichtung keine Grenzen gesetzt. ;-)

        Gruß Viper

        • "Jetzt kannst du nüsse drunter heben, oder 100g Konvertüre, oder für eine Kaffecreme

          Löslichenkaffee mit lauwarmen wasser auflösen und drunter mischen.

          Ect. da ist deiner Geschmacksrichtung keine Grenzen gesetzt. "

          Spätestens dann ist sie aber auch nicht mehr buttercremeweiß :)

          • Ach ne wirklich?! #schock

            Sie hat das Grundrezept von mir für eine Buttercrem erhalten.

            So ob sie nun diese sachen zufügt, oder ob sie diese so verwendet muss sie nun selbst entscheiden.

            Und ich denke das jeder weiß wenn man o.g zutaten dazu gibt, das sich dann die Farbe und der Geschmack des Grundrezeptes verändert.

            Wobei wenn ich es mir so recht überlege, ist mitdenken hier manchmal so eine Sache für sich! #cool

    Hallo,

    ich würde ein wenig aufpassen, dass sie nicht zu süß wird, denn das mögen die meisten nicht.

    Wie wäre es mit einer Zitronentorte?

    Dafür backst du 2 Tortenböden. Insgesamt brauchst du dafür

    8 EL Öl
    6 EL Zucker
    6 Eier
    8 EL Mehl
    1 Pck. Backpulver

    Eier und Zucker 5 min schaumig aufschlagen. Dann Backpulver-Mehl-Gemisch untersieben und als letztes das Öl dazu. Teig in 2 Portionen teilen und jeweils bei 180 Grad Umluft in der Springform backen.

    Dann machst du eine Zitronencreme.

    Dafür brauchst du

    2 Päckchen Vanillepuddingpulver
    300 g Butter
    750 ml Milch
    80 g Zucker
    80-100 ml Zitronensaft

    Alles zusammen aufkochen lassen. Es wird eine recht feste Puddingmasse. Diese sollte ziemlich sauer sein, da sie beim erkalten noch Geschmack nachlässt.

    Dann packst du den ersten erkalteten Boden in die Springform, dann die hälfte Puddingmasse oben drauf. Dann den nächsten Boden und nochmal die letzte hälfte Puddingmasse.

    Das ganze lässt du über Nacht im Kühlschrank.

    Am Serviertag mischt du 500 g Quark mit 400 ml geschlagener Sahne (kannst auch 2 Päckchen Sahnesteif unterschlagen). Das ganze schmeckst du mit Puderzucker, Zitronensaft und geriebener Zitronenschale ab und bestreichst damit den ganzen Kuchen. Du kannst auch noch einen Rest zurück behalten und damit kleine Sahnetuffs spritzen.

    Oben drauf kannst du dann mit Marzipanrosen garnieren, ohne das es zu süß wird.

    Ich wünsche dir eine schöne Hochzeit!

Top Diskussionen anzeigen