Welche Gerichte kann man wirklich gut einfrieren?

    • (1) 16.03.12 - 12:38

      Hallo zusammen,

      mache mal aus dem Schwangerschaftsforum einen Abstecher hier her.#winke
      Ich suche Gerichte/ Rezepte für Gerichte, die sich wirklich gut einfrieren lassen (manches scheckt hinter ja wie .....) . Möchte vorkochen für die Zeit, wenn ich aus dem KH komme.

      Hat jemand einen Vorschlag für mich?

      LG
      Littlebrina

      • (2) 16.03.12 - 12:50

        gulasch
        geschnetzeltes
        bolognese
        diverse braten

        rouladen

        dazu dann die beilagen schnell frisch kochen

        nudelauflauf
        suppen
        eintöpfe

        lg

        Hallo,

        würde mir die Arbeit mit dem Vorkochen sparen, erfahrungsgemäß (habe drei Kinder) wirst du da als Nichtschwangere garkeine Lust mehr drauf haben ;-).

        Such lieber nach schnellen Gerichten, 1000 mal besser als aufgetautes Essen. Alles was bereits an Soßen angedickt war schmeckt aufgetaut einfach BAHHH und bedenke wenn du stillen willst Zwiebeln, Knoblauch, Schärfe, Säuren, Blähendes solltest du meiden.

        Gruß Martina

        ich hatte vorgekocht, und bevor wir nr.2 irgendwann bekommen, werde ich es wieder machen.

        ich hatte gemacht:

        -frikadellen (kann man super paarweise rausholen und dann scheibe tomate und mozarella drauf und ab in den ofen)
        -gulasch
        -hühnerbrühe entweder einkochen oder einfrieren-super in der stillzeit gewesen wenn ich allein zuhause war,paar nudeln mit rein,fertig!
        - ich hatte rippchen mariniert und eingefroren, als besuch kam, kamen die noch tiefgefroren in den ofen. das gleiche kann man mit hähnchenschenkel oder flügel machen
        -geschnetzeltes mit champignons und bacon in einer sahne-senf-sauce

        ansonsten hatte ich einfach einen vorrat an tk-gemüse, kartoffeltaschen,etc.

        vielleicht ist da ja was dabei.

      • (5) 17.03.12 - 12:58

        Alles mit Sauce läßt sich gut einfrieren:

        Geschnetzeltes
        Bolognese
        Frikassee
        Königsberger Klopse
        Gulasch
        Filettopf
        Rouladen

        Eintopf
        Suppen
        Aufläufe
        Lasagne

        selbstgemachte Pizza
        Blätterteigtaschen, gefüllt

        Ich persönlich habe nie vorgekocht und eingefroren. Man kriegt das auch mit Baby hin. Mein Großer war extrem anhänglich; den hatte ich fast nur auf dem Arm; und bin trotzdem nicht verhungert.

        Das ist sicherlich eine nette Empfehlung, die man da bekommt. Aber manchmal bist Du einfach froh, wenn Du zwischendurch mal in der Küche stehst und kurz eine Sauce anrührst zu den Nudeln, die gerade im Topf garen. Das kann auch mal um 16.00 Uhr nachmittags sein - egal. Aber es hilft!!!!

        LG
        fani

Top Diskussionen anzeigen