Eure Rezepte für Schonkost bei Magenschleimhautentzündung

    • (1) 01.04.12 - 16:14

      Hallo an Alle,

      meinen Mann plagt seit einigen Tagen eine Magenschleimhautentzündung. Wir achten natürlich nun sehr aufs Essen, aber mir gehen die Ideen aus :-(
      Gerade weil er auch mal Lust suf ein Stück Fleisch hat.
      Haben die letzten Tage mal Reis mit Fisch, Möhren-Kartoffelgemüse, Spinat mit Kartoffeln und etwas Rührei, Haferschleim oder nur Brot geghabt. Alles nicht gerade kulinarische Highlights ;-)

      Es geht im schon etwas besser mit der Übelkeit und das ist ja die Hauptsache!

      Habt Ihr ein paar Ideen was ich ihm mal kochen kann und was gut verträglich ist und nicht zu fettig????

      Danke Euch!
      Liebe Grüsse und schönen sonntag

      • (2) 01.04.12 - 17:05

        Also - kulinarische Highlights habe ich auch nicht für Euch; aber Standardschonkost für Magenerkrankungen:

        Alles Leichte, mit Butter oder Sahne zubereitet, salz- und gewürzarm.

        - Reissuppe mit Wurzelgemüse und Eigelb
        - Griessuppe, Haferflockensuppe
        - Hühnerfrikassee
        - Kalbsragout, ragout fin
        - eingemachtes Kalbfleisch
        - Naturschnitzel, Sahneschnitzel
        - Fisch in Aspik
        - Spargelcremesuppe
        - Gemüseauflauf
        - junges Gemüse mit Butter, Kürbis, Spinat
        - Kartoffelpüree, Spätzle, Nockerl, Reis
        - Apfelkompott
        - Fischklöße
        - Steinbutt überbacken (Westerländer Art)
        - Kalbsfrikandeau
        - Königsberger Klopse
        - Haschee, nicht scharf
        - gekochte Zunge in Kapernsauce

        Irgendwelche Anregungen?

        Gute Besserung!
        fani

        • (3) 01.04.12 - 17:07

          PS

          "... mit Butter und Sahne zubereitet..." bedeutet natürlich: sparsam! Aber das war klar, oder?
          Hauptsache nicht scharf angebraten.

      Ich habe eine chronische Gastritis - schon seit 1983 -sie ist mal mehr, mal weniger ausgeprägt, und bei Stress richtig gemein :-(
      Aber - ich lebe dann nach einem Grundsatz, und der wurde mir ärztlich bestätigt:
      Ich esse zum einen weniger, aber das, worauf ich richtig Lust habe, das vertrage ich dann auch.
      Sicher keinerlei Kohl und nichts ganz f Angebratenes, ich persönlich krieg auch von Süßigkeiten Sodbrennen - aber ansonsten esse ich alles.
      Mein Vater hatte das gleiche, und bei akuten Anfällen liebte er Kartoffelbrei in allen Variationen, mit leicht angebratenem Leberkäs, mit "nackten Bratwürsten" (die ohne Haut) möglichst fettfrei angebraten, Pü mit Rührei, Pü mit Buttererbsen usw.
      Aber auch er aß eben dann das, worauf er richtig Appetit hatte - das wurde auch vertragen.
      Ist das vielleicht eine Hilfe für Deinen Mann ????? Einfach probieren.
      Gute Besserung ihm - ich weiß, wie das wehtun kann !
      LG Moni

    (6) 01.04.12 - 18:32

    Ich kann mich größtenteils Frühchenomi anschließen.
    Wenn die Übelkeit besser wird und die Eßlust zurückkommt, dann kann er auch schon mal ein gebratenes Stück Fleisch essen.
    Er sollte halt generell aufpassen was er isst.

    Ich weiß inzwischen genau wann ich von was besser die Finger lasse.

(9) 02.04.12 - 10:30

Hallo,

Ich denke, gegen ein Stück Hähnchen leicht angebraten, oder das Bruststück vom Brathähnchen (ohne Haut) spricht sicherlich nichts.

Es sollte wohl nur nicht zu scharf/würzig sein, nicht schwarz gebraten, nicht zu fettig (also nicht mit Käse überbacken z.B.) sein...

LG,
Enelya

(10) 02.04.12 - 13:50

Hallo,

folgendes habe ich z. B. für meinen Mann bei Magenschleimhautentzündung gemacht (nachdem er ein paar Tage nur Reis bekommen hat (kann man ins Kochwasser ein wenig Gemüsebrühe geben):

Reis mit Hähnchenbrustfilet, allerdings wir das Hähnchenbrustfilet in kleine Stücke geschnitten und dann ca. 10 min in Gemüsebrühe gegart. Dazu halt Reis. Schmeckt eigentlich ganz lecker...

Haferscheim ja, aber bitte nicht mit Milch kochen, sondern mit Wasser. Und das ganze sollte ca. 10 min lang vorsichtig köcheln (also ganz klein gestellt). Genügend Wasser nehmen, Haferflocken quellen unheimlich auf!!

Kartoffelpü mit Erbsen und Möhrchen.

Ansonsten vorsichtig rantaste und ausprobieren...

Gute Besserung,

Claudia

(11) 09.04.12 - 10:27

Hallo,

Du hast ja schon gute Vorschläge bekommen.

Ganz wichtig finde ich noch das man langsam isst und alles gut zerkaut schluckt. Der Verdauungsprozess beginnt im Mund und entlastet so den Magen.

Es gibt auch Bratschläuche (z.B. von Toppits), darin kann man fettarm und schonend Fleisch zubereiten. Wäre das vielleicht eine Idee?

Gute Besserung!
Baumrock

Top Diskussionen anzeigen