Was könnt ihr nicht riechen, aber gekostet wurde es trotzdem mal?

    • (1) 20.04.12 - 00:12

      ...meine Frage hat ne kleine Vorgeschichte...aufgrund eines KKH-Aufenthaltes hat sich mein Mann eine Dose Linsensuppe gekauft, damit er was warmes zu mümmeln hat. Ich war glücklicherweise nur eine Nacht drin und so kam er wohl nicht dazu sie zu essen. Heute musste ich (immernoch krank geschrieben) einen Kuchen backen, weil unsere Süße Laura Geburtstag hatte, somit hatte ich aber keine Lust mehr zu kochen, er isst also nach Arbeitsschluss seine Linsensuppe, ich moser noch so rum, boah, das stinkt schrecklich. So, ich bin nicht so der Süßkram-Esser, hab also nur so bissel Kuchen versucht zu essen und war soeben irre hungrig (mein Mann liegt schon im Bett! es bleibt also ein Geheimnis #schein ) und denk mir so *kosten kannste ja mal*, erwärme also die eigentlich verhasste Linsensuppe und nasche so vor mich hin....und gestehe, jetzt isse alle #schein
      Ich mein, das wird jetzt kein Leibgericht, aber is schon essbar und wenn ich einmal so denke, werde ich es wohl bald mal eigenhändig kochen ;-)
      So und da wären wir jetzt dabei, was riecht für euch schrecklich und schmeckt dann doch? Bei mir ist es nun die Linsensuppe.
      Bei unserer zweiten Tochter ist es Nierchenragout - sie hat es nie gekostet, der Duft allein reicht ihr wohl schon (ich gebe zu, auch hier finde ich den Geruch schrecklich, aber das Endergebniss ist irre lecker)
      Unsere Kleinste flüchtet beim Geruch von heißer Milch, kann ich allerdings verstehen, das hat sie von mir, ich könnt bei heißer Milch ko***n.

      und nun würde ich Euch ja gern noch fragen, wie ich meinem Mann den leeren Topf erkläre - aber ich denke, das ist unnötig, es wird ihm nicht auffallen #rofl

      LG, so ein bissel sinlos grade, aber schönen Abend trotzdem noch wünscht
      Anita

      • Nette Umfrage. :-)

        Aber leider bin ich so bodenständig beim Essen, dass ich nichts esse, was mich geruchlich anwidert, noch beim Wissen.

        Ich esse z. B. keine Organe (Leber, Hirn, Nieren, ...) noch Zeugs, was meiner Meinung nach stinkt. Das fängt bei Käse an und endet bei Fisch.
        Dazu esse ich bestimmte Tiere nicht, mag das Fleisch noch so lecker sein.

        (3) 20.04.12 - 07:35

        Mir geht es so bei Gerichten mit Parmesan. Ich mag gern viel Parmesan im Essen, aber ich finde immer, dass es nach Erbrochenem riecht.

        Meine Mutter mochte früher gern Harzer Roller und ich kann mich noch erinnern, dass ich mal zu ihr sagte:

        "Ich glaube, dein Käse ist schlecht, der ganze Kühlschrank stinkt schon ganz schrecklich."

        Und sie meinte:

        "Nein, jetzt ist er reif", und hat ihn mit Genuss gegessen.
        Ich hab meinen Ekel überwunden und probiert. Schmeckte nicht so schlecht, wie er roch, muss ich aber trotzdem nicht haben.

        Und der Lebensgefährte meiner Mutter hat im Urlaub in Belgien Miesmuscheln bestellt. Die riechen auch nicht gut, finde ich. Da mochte ich mich aber auch nicht überwinden, sie zu probieren.

        Hallo,

        Meine Mutter hatte vor 2 Jahren eine Tupperberaterin bei sich.

        Sie hat dann u.a auch das Microwellen Geschirr vorgestellt. Und dann eine Fischsuppe gekocht. Ich fand den Gruch und das aussehen so schrecklich das ich gesagt habe " Die würde ich im Leben nicht nach kochen, geschweige denn Probieren!"

        Nach dem die Party vorbei war. Und noch etwas von der Suppe übrig war, die meine Mutter in einen kleinen Topfumgefüllt hatte.Um sie später meinen Vater warm zu machen habe ich mich dann doch überwunden diese zu Probieren.

        Und sie hat mir dann doch geschmeckt, und zwar so gut das ich bis auf 2EL alles aufgegessen hatte.

        Meine Vater musste sich dann mit, mit Dosenravioli zufrieden geben.#schein#rofl

        Saures Lüngerl ist auch so einfall für sich, bei mir.
        Ich kann es zwar nicht kochen, weil ich den Gruch beim kochen schrecklich finde.
        Aber essen tue ich es echt gerne.

      Ich gehöre zu der Gruppe Menschen, die Essen NICHT probiert, wenn der Geruch mich anwidert. #aerger
      Wenn ich mich schon vom Geruch übergeben müßte, dann lass ich es auch.......

      Und legliche Innereien gehören dazu.
      Da habe ich jedesmal auf's neue unsere Hündin vor Augen. Die hat, immer wenn meine Mutter Niere ?gekocht/angebraten? hat, gebettelt etwas zu bekommen (was erst mal nicht ungewöhnlich ist #schein).

      ABER das echt kleine Stück Niere, welches meine Mutter ihr dann immer gab, ist schneller wieder ausgekotzt worden als es in die Schnauze ging.#schmoll
      DAS ist widerlich. Und es hat jedesmal ind der ganzen Wohnung gestunken.#zitter

      Lg.

    Ich kaufe regelmäßig einen Weichkäse (Le Rustique), den ich nicht riechen kann aber total gern esse.
    Davon kaufe ich immer nur kleine Stücken, die schnell aus dem Kühlschrank verschwunden sind, weil mich der Geruch beim Öffnen der Tür richtig anwidert.
    Habe auch schon eine Tupperdose weggeworfen, in der er gelagert war und die den Geruch nicht wieder losgeworden ist.

    Jetzt weiß ich übrigens, was ich heut Mittag auf's Brot schmiere:)

    LG

    (10) 20.04.12 - 14:48

    Für mich ist der Geruch bei einer Speise unheimlich wichtig. Riecht etwas nicht gut, probiere ich es nicht.

    Ich kenne aber auch den umgedrehten Fall. Leberwurst riecht total lecker, finde ich. Aber sie schmeckt mir überhaupt nicht.

Top Diskussionen anzeigen