Indisch Spinat, Minze, Koriander-Hähnchen

    • (1) 05.06.12 - 16:49

      Huhuu...
      Ich habe einmal ein indisches Hühnchengericht gegessen, welches ich unheimlich köstlich fand.
      ich würde auch gerne so etwas kochen, weiß aber nicht, wie es heißt. Ich habe versucht es nachzukochen, aber anscheinend fehlt irgendetwas.
      Herausgeschmeckt habe ich Spinat, Minze, Koriander, Knoblauch und Zitrone, klar und Huhn ;-)
      Aber es hat nicht so herrlich intensiv und frisch geschmeckt, wie es sollte. Es war kein cremiges Curry, also keine Kokosmilch etc.
      Vielleicht weiß ja hier zufällig jemand, wie das Gericht heißt oder hat gar ein Rezept.
      LG sopi

      • (2) 05.06.12 - 20:34

        Probier's doch mal mit: Hariyali Malai Kabab - gibt's in der Spießversion oder gegrillt in Sauce. Könnte auf Deine Beschreibung passen.

        #winke

        • (3) 05.06.12 - 21:02

          Jaaaaa!
          Du bist spitze. Das scheint es zu sein. Hab Bilder ergoogelt und nun hab ich hunger. *seufz*
          Super, hab jetzt nur engl Rezepte gefunden, aber das ist ja egal. Muss ich unbedingt ausprobieren!
          Danke!!!

            • http://www.ifood.tv/recipe/chicken_hariyali
              http://www.aayisrecipes.com/2009/02/17/chicken-hariyali-kabab/

              Die beiden hab ich jetzt gefunden. Und ich war mir so sicher, das Spinat dran ist.

              • Zutaten:
                4 Hühnerbrüste
                1 Tasse gehackte Zwiebel (ca 1 große Zwiebel)
                1 EL Ingwer-Knoblauch-Paste. Schau mal im Asialaden - ansonsten nimm frisch geriebenen Ingwer und gehackten Knoblauch
                4 kleine Zimtstangen
                7-8 Nelken
                halber Bund Koriandergrün
                5-6 Minz-Zweige
                2 EL Bockshornkleesamen
                2 Prisen Kurkuma
                Salz und Chili nach Geschmack

                Fleisch in Happen schneiden und mit Ingwer, Knoblauch, Kurkuma, Salz und Chili mindestens 30min marinieren.

                Koriander, Minze und Bockshornklee mit ca 240ml Wasser zu einer cremigen Paste zermörsern. Mehr Wasser zugeben, wenn nötig. Beiseite stellen.

                3 EL Öl in einer schweren Pfanne erhitzen (wenn du hast, nimm Ghee, das ist typisch Indisch). Wenn es heiß ist, Zimt, Neklen und Zwiebeln in die Pfanne geben und gut durchbraten.

                Fleisch zugeben und braten bis es zu dreiviertel durchgegart ist, dann die Kräuterpaste zugeben, Deckel drauf und 2-3min kochen lassen.

                Nachprüfen ob das Fleisch durchgegart ist. Weiter kochen bis die Flüssigkeit größtenteils verdampft ist und die Sauce eingedickt ist.

                Dazu: Reis oder Naan-Brot.

                Im anderen rezept mischt du alle Kräuter und Gewürze zu einer Paste, aber ohne Wasser, dann mischt du das mit stichfestem Joghurt und legst darin das Fleisch ein.

                Das Fleisch kommt dann auf Spieße und wird in Alufolie gewickelt bei 170° im Ofen gegart.

                Es könnte aber auch evtl ein simples Saag Murg gewesen sein?
                Sowas: http://www.mamtaskitchen.com/recipe_display.php?id=10033

Top Diskussionen anzeigen