Knorr-fix

    • (1) 11.06.12 - 13:44

      Hallo ihr Lieben,

      ich bin erst seit kurzem hier bei urbia und meist stille Mitleserin, aber nun hab ich auch mal eine Frage. Ich bin neugierig.

      Kocht ihr viel mit Knorr-fix-Päckchen?
      Meint ihr, die sind ungesund oder machen dick?

      Ich hab früher, als ich kochen anfing, viel mit Knorr-fix-Päckchen gekocht, dann aber ganz damit aufgehört, da mir kochen sehr viel Spaß macht und ich lieber ohne gekocht habe.
      Mein Schatz möchte manche Sachen aber gerne mit den Päckchen gekocht haben, er kennt es so von seiner Mutter und ihm schmeckts.
      Also mache ich nun einige Sachen mit diesen Päckchen. Und es ist schon sehr verführerisch, wenn man nach der Arbeit noch kochen will und es mit den Päckchen so schön einfach geht.

      Ich überlege, ob ich nun unter der Woche, wenn ich lang arbeiten muss, ganz auf die Päckchen umsteige und nur am Wochenende selbst koche (manchmal gibts abends nur Brotzeit oder was kleines wie Bruschetta oder so, aber oft koche ich auch abends, wenn es in der Kantine nichts gutes gab).

      Was meint ihr? Wie macht ihr es?

      Liebe Grüße

      Lili

      • Hallo

        manchmal koche ich auch mit Knorr oder mit Maggi.
        Ich versuche schon so viel wie möglich frisch zu kochen aber wenn es doch mal eng wird und wir im Stress sind benutze ich die Fix-Produkte.

        Ich denke so weit es nicht nur diese Produkte gibt ist es Ok,einiges kommt auch frisch dazu.Also von mir wird es nicht nur verteufelt.
        Chili con Carne würde bei mir ohne Fix nicht gehen,bekomme ich einfach nicht hin.
        Bei einem Versuch hätte ich Feuer spucken können so scharf ist es geworden.

        Also eine gute und ausgewogenne Mischung machts,meiner Meinung nach.

        LG Denise

        Also ich nehme keine Päckchen, außer dieses Salatfix. Aber einfach nur, weil es mir absolut nicht schmeckt. Ach doch, die Hühnernudelsuppe mach ich schonmal, aber dann hört es auf.

        Außerdem ist man meist damit nicht schneller. So eine Soße ist doch ruck zuck angerührt. Z.B. bei den Aufläufen mache ich eine Mehlschwitze aus dem Gemüsewasser+Milch+Kräuter fertig. Geht genauso schnell, als wenn man ne Tüte macht.

        Ob es nun ungesund ist oder dick macht, sei mal dahingestellt. Uns schmeckt es einfach nicht.

        Aber jeder, wie er mag!

        LG
        Hasi

        hab ich noch nie benutzt und werd ich auch nicht tun- find die völlig überflüssig!

      • Ich habe nie verstanden, was an den Päckchen "schneller" geht als wenn man etwas "normal" kocht. Aber ich mag die auch nicht..... Insofern, ich mache es immer ohne #mampf

        Lichtchen

        P.S. näher überlegt.. bei Hühner- oder rindfleischsuppe seh ich das schneller vielleicht noch, aber bei Bolo oder Chili oder irgendwelchen Sahnesaucen zu Lachs, Nudeln oder was auch immer echt nicht.

        < Und es ist schon sehr verführerisch, wenn man nach der Arbeit noch kochen will und es mit den Päckchen so schön einfach geht. >

        Versteh ich nicht! Wo ist der Unterschied? Konnte mir bisher Niemand erklären, vielleicht weißt Du ja eine Antwort!

        Um auf Deine Frage zu antworten, nein, benutze ich nicht - hab ich auch noch nie, hab Kochen und Backen von meiner Mutter/Großmutter gelernt!

        LG

        • Hi,

          danke für die Antwort.

          Für mich ist der Unterschied, dass ich, wenn ich frisch koche, wirklich alles frisch mache. Gemüse schnibbeln, Sauce daraus kochen usw usw. Da gibts überhaupt nichts fertiges. Und es macht Spaß, kostet aber viel Zeit.

          Dass meinte ich mit, es ist verführerisch, wenn es schnell geht mit dem Packerl.

          Z. B. Rouladensauce. Mache ich die selbst, dann auch die Sauce. Also Sellerie, Karotten usw usw klein schneiden und Sauce daraus machen. Das alles spart man sich, wenn man einfach ein Packerl aufreißt.
          Verstehst was ich mein?
          (Wobei ich Rouladensauce dennoch lieber selbst mache).

          • Warum bereitest Du so was nicht schon vor?

            Ich hab immer kleingeschnittenes Gemüse eingefroren für Saucen oder Suppen, von Bofrost gibt es so was (Bouillongemüse) für die ganz Faulen sogar vorgeschnitten in Tüten ;-)

            Ich hab auch Fleischfond eingefroren, damit geht die Sauce genauso schnell wie mit der Tüte. Klar, man steht erstmal in der Küche, hat man aber einen Vorrat, so spart es enorm viel Zeit und ist trotzdem gesund und lecker!

            Alternativ gibt es solche Gerichte dann halt nur wenn ich die Zeit dafür habe. Gibt ja genug schnelle Sachen, auch Saucen, die man mal eben zubereiten kann.

            LG

      Hallo,

      das Zeug schmeckt doch irgendwie immer nach Päckchen.

      Lern richtig kochen, dann brauchst du die Tüten nicht.

      Gruß

      • (10) 12.06.12 - 08:21

        Hi Marion2,

        richtig kochen lernen brauche ich nicht. Das kann ich schon. Und zwar richtig gut wie mir sehr oft gesagt wird.

        Das "Problem" (was ja eigentlich keines ist ;-) ) ist mein Schatz, der ein paar Gerichte lieber mit Packerl will.

    Huhu Lili,

    am anfang hab ich es so gehandhabt wie du: Eigentlich alles mit Fix bis ich richtig kochen konnte.

    Mittlerweile koche ich eigentlich alles ohne:
    Zum Thema ungesund: Schau doch auf die Inhaltsangabe. Von wegen natürlich und ohne Zusatzstoffe. Da ist halt ordentlich Chemie drin. Sowas möchte ich nicht regelmäßig zu mir nehmen müssen! Da ich ein 4 jähriges Kind habe achte ich vorallem drauf dass sie den natürlichen Geschmack von allen Lebensmitteln kennt und möchte ihr nicht die Geschmacksnerven versauen.
    Überleg doch mal wieso dein Mann so auf diese überwürzten Tütchen steht!? Da siehste doch schon wohin das führt: Gewöhnung der Geschmacksnerven an künstl. Aromen und Abneigung gegenüber dem natürlichen Geschmack.
    Das ist doch nicht das Wahre.

    Was es hier allerdings aus der Tüte gibt ist Sauce Hollondaise (die krieg ich ums Verrecken nicht hin), Schlumpf- und andere Tiersuppen als Notfallgerichte und das wars.
    Wie die anderen hier auch bin ich der Meinung der Rest geht nicht schneller als das richtige Kochen. Dann such dir doch unter der Woche Gerichte aus die so oder so schnell gehen:

    - Nudelgerichte
    - Suppen aus dem TK Vorrat
    - Hähnchengeschnetzeltes
    - Salate mit Hähnchen, Thunfisch, Ei etc
    - Gemüsepfannen / Reispfannen / Hackfleischpfannen (dafür kann man ja auch gut TK Gemüse kaufen also ungewürztes da fällt abends die Schnippelei flach)....

    Lieben Gruß,
    Jenny

    Hi

    Ganz klar NEIN. Knorr Fix, Maggi und co ist für mich Industrie Müll und gehört auf keinen Ess-Tisch.

    Ich koche jeden Tag frisch und gesund.

    Als ich mit meinem Mann zusammengekommen bin, dauerte es auchEwigkeiten bis im eine slebstgemachte Sosse schmeckte, aus dem Grund weil meine Schwiegermutter früher wie auch heute nicht wirklich frisch kocht.

    In diesem Tütchen hat es zuviel Salz drin, von den Geschmacksverstärker rede ich schon gar nicht.

    uch wenn die Werbung sagt das es keine Künstlichen Dinge drin hat, hat es trotzdem Clutomat und auch Hefe drin.

    Lg Andrea

    (13) 11.06.12 - 16:58

    Hallo,

    ich benutze keinerlei Knorr oder Maggi Fix Produkte...generell keinerlei fertigen Lebensmittel.
    Bei uns wird immer frisch gekocht.

    Gerade diese Würzmischungen sind mir ein Graus.
    Hin und wieder mußte ich das Zeug notgedrungen mal Essen(wenn man zum Essen eingeladen ist kann man schlecht sagen Nein Danke)

    Ich finde das schmeckt alles gleich.

    LG

    (14) 11.06.12 - 17:14

    huhu
    ja ich nehm die schon gelegentlich
    z.b
    -für paprikarahmschnitzel
    -kräuterrahmschnitzel
    -zwiebelsahnehänschen

    -chilli con carne
    -den bauerntopf
    -gulasch

    -oder auch mal frühlingssuppe, hühnersuppe

    -und sehr oft die salatkrönung

    und ja ich kann auch richtig kochen hab aber nicht immer lust auf gemüse schnippseln usw, tüte auf und einrühren geht doch oft schneller.
    und übergewichtig sind wir auch nicht.

    lg

Top Diskussionen anzeigen