Maden in Kirschen

    • (1) 04.07.12 - 08:34

      Hallo,

      mich würde mal interessieren, wie ihr dazu steht.

      Unser Nachbar hat Kirschen, die sind wirklich sehr schön anzuschauen. ABER... die sind bewohnt!!! Seit Jahren fragt er uns ob wir Kirschen wollen und wir trauen uns einfach nicht nein zu sagen. Wir rupfen sie dann ab und werfen sie in einer Nacht und Nebelaktion in den Biomüll.

      Ich finde es wirklich nett von ihm uns immer wieder zu fragen, aber ich kann sie einfach nicht essen. Wenn ich schon beim Brocken die kleinen Löcher in den Kirschen sehe, stellt es mir alle Nackenhaar auf. Gestern haben meine Kinder gesagt, ich solle doch auch eine essen. Dann musste ich es tatsächlich tun. Ich hätte mich fast vor den Kindern und der gesamten versammelten Nachbarschaft übergeben, denn scheinbar macht nur uns das was aus. Die Kirschen sind noch nicht mal richtig rot, dann stehen sämtliche Frauen aus dem Ort mit Eimern, Tüten etc. da und schlagen sich regelrecht um die Kirschen.

      Sind nur wir so empfindlich? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich mein Frühstück weiter genießen könnte, wenn ich auf dem Marmeladenbrot tote Maden liegen hätte oder im Kuchenstück eins finden würde.

      Ich weiß, die sind nicht giftig, aber ... ich weiß nicht.

      LG
      Silke

      • wieso traust du dich nicht? wenn mir immer wieder jemand kirschen anbietet und dort auch immer wieder würmer drinne sind, dann lehne ich doch irgendwann dankend ab und sage, dass dort würmer drinne sind und gut ist.

        wenn die anderen nachbarn kirschen mit fleischeinlage gerne essen, bitte, sollen die doch. vielleicht sehen die das auch einfach nicht so, dass die kirschen immer befallen sind oder denen stört es irgendwie nicht #kratz
        ich würde da auch nicht bei gehen.

        gruß

        Ich kann Dich gut verstehen. Meine Eltern besitzen einen Garten und haben mir neulich einen ganzen Korb voll prallroter Süßkirschen mitgebracht, die auf den ersten Blick wirklich lecker aussahen (und ich mag Kirschen, und alles was aus Kirschen gemacht wird, eigentlich sehr gerne). Mein Papa meinte noch, da seien "nur ganz vereinzelt mal Bewohner drin", weil er ja dieses Jahr Gelbtafeln in den Baum gehängt habe. Da ich dem lieben Frieden nicht traute, habe ich zaghaft in die erste Kirsche reingebissen, und prompt winkte mich etwas an #winke

        Zu Hause habe ich die Kirschen dann mehrere Stunden in eine Schüssel mit lauwarmem Wasser gelegt. Das Ergebnis war mehr als eklig, aber es schienen tatsächlich alle Würmlein herausgekrochen zu sein. Aber: Ich konnte bis auf die eine besagte Kirsche nichts mehr davon zu mir nehmen. Mein Lebensgefährte hat sich dann geopfert.

        Einen richtigen Tipp kann ich Dir leider nicht geben. Wenn Ihr ein enges Verhältnis zu den Nachbarn habt, kann man vielleicht wirklich sagen, dass Ihr ein Problem mit der Fleischeinlage habt #schwitz

        P.S.: Meine Mutti hatte die Kirschen mehrere Stunden in den Kühlschrank gelegt und war dann der Meinung, die seien einwandfrei gewesen. Meinen Einwand, dass die Maden so einfach in Schockstarre verfallen und nicht herauskrabbeln könnten, ließ sie nicht gelten. Ein paar Tage später hatte sie auf Arbeit ein paar frisch gepflückte mit. Sie gestand mir dann, dass wirklich JEDE einzelne Kirsche bewohnt gewesen sei #rofl

        (4) 04.07.12 - 10:17

        Hallo.

        Ohje, da schüttelt es mich ja schon beim lesen. #zitter

        Ich find Obst mit Fleischeinlage echt eklig. Deshalb trau ich mich auch oft nicht an Kirschen ran. Obwohl sie doch sooooo lecker sind. Hab immer den Bammel, dass ist reinbeiße und mich was anschaut bzw. ich die Kirsche in den Mund stecke und dann mehr als nur das Fruchtfleisch zerbeiße. *grusel*

        Isst du sonst nie Kirschen? Oder suchst du dir die besonders guten im Laden/auf dem Markt aus? Ich find es ein wenig schade, dass ich oft nicht einfach kaufen kann.

        Aber: Ich hab mich letztens getraut, da lagen bei uns im Lidl Kirschen. Die sahen verdammt gut aus (auch kaum Macken und Dötschen - Obst mit Macken krieg ich nämlich auch nicht runter) und hab welche mitgenommen. Ich habs nicht bereut. Denn nicht eine einzige Kirsche war kaputt/gedötscht oder hatte Eintiegsluken von Würmern. So hab ich sie genussvoll in mich reingeschaufelt und hoffe einfach, dass keine Made drin war.

        LG,
        Enelya

        • (5) 04.07.12 - 10:27

          Hallo,

          vielen Dank für eure Antworten. Ich hab schon gedacht ich bin zickig.

          Ja, die Kirschen bei Lidl sind wirklich immer toll. Ich denk mal, dass wenn man Kirschen für den Verkauf produziert schon darauf geachtet wird, dass sie einwandfrei sind. Sonst kauft sie ja keiner. Aber unser Nachbar macht garnichts dagegen. Ich bin mir nicht mal sicher, ob er es überhaupt schon gemerkt hat, was eigentlich auch nicht sein kann.

          Er hat die letzten Jahre mit keinen Wort erwähnt, dass da Maden drin sind.

          Naja, blöd ist nur, dass wir uns immer im Haus verstecken, sobald er auf die Leiter steigt, denn dann fragt er uns. Er meint es ja gut, aber ich möchte halt auch niemanden vor den Kopf stoßen.

          LG
          Silke

          • Ja, die Kirschen aus dem Laden (gerade die aus dem Discounter) werden vor Insektiziden, Pestiziden und Herbiziden nur so strotzen....
            Dass Dein Nachbar das nicht macht, finde ich vollkommen richtig.

            LG

        "Denn nicht eine einzige Kirsche war kaputt/gedötscht oder hatte Eintiegsluken von Würmern. So hab ich sie genussvoll in mich reingeschaufelt und hoffe einfach, dass keine Made drin war."

        Die waren garantiert dermaßen gespritzt, dass die Tierchen einen Bogen drum gemacht haben. Ob das dann der gesündere Genuss ist?

        LG

        • so richtig Gesund bestimmt nicht, aber trotzdem lecker und wenigstens ohne die blöden Hintergedanken an Maden #hicks

          Der eigene Kirschbaum hat dieses Jahr leider nur 5 Kirschen geliefert. Da hab ich mir halt mal eine Portion aus dem Discounter gegönnt. Keine Angst, wird so schnell nicht wieder vorkommen :-p

          • Meinetwegen iss die Dinger ruhig öfter :)

            Es ist nur eine eigenartige Logik (ich schließ mich da bei anderen Themen auch gar nicht aus), sich vor Maden zu ekeln und statt dessen mit Genuß Gift zu futtern, dass nicht mal die Insekten anrühren.

            LG

      (10) 04.07.12 - 15:14

      Hmm, also ich stell mich da auch nicht an, die kommen doch raus wenn man die Kirschen ins Wasser legt.

      Oma hat die immer eingemacht, da war manchmal auch noch eine mit im Glas ;-)

      LG

(11) 04.07.12 - 18:22

Hallo,

die Würmer sind darin weil es unbehandelte Kirschen sind. Da wo ein Wurm sich befindet, kannst Du dir sicher sein dass es sich hierbei um gesunde Nahrung handelt :) Lege die Kirschen über nacht in gesalzenes Wasser ein, und die Würmer kommen alle raus. Die Kirschen kannst Du dann Waschen und ohne Würmer geniessen.

LG

(12) 04.07.12 - 20:53

Ich persönlich finde es eher unfair von euch die kirchen zu nehmen und
Sie dann weg zu schmeissen, das ist anstandslos. Wo wäre das problem die Kirschen einfach nicht zu nehmen??

Ich esse kiloweise kirschen und mir ist es wurscht ob da maden drin sind oder nicht. Ich verstehe auch nicht warum soviele in kirschen rein beissen, die steckt man doch einfach in den mund.?

  • (13) 05.07.12 - 21:44

    Sehe ich genauso.Einfach rein in den Mund und essen.Man merkt bzw.schmeckt die Maden ja nicht raus.;-)
    Würde ich erst jede Kirsche anbeißen und mich würde die Made anlachen,würde mir das Kirschen essen auch vergehen.
    Und so eine kleine Fleischeinlage hat noch niemanden geschadet.:-D

Top Diskussionen anzeigen