wegen Wassermelone

    • (1) 19.07.12 - 19:17

      Hallo ihr lieben,

      ich habe eben eine Wassermelone aufgeschnitten und begonnen sie klein zu schneiden, jetzt hab ich entdeckt, daß die kerne in der Melone bereits gekeimt haben! Kann ich die Melone gefahrlos essen, oder soll ich sie lieber entsorgen!?

      danke und lg

      silke

      • Hallo,

        du irrst dich.

        Eine Keimung kann im Inneren der Frucht gar nicht stattgefunden haben! Das sit biologisch unmöglich.

        Das ist der "Henkel", mit dem der Kern im Fruchtfleisch verankert ist.

        Völlig normal - war bestimmt aus einer sehr grossen Melone.

        vg

        • komisch hat aber ausgesehen wie ein keimling, der direkt aus dem kern kam, der kern war auch leicht geöffnet!!

          groß war die melone eigentlich ned, und ausserdem stand drauf, dass es eine "Kernarme Züchtung" sein soll! komisch echt!

      (4) 16.09.12 - 22:44

      Hallo Silke ,

      habe heute auch eine Wassermelone aufgeschnitten und eine Vielzahl der Kerne sind gekeimt !
      Die Keimlinge sind bis zu 2cm lang , haben z. T. schon Keimblätter und Wurzeln , gleichen in ihrer Struktur und Größe eindeutig den käuflichen gekeimten Saaten . Die Theorie , dieses wäre nicht möglich , kann ich also nicht nachvollziehen . Ich selber habe die eine Hälfte der Wassermelone gegessen , auch Stunden später ohne Nebenwirkungen . Der Geschmack ist aber eindeutig gewöhnungsbedürftig , da die Keimlinge recht bitter schmecken und in Kombination mit dem Fruchtfleisch die Süße der Melone überlagern .

      Das erste Mal habe ich dieses Phänomen gekeimter Kerne vor Jahren bei einer Tomate entdeckt und konnte es kaum glauben . Werde also im Internet weiterforschen . Da Eure Beiträge an erster Stelle bei Google erschienen , habe ich noch keine weiteren Beiträge gelesen , wollte aber auf jeden Fall erst mal Deine Entdeckung bestätigen !

      Mit freundlichen Grüßen ,

      Wolfgang .

Top Diskussionen anzeigen