dringend gesucht: Mittwochskuchen(Käsekuchen)aus Dr Oetker großes Backbuch

    • (1) 03.08.12 - 21:27

      Hallo ihr Lieben

      habe leider mein Lieblingskäsekuchenrezept verlegt, ich suche und suche...... ,

      habe es mal von einer älteren Frau aus einem braunem älteren Dr Oetker Backbuch raus kopiert. Es hieß glaub "Das große Dr Oetker Backbuch" und der Käsekuchen nannte sich Mittwochskuchen. Er ist mit einem Mürbteigboden. #koch
      Bitte helft mir, ich wollte den Kuchen aufs Wochenende für eine Veranstaltung backen und jetzt finde ich dieses Rezept niergends mehr.:-(
      Dieser Kuchen ist mir immer gelungen u wenn ich nun ein anderes Rezept nehme, gerät er mir bestimmt nicht.

      #freu Wäre überglücklich wenn jemand dieses Rezept für mich hätte.

      L.G. simo75

      • (2) 04.08.12 - 10:07

        Guten morgen,

        ich kann die leider nicht direkt helfen, da ich das Buch nicht kenne. Aber hast du mal auf der Dr.Oetker Seite bei den Rezepten geschaut. Da gibt es viele Käsekuchenrezepte vlt ist er ja dabei.

        LG

        Anca

      Evtl. der hier ?
      Hab den auch mal von einer Bekannten bekommen, ebenfalls aus einem Dr. Oetker Backbuch.

      Knetteig:

      180 g Weizenmehl
      1/2 gestr. TL Dr. Oetker Original Backin
      75 g Zucker
      1 Pck. Dr. Oetker Vanillin-Zucker
      1 Pr. Salz
      1 Ei (Größe M)
      75 g weiche Butter oder Margarine

      Füllung:

      3 Eiweiß (Größe M)
      250 g kalte Schlagsahne
      750 g Speisequark (Magerstufe)
      150 g Zucker
      3 EL Zitronensaft
      50 g Dr. Oetker Gustin Feine Speisestärke
      3 Eigelb (Größe M)

      Vorbereiten: Boden der Springform fetten. Backofen vorheizen.

      Ober-/Unterhitze: etwa 200°C

      Heißluft: etwa 180°C

      Knetteig: Mehl mit Backin in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten, anschließend zu einer Kugel formen. Gut 2/3 des Teiges auf dem Springformboden ausrollen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Springformrand darumlegen. Form auf dem Rost in den Backofen schieben und den Boden vorbacken.

      Einschub: unteres Drittel

      Backzeit: etwa 15 Min.

      Die Springform auf einen Kuchenrost stellen und den Boden abkühlen lassen. Die Backofentemperatur reduzieren.

      Ober-/Unterhitze: etwa 160°C

      Heißluft: etwa 140°C

      Übrigen Teig zu einer langen Rolle formen. Die Rolle als Rand auf den Teigboden legen und so an die Form drücken, dass ein etwa 3 cm hoher Rand entsteht.

      Füllung: Zuerst Eiweiß, dann die Schlagsahne steif schlagen. Quark mit Zucker, Zitronensaft, Gustin und Eigelb gut verrühren. Eischnee und Sahne unter die Quarkmasse heben. Die Masse gleichmäßig auf den vorgebackenen Boden streichen und backen.

      Einschub: unteres Drittel

      Backzeit: etwa 75 Min.

      Den Kuchen nach der Backzeit noch 15 Min. bei leicht geöffneter Backofentür im ausgeschalteten Backofen stehen lassen. Anschließend den Kuchen auf einen Kuchenrost stellen und in der Form erkalten

      • Hallo tanjawielandt,

        viiiiiiiiiielen Dank, dieser Kuchen hört sich zwar ähnlich und gleich lecker an, aber er ist es nicht. Halb so wild. Bei meinem musste man den Boden nicht vor backen. Aber ich werde ihn auf jeden Fall ausprobieren, dass ist sicher. Und so wie es aussieht, schon morgen früh#mampf....... ich danke dir nochmals recht herzlich fürs nach schauen. Wünsche dir ein schönes Wochenende.

        LG simo 75

Top Diskussionen anzeigen