Schokolade auf Donauwelle

    • (1) 04.08.12 - 16:41

      Hallo ihr lieben,
      ich werde für Dienstag eine Donauwelle zubereiten. Allerdings "bröckelt" mir der Schokoüberzug immer ziemlich. Wie macht ihr das denn?

      <3 liche Grüße Tina

      • (2) 04.08.12 - 17:06

        huhu

        beim kurvertüre schmelzen ein löffel kokosfett mit rein.
        Und auf denkalten nicht warmen pudding geben.

        lg

        (3) 04.08.12 - 18:25

        Einfach eine Ganache zubereiten. Dafür 2 Teile Schokolade nehmen und 1 Teil Sahne.

        Für ein Blech würde ich 500 g Schokolade und 250 ml Sahne nehmen. Vielleicht noch einen Schuss Rum rein. Dazu die Schokolade langsam schmelzen und dann schnell die Sahne unterrühren. Das ganze ergibt dann eine glänzende Schokoladenschickt die nicht mehr hart wird, sondern cremig weich bleibt, aber nicht zerläuft.

        Hallo,

        ich nehme immer folgenden Guss:

        175 g zartbitter Kuvertüre
        100 g Sahne
        25 g Kokosfett
        30 g Zucker

        Zartbitterkuvertüre hacken, die Sahne erhitzen und die Kuvertüre mit dem Kokosfett darin unter Rühren schmelzen. Ca. 10 min. abkühlen lassen, dabei ab und zu umrühren. Schokoguss auf dem kalten Kuchen verstreichen.
        Kuchen noch für mind. 2 Std. kühl stellen.

        Der Guss wird relativ fest (also verläuft beim Anschnieden nicht), bleibt aber gleichzeitig schön geschmeidig, dass er nicht bricht oder bröckelt.
        Außerdem schmeckt er super lecker #mampf
        Den nehme ich für so ziemlich alles, wo ein Schokoguss benötigt wird ;-)

        Viele liebe Grüße,
        Connykati

      (6) 04.08.12 - 20:23

      Hallo,

      in die Schokoglasur 1 Esslöffel Öl und 1-2 Teelöffel Nutella. Das miteinander verrühren und dann auf die Donauwelle. Das klappt prima.

      LG Tina

Top Diskussionen anzeigen