Brot einfrieren - auftauen...

    • (1) 14.09.12 - 17:24

      ....was mache ich falsch? Wie funktioniert es richtig?

      Hallo zusammen,

      so, ich habe nun schon mehrfach versucht Brot einzufrieren und wieder aufzutauen #schwitz. Nach jedem Versuch habe ich das Brot entsorgt - es hat geschmeckt wie.... total alter Geschmack und staubtrocken.

      Einfrieren ist ja kein Problem, aber was dann? Abends hinlegen in Raumtemperatur, sodass es morgens frisch ist - geht irgendwie nicht, es ist dann feucht. Geschnittene Scheiben in die Mikrowelle - ist staubig trocken und bröselt, Geschmack ist überhaupt nicht mehr vorhanden.

      Wie geht das? Wir erzählen viele, mmhhh lecker... und ich denke mir immer, entweder hast Du ein Problem mit Geschmack, weisst nicht was gut ist oder ich bin zu doof für... #schock.

      Klärt mich doch mal bitte auf. Ich möchte das wirklich gerne versuchen, will aber auch nicht immer Brot entsorgen.

      LG und Danke!

      Caro

      Ich friere Brot in Scheiben im Gefrierbeutel ein.

      Entnehme dann am Abend die gewünschte Menge und lasse die auf der Arbeitsfläche oder im Kühlschrank. (im Plastikbeutel).

      In der Früh ist das gut.

      Alternativ würde ich Brotscheiben in den Toaster stecken, nicht in die Mikrowelle. Funktioniert auch wenn man am Abend kein Brot aufgetaut hat.

      LG

      huhu

      also ich hab sowieso immer nur brot am stück,geschnitten mag ich nicht,finde die scheiben frisch abgeschnitten einfach ,ja frischer eben.ich gefriere oft ein brot ein,wenn ichs paar std vorher auf dem gitter vom ofen aufaue,schmeckt es wie vorher auch,aber meistens taue ich es in der mirkowelle auf,dauert keine 10 min. zwischendurch mal umdrehen,danach nochmal ca 15 min aufm rost ruhen lassen.
      die mikowelle auf auftauen oder die niedrigste wärmestufe einstellen.

      lg caro

    • (7) 14.09.12 - 19:56

      Meiner Erfahrung nach geht das nur gut bei frischen Bäckerbrot.

      Supermarktbrot (auch wenn es dort aus diesen Ofen kommt) eignet sich nicht zum einfrieren...es wird bröcklig und schmeckt altbacken.

      selbstgebacken oder gekauftes?
      selbstgebackenes ist bei mir auch immer staubtrocken geworden und einfach nicht lecker.. dann lieber nur ein halbes laib backen

      Meine Mutter hat das Brot immer in Scheiben geschnitten und in Alufolie eingefroren und zum Auftauen einfach mehrere Stunden vorm Essen aus dem Eisfach genommen. Es schmeckte frisch, hatte halt nur keine krosse Kruste mehr. Sagte jedenfalls meine Mutter. Für mich schmeckt aufgetautes Brot nicht "wie frisch".

      hallo

      wir kaufen nur frische bäckerbrot und frieren es in scheiben ein.
      wenn ich abends welches brauche lege ich es nur für 1 minute in die mikrowelle es wird absolut weich wenns zulange drin ist wird es vielleicht hart, aber bei mir nie, und schmecken tut es wie brot.

      Hallo,

      danke für die Tipps.

      Ich backe nicht, ich kaufe auch nicht im Supermarkt.

      Bei uns kommt alle zwei Wochen der "rollende" Familienbäcker, kleine Bäckerei, absolut leckeres Brot. Da kaufe ich immer Brot - hält aber eben frisch nicht zwei Wochen - deswegen wollte ich einfrieren.

      Ich probier es noch mal mit den Tipps, danke Euch!

      LG
      Caro

      Hmm da kann man ja eigendlich nix falsch machen #gruebel ich kaufe das Brot friere es so ein wie es ist, und wenn ich wieder Brot brauche dan nehme ich es aus dem Gefrierschrankl und leg es auf den Tisch (meistens über Nacht) bei mir war es noch nie trocken oder sonst was, schmeckt auch so wie frisch gekauft.

      Lg Andrea

      Vergessen zu schreiben ich kaufe nie Weissbrot sondern nur dunkles oder Vollkornbrot.

Top Diskussionen anzeigen