Was kann ich für Morgen Abend vorkochen?

    • (1) 23.10.12 - 13:05

      Hallo zusammen,

      bin heute etwas ohne Phantasie.....#schock

      Brauche dringend einen Tipp, was ich heute Abend vorkochen kann, so dass ich Morgen Abend nur noch in Röhre schieben muss oder eventuell aufwärmen.

      Habe Morgen Abend schwimmen mit der Grossen, mein Mann geht in den KiGa zur Versammlung und die Kleine bleibt bei den Schwiegis, d. h. wir sind nicht vor 18 und 30 alle zu Hause und um 20 Uhr möchte ich gerne zur Gymnastik! Ob das wohl klappt #kratz

      Danke für Eure Tipps

      Laului

      • Huhu,

        grad erst ausprobiert *lach*...Gulaschsuppe, die lässt sich prima und schnell aufwärmen.

        Das gilt natürlich auch für andere Suppen und Eintöpfe.

        lasagne lässt sich auch prima aufwärmen, oder du kochst eine Bolognese und brauchst dann morgen nur noch die Spaghetti kochen in der Zeit in der die Soße aufwärmt.

        lg

        Andrea

        (3) 23.10.12 - 13:21

        Und einfach mal AbendBROT machen? Dazu dann Rohkost und Rührei?

        LG,
        Enelya

        (4) 23.10.12 - 14:03

        - Rouladen
        - Gulasch
        - Geschnetzeltes
        - Auflauf
        - Eintopf
        - Suppe
        - Pasta-Saucen
        - Hühnerfrikasse
        - Königsperger Klopse
        - gefülltes Gemüse
        - Schnitzel mit Gemüse und Röstkartoffel
        - Jägerschnitzel
        - Zigeunerschnitzel
        - Kartoffelsalat
        - Nudelsalat
        - Rollbraten
        - Vitello tonnato
        - Involtini
        - Tramezzini (nicht gekocht, aber gut durchgezogen)
        - Hackbraten
        - Haschee
        - Kalbsragout
        - Schinken im Brotteig
        - Sauerbraten
        - Reisfleisch
        - Frikadellen
        - Coq au vin
        - Hasenpfeffer
        - Hirschragout

        ...

        Es gibt so viele Sachen zum Vorkochen.

        Oder mach doch einfach eine kalte Platte morgen vormittag. Die kann man dann abends hinstellen und fertig.

        #winke

            • Ein klassisches Schnitzel (Jäger-/Zigeuner...) IST paniert, dazu muß man keiner Fraktion angehören. Ist es nicht paniert, dann wird es kurzgebraten und das mag ich mir vorgekocht genau so wenig vorstellen.
              Ich denke, die TE wollte keine min. 3 Töpfe auf dem Herd und auch nicht zur vorgekochen oder gekauften Sauce dann Fleisch, Gemüse und Beilagen zaubern :)

            Du haust Schnitzel, Röstkartoffel und Gemüse in EINEN Topf?
            Dann guten Appetit!

            Ebenfalls guten Appetit beim Genuß aufgewärmter kurzgebratener Kalbsschnitzel.

            Was Deinen Exkurs in die Wiki-Küche angeht - es gibt in der Tag regionale Unterschiede und "hier" werden Jägerschnitzel paniert, was nicht bedeutet, dass ich von Jagdwurst rede #schock

            • Mein "Exkurs" sollte nur eine kleine Darstellung sein für den allgemeinen Gebrauch.

              Ich wollte Dich nicht mit meinen Ausführungen langweilen.#sorry

              Panierte Jägerschnitzel sind für mich keine Jägerschnitzel. Die würde ich im Restaurant sofort zurückgehen lassen, bzw. inzwischen frage ich vorher - man muß ja nicht jedesmal die gesamte Belegschaft verärgern.;-)

              Aber wie gesagt - jeder wie er mag!

              • (22) 23.10.12 - 17:20

                Also dann würdest du in jedem Restaurant in dem ich bisher war mit leerem Teller dastehen, weil hier und auch überall wo wir so essen gegangen sind, Schnitzel im normalfall immer paniert sind.

                Find es nicht weiter schlimm, aber ich glaube du bist eher exotisch als panierte Schnitzel ^^

                Gruss Caidori #winke

                • (23) 23.10.12 - 17:33

                  Tja - ist doch schön, wenn die Geschmäcker so auseinander gehen.

                  Ich kann ja nun mal nur von mir sprechen.
                  Bei uns ist das nun mal nicht so üblich und in jedem guten Restaurant, in dem ich gegessen habe, war das auch so.

                  Wenn ich hier über die regionale Küche lästere, mache ich das auch nicht böswillig, sondern als rein subjektives Empfinden. Und ich gehe trotzdem hier in meiner Gegend sehr gerne auswärts essen.

                  Ich möchte niemandem zu nahe treten - aber "klassisch" ist etwas anderes - und das war alles, was ich der w...69 mitzuteilen versuchte.

                  Über "exotisch" lässt sich streiten - ich glaube nicht, daß ich dazu gehöre, aber vielleicht ist es ja auch ein Kompliment?#winke

                  • (24) 24.10.12 - 08:51

                    Morgen,

                    das war ganz und gar nicht böse gemeint :)

                    Und du weißt doch über Geschmack lässt sich nicht streiten ^^ oder so ähnlich.

                    Ich glaub man empfindet grad das "Klassisch" so wie man es kennt, zumindest ist das so mein Gefühl.

                    Viele Grüße #winke

                    • (25) 24.10.12 - 08:58

                      Mit "Klassisch" meine ich meistens das Original. Und in diesem Fall ist es nunmal so, daß die Panade nicht dazugehört.

                      Aber es ist ja wirklich jedem selbst überlassen, was ihm schmeckt. Das ist ja auch gut so. Schlimm, wenn alle immer nur das gleiche wollen.

                      Viele Grüße zurück!#winke

Top Diskussionen anzeigen