baby-led-weaning: Soße zu Nudeln?

    • (1) 12.11.12 - 20:45

      Hallo,
      meine Kleine ist nun fast 6 Monate alt, ich stille voll, werde nun aber in den nächsten Tagen langsam mit Beikost beginnen. Ich habe vor BLW zu machen, was ich bei meinem ersten Kind leider verpasst hab. Natürlich werd ich erstmal mit simplen Obst/Gemüsesachen beginnen, aber was ist, wenn ich später z.B. mal Nudeln/Spaghetti servieren will? Ich freue mich schon sehr darauf, dass unsere Kleine einfach so bei uns mitessen wird statt einen Brei zu bekommen. Aber ich muss gestehen, dass ich auch ein wenig Bammel hab, weil ich keine gute/kreative Köchin bin und auch weil ich dadurch, dass ich Vollzeit arbeite, wenig Zeit zum Kochen habe.

      Hat jemand ein Rezept für 'ne gute salzlose (aber nicht geschmacklose) Tomaten- oder Bolognesesoße?

      Danke! :-)

      • (2) 12.11.12 - 21:08

        Hi,

        wo ist das Problem?

        a) Tomaten (passiert) mit Zwiebel, Sellerie, Lauch, Möhren, ggf. Knoblauch + Basilikum aufkochen & pürrieren.. hmjam. Also für euch dann nachsalzen/ pfeffern, viel braucht man aber nicht.

        b) Brokkoli mit saurer Sahne pürrieren, ggf. etwas Parmesan dazu (Achtung: Salz!) *hmjam* - für euch dann wieder nachwürzen

        c) Möhren mit Orangensaft kochen, pürrieren - ihr selbst salzt & pfeffert, vielleicht vorher auch noch etwas Kokosmilch dazu oder Zitronengras & Ingwer... yammm. Ähnlich kann man auch super mit Kürbis verfahren.

        ...es gibt 1000 Möglichkeiten, aus Gemüse Soßen zu machen. Allerdings frage ich mich, warum du überhaupt eine "Soße" möchtest? Blw bedeutet doch "fingerfood". Wozu Soße? Ich würde einfach gedünstetes Gemüse (mit Kräutern ist es immer geschmackvoll, z.B. Kürbis & Rosmarin) + Nudeln reichen. Fertig. Wozu das gute Gemüse zerkleinern?

        VG, C.

        • (3) 14.11.12 - 15:24

          das Problem ist, dass ich eine absolut unglaublich miserable Köchin bin, haha, die nicht mal Nudeln mit Soße ordentlich hinkriegt.

          Danke für deine Antwort, werd mal was ausprobieren.

          Übrigens bedeutet Blw (zwar auch aber) nicht nur Fingerfood, sondern einfach, dass das Kind alles isst, was die Großen auch essen. D.h. wenn wir Nudeln mit Soße essen, dann leg ich dem Baby auch eine Handvoll Nudeln mit Soße hin. Und wenn es noch nicht so gut greifen kann, dann spielt es eben nur damit herum und schiebt es hin und her, bis es greifen gelernt hat. Jedenfalls ist das hier in Amerika so, wo ich wohne.

          Danke nochmal, dass du dir die Zeit genommen hast, zu antworten auch wenn du meine Frage doof fandest :-)

Top Diskussionen anzeigen