Wie geht das jetzt mit dem Fondue????

    • (1) 25.11.12 - 18:17

      Hallo Mädels,
      habe schon ewig kein Fondue mehr gemacht. Möchte mir jetzt die Woche ein Elektro-Fondue im Aldi kaufen. Bei unserem letzten ist die Paste übergelaufen und die Tischdecke hat gebrannt #nanana
      Könnte jetzt bestimmt auch bei chefkoch nachschauen, aber hier ist das alles persönlicher#kuss
      Was ist der Vor- oder Nachteil, Gemüsebrühe/ Fleischbrühe oder Fett zu verwenden?
      Würze ich das Fleisch vorher oder nachher?
      Welches Fleisch nehme ich? Wielange braucht es, um gar zu werden. Kann ich auch Gemüse reintunken?

      ANDREA

      • (2) 25.11.12 - 18:41

        Wir nehmen immer eine einfache Brühwürfel- Brühe. Nach dem Fondue ist daraus dann eine leckere Fleischbrühe geworden, die es am nächsten Tag mit Nudeln o.ä. gibt.
        Mit Brühe ist das ganze bekömmlicher, allerdings wird das Fleisch natürlich nur gekocht und nicht gebraten, was vielleicht schmackhafter wäre, letztendlich aber Geschmacksache ist. Bei Fett muss man mit Gemüse etwas vorsichtig sein, weil das Fett u.U. spritzt.
        Wir nehmen meist verschiedene Sorten Fleisch (Pute, Huhn, Schwein, Rind) und Gemüse (Champignon, Brokkoli, Paprika, Lauch....), dann ist für jeden was dabei.
        Gewürzt wird das Fleisch nach dem Garen (je nach Fleischsorte und Dicke ein paar Minuten) mit Salz, Pfeffer und den unterschiedlichsten Dips/ Soßen.

        (3) 26.11.12 - 12:30

        Ob Brühe oder Fett, ist eine reine Geschmacksfrage bzw. eine Frage der Kalorien ;-)

        Ich kauf immer Pute und Rind, Schwein essen wir nicht so gerne, geht aber natürlich auch (auch Fisch geht, da mußt Du Dich aber beraten lassen, der muß fest sein). Außerdem noch Mettbällchen und Champignons, anderes Gemüse geht auch. Man kann das Gemüse so rein halten oder beim Fettfondue auch mit einem Teig arbeiten.

        Ob es fertig ist, sieht man beim Fettfondue ganz gut am bräunungsgrad, beim Fondue mit Brühe bekommt man aber schnell ein Gefühl dafür, einfach ausprobieren.

        Gewürzt wird erst auf dem Teller, nach Geschmack!

        Wenn man es mit Brühe macht, hat man für den nächsten Tag eine leckere Suppe, so kenn ich es von zuhause. Mein Mann mag es aber lieber mit Fett, zu meinem Leidwesen #schmoll

        LG

        Hallo!

        Seit ich denken kann, ist es bei meinen Eltern Tradition, dass es am 1. und 2. Weihnachtstag Fondue gibt. #mampf

        Wir nehmen kein Fett, sondern Brühe (selbstgekochte, kein Tütchen oder Würfelchen ;-)). Und die Töpfe haben einen Spiritus-Brenner. Fett ist nicht so unser Ding.

        Es gibt Schwein, Pute, Rind und Lamm. Gewürzt wird nach eigenem belieben auf dem Teller nachdem das Fleisch gar ist. Dazu gibt es diverse Soßen, Dips, Gurken, Silberzwiebeln, eingelegte Paprika, Oliven, Brot, verschiedene selbstgemachte Buttersorten und Co. Mit Gemüse haben wir es noch nie gemacht.

        Man sieht, wenn es gar ist, Zeitangaben sind da eher schlecht, kommt ja auch darauf an, wie groß die Fleischstückchen sind.

        LG
        Sarah

Top Diskussionen anzeigen