Bäckerpreise

    • (1) 05.12.12 - 08:37

      Hallo,

      ich wollt Euch mal fragen, wie ihr die Preise beim Bäcker findet.

      Ich musste heute morgen 80 ct. für ein Körnerbrötchen bezahlen. Das find ich schon ganz schön heftig.

      Werden Frühstücksbrötchen beim Bäcker bald Luxus?

      Kauft Ihr beim Bäcker, holt ihr beim Supermarkt Fertigbackzeugs oder aus dem Automaten oder backt ihr selber??? Brotbackautomat hab ich auch, aber das schmeckt nicht so doll....
      Wie seht ihr das?

      LG diegute

      • (6) 05.12.12 - 09:20

        Ja, das hat mich auch genervt. Gutes Brot ist sauteuer, schlechtes nur wirklich ganz frisch genießbar (und an die Zusatzstoffe will ich gar nicht denken...).
        Deshalb backe ich inzwischen unser Brot auch einfach selbst (ohne Brotbackautomat, den mag ich nicht). Eigentlich ist das nicht viel Arbeit und inzwischen gelingen mir wirklich hervorragende Brote, die Bäckerbroten in nichts nachstehen, wenn nicht sogar übertreffen.
        Nur Brezen kaufe ich nach wie vor;-).

    (10) 05.12.12 - 08:51

    Ich mache alles :-). Die Frühstückbrötchen am Wochenende kaufe ich bei unserem Bäcker, auch - selten - mal in der Woche, wenn ich Lust drauf habe. ich zahle die Preise dort gerne, weil es einer der wenigen noch existierenden kleinen Dorfbäcker ist, der noch selber in der Backstube steht und keiner Kette angehört. die Brötchen dort sind Weltklasse, leider kann der Brot nicht so gut, bzw. schmeckts mir dort nicht so gut.

    Mein Brot kaufe ich im Supermarkt, weil ich auf richtig dunkles körniges Brot stehe und dann kann man leider nur in Norddeutschland richtig lecker beim Bäcker kaufen.

    Backautomat.... das Baguette beim Aldi finde ich superklasse.

    ich nutze also alles, je nach Lust und Laune.

    Lichtchen

    (11) 05.12.12 - 09:21

    Ja, das hat mich auch genervt. Gutes Brot ist sauteuer, schlechtes nur wirklich ganz frisch genießbar (und an die Zusatzstoffe will ich gar nicht denken...).
    Deshalb backe ich inzwischen unser Brot auch einfach selbst (ohne Brotbackautomat, den mag ich nicht). Eigentlich ist das nicht viel Arbeit und inzwischen gelingen mir wirklich hervorragende Brote, die Bäckerbroten in nichts nachstehen, wenn nicht sogar übertreffen.
    Nur Brezen kaufe ich nach wie vor;-).

    (12) 05.12.12 - 09:32

    Ja, die Bäckerpreise sind der Wahnsinn! Ich habe für ein belegtes Brötchen einmal sogar 3,20 EUR bezahlt.. (Körnerbrötchen mit Schinken und Käse..) #schock

    Ich nutze aber dennoch fast alles!

    Am Wochenende essen wir meistens Aufbackbrötchen.. schmecken mir besonders gut, weil ich es liebe, wenn sie warm aus dem Ofen kommen und dann gleich verspeist werden! Wenn wir allerdings am Samstag mal früh einkaufen gehen, nehmen wir auch Bäckerbrötchen mit!

    In der Woche esse ich meist Brot aus dem Discounter (Vollkornbrot, Schwarzbrot..). Schmeckt mir eigentlich am Besten! Ab und zu kaufe ich mir morgens auch mal Brötchen beim Bäcker für die Arbeit!

    In der Mittagspause gehe ich auch hin und wieder einkaufen.. da nehme ich dann auch mal ein Brötchen aus dem Backshop mit. Schmeckt auch sehr gut!

    Jeder Bäcker hat seine Vor- und Nachteile! Es gibt z. B. nichts Besseres als die Croissants aus dem Lidl-Backshop.. die sind der Wahnsinn! Dort kaufe ich aber wiederum kein Brot, weils nicht schmeckt!

    Zum We gibt es die bei uns frisch vom Bäcker, ansonsten kaufe ich die auch dem Backshops von Lidl, Penny und Co.

    (14) 05.12.12 - 10:58

    Ich finde die Bäckerpreise nicht zu hoch im Vergleich zu Gebäck aus dem Supermarkt oder diesen Aufbackstationen, die teilweise als Bäckereien getarnt auftreten.

    Bei und gibt es noch gerade mal 2 richtige Bäcker in der Umgebung und ich bin froh, dort noch vernünftige Qualität zu bekommen. Die ist mir dann auch ein paar Cent mehr wert als der andere Krempel.

    Gruß,

    W

    Ja, die Bäcker sind teuer geworden.
    Für ein Körnerbrötchen, je nachdem welches, zahle ich 50-75 Cent.

    Tip:
    Im Aldi werden Backwaren angeboten. Lecker und sehr günstig. Alles mögliche.

    Ich habe nur meistens keine Lust, wegen ein paar Brötchen oder so, ewig an der Kasse zu stehen.

    LG
    Katie

    (16) 05.12.12 - 13:44

    Wir gehen nur zum Bäcker, unser Sohn wünscht ab und zu Toastbrot, das gibt es vom Kaufland.

    LG

    (17) 05.12.12 - 15:48

    Also ich backe meine Brötchen entweder selber oder selber auf (Coppenrath & Wiese, weil da Zutaten drauf stehen und ich sie vertrage).

    Ganz selten kaufe ich mir Brötchen beim Backshop im E-Center. Die schmecken richtig gut.

    (18) 06.12.12 - 14:08

    Hallöchen,

    ja, Brot und Backwaren werden wirklich immer teurer. Aber mir ist schon aufgefallen, dass die Backwaren bei großen Bäckerei-Ketten besonders teuer sind..... und meistens lässt die Qualität zu wünschen übrig!
    Bei uns in der Gegend gibt es zum Glück noch einige gute kleine Familiebäckereien. Dort gibt es sehr gute Backwaren, die sich lange frisch halten und dann sogar noch günstiger sind, als die Großbäckereien. So zahle ich z.B. dort für ein Dinkelvollkornbrötchen anstatt 80 Cent nur 50 Cent und für Tafelbrötchen keine 45 Cent, sondern 30 Cent.
    Hin und wieder kaufe ich auch Brot bei Bio-Bäckereien. Die haben zwar auch einen stolzen Preis, dafür weiß ich aber, dass keine merkwürdigen Zusatzstoffe enthalten sind und diese Natursauerteigbrote halten auch viel länger frisch! Die Backwaren vom Supermarkt oder SB-Filialen bieten erstens keine hochwertigen Vollkornprodukte an und zweitens schmecken die Sachen sehr schnell alt und datschig!

    Grüße

    (19) 06.12.12 - 16:35

    Wir haben Tüten mit Fertigbrötchen da die wir aufbacken..schmecken besser als vom Bäcker, klar wenns schnell gehen muss ist das nichts. Aber ich frühstücke immer in Ruhe, kleine im Kindergarten und dann back ich mir meine Brötchen..ansonsten am Wochenende.

Top Diskussionen anzeigen