10

Huhu,

ich halte da auch nichts von...nicht nur das es nicht schmeckt, unnötig und überteuert ist, ich werde auch noch regelrecht krank von dem Zeug wenn ich häufiger esse ( meine Schwiegermutter kocht gern mal damit...wenn wir zu oft dort sind spüre ich das deutlich).

lg

Andrea

11

HI

Also wir haben auch mal was davon im Haus, z.B zwiebelsuppe für chips dip herzustellen ;)
lg

lg

12

Ich bin laktoseintolerant und damit haben sich diese Tütchen für mich zu 99% eh erledigt. Da ich gerne koche und gerne auch neue Rezepte ausprobiere, koche ich also alles ohne Fix-Pulver. Dennoch verteufel ich es nicht, wenn andere Menschen damit kochen. Es geht mich überhaupt nichts an, was andere Menschen so essen und es ist mir auch total egal.

18

mir auch, solange ich nicht mitessen muss!

22

#pro

14

Wir haben vor kurzen erst Chilli con carne im Vergleich gekocht.
Einmal selbst gemacht einmal mit Hilfe von Tütchen (müßte lügen welcher Hersteller es war...#schein).

Die einhellige Meinung aller war, daß das selbstgemachte Chilli besser war.

Das Chilli mit der Tüte war genauso schnell fertig.
Das Hackfleisch muß auch erst angebraten werden.
Ebenso müssen mögliche frische Zutaten auch erst mal vorbereitet und angebraten werden.
Der Unterschied lag nur darin, daß bei der Tütenvariante die Faulheit zum Würzen gegeben ist/war.
Vom einheitlichen Geschmacks- und Geruchserlebnis der Tütenpackungen mal abgesehen.....

Lg.

15

Ist mir egal wenn andere Leute Müll und Chemie essen, ABER deren (lächerliche) Argumentation, die nervt!

LG

19

Mit den Tütchen ist es wie mit anderen Sachen. In Maßen ist es vollkommen in Ordnung. In Massen ist es ungesund wegen Geschmacksverstärkern und vielen lustigen E´s.

Ich koch recht selten mit Tütchen. Es gibt ein zwei Gerichte die ich einfach gern so mag (ich mag zum Beispiel das Gulasch total gern) aber die meisten Gerichte koche ich ohne und schmecken so auch viel besser.

20

Hallo

Ich halte allgemein nix von Fertigprodukten.

Ich koche und backe so zimlich alles frisch. Ich möchte nicht dass wir diese Chemiebomben essen.

Leider geht es ja in die Richtig dass man in den Supermärkten ja schon fast mit Fertigprodukten überschüttet wird, sogar Pfannkuchen kann man schon fertig in der Flasche kaufen.

Was mich an der Knorr Werbung nervt ist, dass sie ihre Produkte als super gesund (Ganz natürlich ohne Geschmacksverstärker etc darstelt) allerding frage ich mich was Milchpulver, Clukose oder Hefe in einer Supper zu suchen hat.

Man muss sich auch gar nicht wundern warum es immer mehr dicke Menschen und darunter leider auch immer mehr Kinder, sogar schon Kleinkinder gibt die schon richtig viel Übergewicht haben.

Kinder die nicht mehr den Unterschied heraus schmecken können ob sie jetzt frisches Obst und Gemüse essen oder es aus der Dose kommt.

Es fangt doch schon im Babyalter an, hier ein Breichen wo man nur mit Wasser anzurühren braucht, da ein Gläschen wo man nur kurz zu erwärmen braucht.

Ich finde es furchtbar dass wenn man dann noch als Super Mama oder super Hausfrau beschuLdigt wird, nur weil man so gut wie alles selber macht und nicht möchte dass die Familie Fertigprodukte isst.

Lg Andrea

23

***Was mich an der Knorr Werbung nervt ist, dass sie ihre Produkte als super gesund (Ganz natürlich ohne Geschmacksverstärker etc darstelt) allerding frage ich mich was Milchpulver, Clukose oder Hefe in einer Supper zu suchen hat.***

Seid ich laktoseintolerant bin und immer die Zutatenlisten lesen muss, frage ich mich sehr häufig, warum alle möglichen Zusatzstoffe in Produkten sind, die meiner Meinung nach dort nicht hinein gehören. Was macht zum Beispiel Laktose in Wurstwaren?

24

Da gebe Ich Recht, wenn man einmal die Zutatenliste von einem normal Kuchen durchliest, frag ich mich auch was dass überhaupt noch mit einem Kuchen Zutun hat. Nee ich Koch und Backe lieber selber da weis ich/ wir essen. Und die Ausrede von Mütter die arbeiten gegen kann ich auchnicht mehr hören. Ich gehe auch 50% und dass in einem Altenheim in der Pflege.

weiteren Kommentar laden
21

hallo!

auch, wenn diese diskussion wahrscheinlich nur dazu dient, dein ego ein wenig aufzuhübschen, gebe ich trotzdem meinen senf dazu ab.

ich halte von tütchen gar nichts.

1. habe ich das gefühl, es schmeckt alles sehr ähnlich.
2. hatte ich nach dem essen schneller wieder hunger (weiß nicht, ob sich das mittlerweile geändert/gebessert hätte), denn
3. ich vertrage es nicht und bekomme bei manchen tütchen so extreme gesundheitliche probleme, dass ich nicht sicher bin, das zu überleben.

damit fallen für mich aber nicht nur die bösen tütchen flach, sondern auch die meisten dosen, imbissbetriebe und sogar schlechte restaurants (denn ja, da bezahle ich eine menge geld für frische ware und die verlange ich dann auch, erhalte sie aber nicht immer #aerger).

hier wird folglich frisch gekocht mit der ausnahme, dass mein mann total auf chili con carne aus der tüte steht und das gerne auch so bekommen kann (ich mag das nämlich eh nicht ;-)).

wie das andere halten - bei denen ich nicht mitessen muss ;-) - ist mir hingegen vollkommen gleichgültig. es ist auch einfach nicht jeder zur küchenfee geboren und daher finde ich es vollkommen legitim, sich das eine oder andere zu vereinfachen. gibt schlimmeres.

einen schönen dritten advent #niko
hopsdrops + emily