Frage zur Weihnachtsente

    • (1) 20.12.12 - 11:27
      Inaktiv

      Hallo,

      dieses Jahr gibt es mal keine Gans, sondern Ente ;) Vom Braten etc ja ähnlich der Gans, Füllung habe ich auch in Etwa der Gans angelegt. Ich denke das Ganze wird nur kürzere Zeit brauchen, oder?

      Jetzt aber zu meiner eigentlichen Frage. Das Essen wird es am 2. Feiertag geben, ich bin allerdings dann morgens schon mit soviel anderen Sachen beschäftigt. Wäre es möglich, die Ente am ersten Abends zu machen?

      Nach meinem Rezept wird sie 45 Minuten gegart, dann gedreht und nochmal mit Flüssigkeit überschättet, danach noch mal 45 Minuten
      Dann wird die Temperatur des Ofens erhöht, die Ente mit Salzwasser eingepinselt und dann noch mal 15 Minuten gebacken um kross zu werden und dann nochmal wenden

      Wäre es nun möglich die Ente nach den zweiten 45 Minuten aus dem Ofen zu tun und dann am nächsten Tag fertig zu machen oder wird die dadurch zu zäh / trocken?

      Danke für eure Tipps im Voraus!!

      Liebe Grüße

      Evenea

      • Hallo,

        ob man das machen kann, weiß ich nicht, aber ich würde es nicht tun.

        Das Risiko wäre mir zu groß, daß das gute Stück nach der "Übernachtung" zu zäh wird. Du benötigst doch auch im zweiten "Gar-Anlauf" nochmal eine ausreichende Fleischtemperatur, damit auch wirklich alles gut ist. Ich glaube nicht, daß man diese Garzeiten einfach so teilen kann.Das sollte neu eingeteilt werden, und ob das dann dem Fleisch so zu Gute kommt, bezweifle ich - aber wissen tu' ich es nicht - also lasse mich gerne belehren.

        Ich würde lieber schauen, daß ich die anderen morgendlichen Aufgaben anders verteile oder früher aufstehe. Geflügel mit krosser Außenhaut würde ich immer frisch und direkt für die Mahlzeit machen.

        #winke

        Ich würde sie am Vorabend vorbereiten (füllen, würzen u.s.w.) und dann am 2. Feiertag frisch braten...

        HUHU,

        ich mach meine Enten auch den Abend vorher bis jetzt waren sie immer sehr lecker und die Gewürze gut durchgezogen.
        Um sicher zu gehen kannste sie aber auch nur füllen und dann den Tag im Ofen schieben macht ja nicht wirklich viel unterschied ;-)

        LG Niki

Top Diskussionen anzeigen