kommunion essen

    • (1) 22.01.13 - 07:21

      hallo
      im april geht unser sohn zur kommunion
      wir feiern in einem festsaal mit ca 40 personen
      bald müssen wir dorthin zwecks essensplanung....
      und da weiss ich nich so recht wie und was
      es gibt gegen 13 uhr mittagessen....aber was???
      meine mama meint schweine braten,rinderbraten,gemüseplatte,salatplatte...und dann?? kartoffel? nudel? knödel?gratin?kroketten?
      vorher ne suppe?

      und nachtisch? eis? pudding? 2 verschiedene sorten?
      gegen 16.30 uhr soll es kaffe und kuchen geben?
      wieviele kuchen soll ich einplanen??
      die meisten essen mindestens 2 stücke wenn nich sogar 3

      kinder sind unser sohn und sein kumpel, dann 1 3jähriger, 1 1jähriger, ein säugling und ein 2 jähriger(die zählen ja nich mit)

      lg ela

      • (2) 22.01.13 - 10:44

        Hallo,

        unsere Tochter hat im Mai Konfirmation; es sind etwa 25 Gäste.

        Wir erstellen eine Menükarte mit drei verschiedenen Hauptgerichten - Schwein, Geflügel, Fisch -; zwei Nachspeisen und eine Getränkekarte.

        Kaffee und Kuchen gibt es dann zuhause. Meine Schwiegermama macht zwei Torten, zwei Erdbeerkuchen und einen trockenen Kuchen.

        Für alle Fälle kaufe ich etwas zum grillen ein für die "Sitzenbleiber".

        Linda

        Hallo,

        ist die Festhalle mit Bewirtung oder laßt Ihr einen Caterer kommen? Soll's ein Buffet werden oder eher ein Menü?

        Also beim Buffet würde ich als Vorspeise eine Suppe (vielleicht Brühe mit Einlage) und 1 - 2 Salate hinstellen; eventl. noch eine kalte Fischplatte und Brot.
        2 - 3 Hauptgänge (Spießbraten/ Schinken im Brotteig/ Zürcher Geschnetzeltes/ Hähnchenschenkel aus dem Ofen in Sauce/ Seezungenröllchen/ überb. Fischfilet/ gefüllt Zucchini/ veg. Lasagne...); läßt sich alles gut warm halten.
        Dazu Nudeln, Petersilienkartoffel und Rösti. Außerdem Frühlingsgemüse natur und Rahmgemüse.
        Als Nachtisch 2x Creme, Obstsalat und Petit Fours.

        Wenn Ihr Menü anbieten möchtet, ist die Auswahl nicht so groß (beim Hauptgang würde ich allerdings trotzdem die Wahl zwischen mind. 2 Gerichten lassen, besser 3). Außerdem habt Ihr den Service-Aufwand.
        Buffet hat auch den Vorteil, daß Kinder meistens etwas finden, was sie gerne essen und es entsteht erst gar nicht das Thema eines separaten Kinderessens oder Gemaule (ganz allgemein gesagt).

        Kuchen: Also wenn Du mit 3 St./Pers. rechnest, dann kommt da ein Haufen Kuchen/Torten raus. Finde ich persönlich zu viel. Gut - Du kennst die Leute besser; bei uns wird zu so einer Gelegenheit, nach dem Mittagessen, höchstens 2 St./Pers. gegessen und das auch nur von der Hälfte der Leute. Manche trinken einfach nur Kaffee/Tee. Ich würde max. 5 Kuchen hinstellen (Torten kann man ja auch manchmal in 16 Stücke teilen); vielleicht auch eher 4 Kuchen und nochmal Petit Fours oder süße Mini-Teilchen.
        Aber wie gesagt, da gehe ich von unserer Familie/Bekannten aus. Das kannst Du sicher besser beurteilen.

        Viel Spaß!
        #winke

        • hallo,
          also nich alle essen 3 stücke kuchen (hilfe...) die meisten 2 und wie du schon sagtest irgendwas kleines aber wir haben so ca. 7 grosse esser die verdrücken auch 3 stücke oder mehr #zitter
          der saal ist in einer gaststätte mit bewirtung...
          die suppe würde am tisch gereicht werden und das essen an sich in buffet form...
          der nachtisch entweder am tisch was ich blöde finde oder halt 2 sachen zum aussuchen das man sich selber was nehmen kann
          die beilagen bereiten mi noch kopfzerbrechen was nehm ich was lass ich weg?? kartoffeln,nudeln,klösse,gratin,kroketten..
          hilfe

          danke

          • Hallo nochmal,

            also die Beilagen richten sich natürlich nach dem, was ihr an Hauptgericht anbietet.
            Darf ich mal fragen, wo Ihr wohnt? Ich kenne da nämlich auch sehr unterschiedliche Essensgewohnheiten - regional bedingt.

            In unserer ursprünglichen Heimat wird eher Gemüse gereicht und eben Dampfkartoffel, Nudeln oder auch mal Pommes dauphine.
            Da, wo wir jetzt zu Hause sind, gibt es immer Knödel, Spätzle, Bratkartoffel und wenn man Glück hat Reis. Gemüse wird eher unterschlagen oder als Kartoffelsalat gereicht.;-)

            Habt Ihr euch denn schon mal in Richtung Hauptgang entschieden?
            Wenn Du magst, kannst Du mir gern nochmal schreiben.

            Ansonsten: Gutes Gelingen!

            #winke

            • hallo
              wir wohnen in NRW
              also meine mama meinte vorhin sie würde nich so ein geschiss machen #augen
              keine suppe sondern einfach nur rinder braten schweine braten salat und gemüde platte dazu knödel und kartoffeln....fertig zum nachtisch eis...
              da meinte ich mmh keine kroketten? gratin? oder spätzle...? nee die 2 sachen reichen doch...
              mmh und jeder mag nun mal nich eis mit heissen kirschen...(mein sohn schon mal gar nich)
              mmh ich werd das mit meinem mann nochmal besprechen is ja nun die feier unseres sohnens und wir zahlen das

              und kuchen meinte sie eine torte vom bäcker, 1 trockenen, 1 käse,2 obst fertig,....mmh

              • Hallo,

                die Antwort finde ich super!

                OK - Ihr seid die Eltern - sprich Ihr zahlt das Essen und Ihr könnt bestimmen.Das ist Eure Entscheidung - ich will Euch selbstverständlich nicht reinreden, aber viellieicht einen kleinen Hinweis geben.

                Eine Vorspeise würde ich auf jeden Fall reichen (das regt den Appetit an. Du hast geschrieben, die würde dann serviert werden. Ist doch prima. Kleine Brühe mit Einlage, oder kleine Creme-Suppe (April - für Spargel reichts noch nicht ganz) - Kräutercreme, Kressecreme... Ich persönlich stehe auf Tomatenconsommé, eventl. mit Basilikumcroutons - ist aber Geschmackssache).

                Ihr wohnt in NRW.
                Prima - ich habe 6 Jahre in Aachen gelebt.

                Hauptgang:

                - rheinischer Sauerbraten
                - Zwiebelfleisch

                ansonsten wie gesagt: eine Alternative im Geflügel-/Fisch- bzw. im vegetarischen Bereich.

                Beilagen:
                in diesem Fall: Klösse, Nudeln und Kroketten ; dazu Rotkohl und Frühlingsgemüse (wäre mein Vorschlag).

                Nachtisch: Was ißt denn Euer Sohn gerne? Creme, Eis, Kuchen... ich würde ihn auswählen lassen - ist schließlich sein Fest!

                Liebe Grüße!
                #winke

                PS
                Ach so Kuchen: Im April: 2x Obst, 1x Käse, 1-2x trocken und ein Berg Petit Fours.

                Wäre jetzt mein Vorschlag.;-)

                #winke

                • danke dir recht herzlich
                  also wir sind auch der meinung das ne suppe schon sein sollte...
                  2-3 fleischsorten, vegetarier haben wir nicht...fischesser auch nicht..
                  leon mag eis und schokopudding vielleicht mehmen wir beides so hat man eine auswahl an 2 dessert...
                  ja meine mama is da etwas komisch ihr spruch is immer die kommen eh alle um umsonst zu essen und zu trinken und geben dann höchstens 30 euro fürs kind aber selber machen se nix (verwandschaft vom papa)
                  ja aber so is das halt...aber deshalb laden wir sie trotzdem ein und machen das essen so wie wir es meinen

                  wir würden bei einem standart essen um die 14 euro pro kopf zahlen und das höchste wären 22 euro aber da is dann alles dabei was man sich denken kann
                  vielen dank

      Bei meiner Nichte würde die Konfirmation in einem Gemeindesaal gefeiert. Meine Schwägerin hat einen Catering-Dienst bestellt.

      Es gab Braten (Rind, Schwein, Pute), Kartoffeln, Kartoffelgratin und verschiedene Gemüse (Erbsen und Wurzeln, Blumenkohl usw.). Zum Nachtisch Pudding und rote Grütze mit Vanillesoße.

      Kuchen hat sie selbst gemacht bzw. einige haben auch einen mitgebracht.

    (11) 22.01.13 - 13:09

    Hallo,

    würde evtl. ein kalt-warmes Buffet machen. Mit Suppe (Gulaschsuppe, Spargelsuppe), Salat.
    Dann verschiedene Braten Schwein, Rind, Hühnerbeine etc..
    Kroketten, Kartoffeln, Brot, Gratin als Beilage.
    Was bei uns immer gut ankommt ist Zunge und Spargel. Hatten wir zur Hochzeit im April auch, das war schnell weg.
    Als Nachtisch einen tollen Obstkorb und die Lieblings-Süss-Speise vom Kind.

    Bei einem Buffet muss man nicht für 40 Personen bestellen, sondern es reicht für sicher für 37 Pers., die kleinen Kinder kann man "ausplanen", das fällt mit ab.

    Wenn die warmen Sachen alle sind, oder dir Leute fertig sind, kann man das etwas zusammensetzen und stellt Peti Fours und Schnittchen hin.
    Zum Kaffee dann einfach die Torten hinstellen und vielleicht noch einen neuen schönen Obstkorb oder Obstsalat. Evtl. ein paar warme Würstchen und Brötchen mit hinstellen und Schnittchen.
    Ich würde 5-6 Kuchen und Torten hinstellen und dann noch gemischte Kleinteile (Windbeutel, Kuchenstücke etc.) dazu.

    Viel Spaß bei der Planung.

    Viele Grüß

    dustyli

Top Diskussionen anzeigen