Was mit in die Schule geben, wenn das Kind einen Wackelzahn hat?

    • (1) 22.01.13 - 22:44

      Meine Tochter hat einen hartnäckigen Wackelzahn, der einfach nicht raus will. Leider kann sie im Moment kein Brot beißen und deswegen wollte ich einmal in die Runde fragen, was ich ihr mit zur Schule geben könnte. Ratschläge für die restlichen Mahlzeiten des Tages sind natürlich auch herzlich willkommen.

      Danke für eure Vorschläge! #blume

      Steffi

      • Alles, was weich ist? Also Banane, Joghurt, wie wäre es mit Bircher Müsli, das ist auch ein bisschen gehaltvoller? Du könntest auch herzhafte Muffins backen, die sind nicht zu hart wie Brot.

        Zu den anderen Mahlzeiten: Hafer- und Grießbrei statt Cornflakes, etwas zu weich gekochte Nudeln mit Sauce, Reis, Kartoffelbrei, Suppen jeder Art, Pfannkuchen... Fleisch ist eher ungünstig, außer Hackfleisch. Gemüse sollte halt weich gekocht sein oder ziemlich klein geschnitten.

        Guten Morgen,

        ich greife dann gern auf sehr weiches Brot zurück oder auch mal Filinchen oder Knäckebrot denn da kann sie besser abbeißen, die Brote schneide ich dann in viertel Teile, das geht bei meiner Tochter sehr gut.

        Über den Tag verteil gilt das gleich wie dir schon geantwortet wurde.

        LG #winke

        Maoam und Storck Schokoriesen, Nimm2 Kaubonbons, ... dann ist der Zahn bestimmt bald draußen ;) Ansonsten vielleicht noch Banane? Helles Brot ohne Kruste, Joghurt, ...

        • Joghurt sollen wir den Kindern nicht mitgeben, weil die Kinder dann beim Essen immer so rumkleckern. Da hatte die Klassenlehrerin drum gebeten.

          ;-) Die Idee mit den "Plombenzieher-Bonbons" hatten wir auch schon, aber unsere Tochter ist von Natur aus ein misstrauischer Mensch und hat den Trick sofort durchschaut und dankend abgelehnt.

          Der erste Wackelzahn ist übrigens mal in einem Maiskolben stecken geblieben. Das war kurz und schmerzlos!

      Hallo,

      ganz normal - wenn er rausfällt - Juhu!!!

      Nee - ernsthaft - Ich gebe den Kindern ganz normales Essen mit. Da müssen sie zu Hause auch durch. Es gibt auch Backenzähne!

      Hat bisher immer funktioniert! Und das Gejammer hört auch irgendwann auf.;-)

      #winke

    • mein 6 jähriger hat grad 3 wackelzähne und nimmt immer so´n pumpernickel brot mit. nicht das ganz schwarze, aber so´n weiches, körniges. dazu noch einen kleinen kakao.
      manchmal auch actimel oder fit fruity (dieses obstmus aus der tüte von aldi).
      ansonsten kannst du von jedem weichen brot auch einfach die rinde abschneiden.
      lg
      claudia

      • #pro Diese Obstmustüten haben wir auch bei Aldi entdeckt und das ist wirklich der Hit! Ich halte zwar für zuhause diese Dinge für nicht so toll, weil es unverhältnismäßig viel Müll produziert. Da nehme ich dann lieber die großen Gläser und fülle das Portionsweise in die Schüsseln um. Aber für unterwegs ist diese Idee mit der Tüte perfekt!

        An Brot hatten wir bis jetzt nur in den heißen Phase weißes Toast oder Butter-Brioche, aber ich möchte auch gar nicht, dass meine Tochter sich dran gewöhnt und ein Gewohnheitsrecht daraus wird.

        Hast du für dieses Pumpernickel irgendwie einen Markennamen oder ein Geschäft, wo man das kriegen kann? #bitte:-D

        • das kriegste in jedem größeren supermarkt. bei aldi gibts das manchmal, zuletzt auch mit brotdose (blau, grün o. pink) dazu.
          zuletzt hab ich es bei famila gekauft. keine bestimmte sorte. das "echte" pumpernickel ist ja ziemlich schwarz, ich hab ein etwas helleres genommen.

          du kannst statt weißtoast und brioche auch ein frisches graubrot, mischbrot oder was auch immer nehmen und machst nur die rinde ab. das innere ist ja trotzdem weich.
          lg
          claudia

Top Diskussionen anzeigen