Wenn der Rinderbraten nicht zart wird ...

    • (1) 03.02.13 - 16:15

      ... Liegt das dann daran, dass er zu lange oder zu kurz im Ofen war?

      Hallo zusammen,

      Ich wollte mich endlich mal an einen Braten trauen, habe allerdings nicht ganz genau nach Rezept gekocht, sondern quasi eine Mischung aus ca. drei Rezepten verwendet. Was soll ich sagen, die Soße war sehr lecker, aber der Braten doch etwas zäh. Es waren ca. 1,3 kg und diese waren bei 180 Grad Umluft etwa 1 3/4 Stunden im Ofen, dabei zu gut der Hälfte mit Süd bedeckt. Ich hatte Befürchtungen, dass er zu trocken wird, wenn er länger im Ofen bleibt. Aber jetzt denke ich, er wäre dann evtl. zarter geworden. Hatte ihn vorher ca. 7 Stunden in Rotwein mariniert.

      Wer hat einen Tipp für mich?

      Danke!
      Siebzehn

      • (2) 03.02.13 - 16:39

        Ich koche Rinderbraten im Topf, bedeckt mit Flüssigkeit.

        Und der kocht bei der Größe bestimmt 2 Stunden.

        LG

        Hallo,

        gefühlsmäßig würde ich sagen, er war zu kurz drin. Es hängt natürlich auch von der Art des Fleisches ab, aber ich denke, Du hast Dich vorher beraten lassen.

        Hast Du den Deckel drauf gemacht?

        Grundsätzliche würde ich das gute Stück vorher schnell und gut anbraten von allen Seiten; dann angießen, Temperatur runterdrehen, Deckel drauf und entweder auf dem Herd oder im Ofen garen lassen. Am besten mit relativ niedriger Temperatur (bei 120°C braucht ein Braten von nicht ganz 1kg allerdings 4 - 5 Std.).

        Bei 180°C und 1,3 kg hätte ich locker 2,5 Std. gewartet.
        Man kann auch zwischendurch immer wieder begießen mit dem vorh. Sud; muß aber nicht sein, wenn der Deckel drauf ist.

        Gutes Gelingen beim nächsten Mal!
        #winke

        (4) 03.02.13 - 18:07

        Dankeschön!

        Deckel war drauf und ich hatte ein Rezept, in dem 2 Stunden für 1,5 Kilo angegeben waren, da dachte ich, bei weniger Fleisch muss es nicht so lange sein.

        Außerdem waren wir am Nachmittag unterwegs und erst um 16:30 Uhr zurück #schwitz (wir essen am WE abends warm).

        Na gut, ich werde nicht aufgeben.

        Meine Hirschbraten an Weihnachten werden übrigens toll - vielleicht hatte ich diesmal auch nicht so gutes Fleisch erwischt.

      • (5) 03.02.13 - 18:21

        Hallo,

        Braten soll man nie mit Umluft garen, weil er sonst austrocknet - sagt zumindest Tim Mälzer. Ich brate mein Fleisch immer mit einer relativ niedrigen Temperatur von maximal 140 Grad bei Ober/Unterhitze.

        Linda

        (6) 04.02.13 - 16:28

        Besorg dir ein Bratenthermometer. Dann kannst du auf die Kerntemperatur achten und weißt, wann das Fleisch fertig ist.

Top Diskussionen anzeigen