Welche Fertigbrühe verwendet ihr??

    • (1) 20.02.13 - 07:25

      Hallo,

      mich würde mal interessieren ob ihr alle selbstgekochte Brühe verwendet und kauft ihr auch mal Instantbrühe??

      Wenn ja welche kauft ihr? Ich hatte jetzt eine Bio von Rewe und die hat echt scheusslich geschmeckt...

      Danke für eure Antworten,

      lg Katja

      • (2) 20.02.13 - 07:57

        Hallo Katja!

        Ich koche meistens einen riesigen Topf voll Brühe und friere sie portionsweise ein.

        Ebenso benutzen wir Sekowa Gemüsebrühe von demeter.

        Hab auch schon gekörnte Brühe selbst gemacht.

        140 g Zwiebeln
        85 g Karotten
        25 g Lauch
        65 g Sellerie
        150 g Tomaten (die lasse ich aber weg)
        10 g Petersilie
        40 g Meersalz

        Alles klein schneiden oder raspeln und auf einem Ofenblech für 8 Stunden bei ca. 80°C trocknen.
        Das Rezept stammt von Alexander Herrmann.

        #winke

        Huhu,

        ich nehm Gemüsebrühe von Knorr.

        LG #winke

      (5) 20.02.13 - 08:12

      Hallo Katja,

      ich nehme von

      http://vita-tahedl.de/

      die Suppe Gold (findest du unter Suppen/Klare Suppen und Brühen)
      Direkter Link auf das Produkt geht irgendwie nicht

      lg

      Ich nehm die von Alnatura von DM und bin damit sehr zufrieden.

      Lichtchen

    Hallo!

    normale Gemüsebrühe mach ich selber...einfach versch. Suppengemüse ganz klein häckseln und mit Salz und Kräutern mischen...fertig....hält sich in Gläsern bis zu ein Jahr und schemckt lecker.

    Wenn ich Hühnerbrühe oder Rinderbrühe brauch, nehm ich nur noch diese " Bouillon pur" von Knorr...das ist irgendwie die einzige, die ich bisher gefunden habe OHNE Geschmacksverstärker oder Hefeextrakt.
    Selbst im Bioladen, wo ich kürzlich war, waren ALLE Brühpulver dort mit Hefeextrakt#schmoll

    lg tina

    • Hallo,

      das mit Deiner Gemüsebrühe hab ich nicht ganz verstanden: Du nimmst Gemüse, schnippelst es klein, mischt es mit Kräutern und Salz und packst es in Gläser? Das schimmelt doch! Oder hast Du da jetzt irgendetwas vergessen zu erwähnen?#kratz

      • Hallo!

        Nee...da schimmelt nix...du nimmst pro 100 g Gemüse 10 g Salz...das konserviert das ganze...

        lg tina

        • Ich kann mir das nicht wirklich vorstellen.

          Als Pesto mit entsprechendem Ölanteil mache ich manchmal Gemüsepaste. Aber einfach nur so mit Salz?

          Wenn ich so etwas mache, dann trockne ich das Gemüse vorher im Ofen aus.

          Ich mag auch nicht so viel Salz an dem Kram. Ist Geschmackssache...

          #winke

          • Hallo!

            Naja...eine gewisse Menge an Salz muss ja schon drin sein...sonst würzt es ja nicht.

            Und glaub mir...es funktioniert. Ich mach das schon seit Jahren so.

            Eine Userin hat übrigens weiter unten das entsprechende Rezept geliefert

            lg tina

    (13) 20.02.13 - 15:27

    ***Wenn ich Hühnerbrühe oder Rinderbrühe brauch, nehm ich nur noch diese " Bouillon pur" von Knorr...das ist irgendwie die einzige, die ich bisher gefunden habe OHNE Geschmacksverstärker oder Hefeextrakt.***

    http://das-ist-drin.de/Knorr-Bouillon-Pur-Rind--417038/
    http://www.lebensmittelklarheit.de/cps/rde/xchg/lebensmittelklarheit/hs.xsl/3059.htm

    Da steht aber was ganz anderes.....

(16) 20.02.13 - 08:44

Hi,

wir stehen auf die Brühe von Gefro. Die schmeckt uns am besten.

Ansonsten schmeckt uns die von Aldi Süd auch ganz gut.

Mir fehlt meist die Zeit selbst Brühe zu machen.

VG solania

(17) 20.02.13 - 09:36

http://www.chefkoch.de/rezepte/1234331228376365/1-A-Suppengewuerz.html

#pro

(18) 20.02.13 - 09:38

Hallo,

ich mache alles selber und friere in Portionen ein.

#winke

Huhu,

ich nehm immer die große gelbe Dose Gemüsebrühe von Seitenbacher. (Fertige) Hühner- oder Rinderbrühe brauche ich eigentlich nie #kratz.

LG,
Jenny

(20) 20.02.13 - 09:53

Hallo,

ich verwende gerne die "Zauberbrühe" von Alfons Schuhbeck.

Gruß

Anne#herzlich

(21) 20.02.13 - 14:05

Haben die Brühe von Knorr "Fette Brühe" und die von Gefro... find beide gut ;-)
selbstgemacht hält nichlt lang - die wird schnell gegessen...
LG

(22) 20.02.13 - 18:25

Hallo Katja,

wenn ich mal Zeit habe, koche ich mir Fonds vor - keine Brühe! - und dann gleich reichlich. Hier mal ein ganz einfaches Rezept für einen Fond, den du quasi für alles einsetzen kannst - sozusagen ein Allrounder:

3-4 Rinderknochen
2 Bund Suppengrün
2 gr. Gemüsezwiebeln
1 Essl. Tomatenmark
1 Glas Rotwein oder Sherry (ein KANN - kein MUSS)

Das Gemüse putzen und grob hacken. Dann die Rinderknochen in Butterschmalz anbraten, Suppengrün und Zwiebeln dazu geben und so lange mit anbraten bis sich Röstaromen bilden, dann Tomatenmark dazu geben, kräftig salzen und pfeffern und - je nach Geschmack! - mit etwas trockenem Rotwein oder Sherry ablöschen, mit ca. 3 Liter Wasser auffüllen (soviel Wasser, dass Knochen und Gemüse gut drin schwimmen, aber nicht "ersaufen". Dann schalte ich den Herd auf kleine Flamme und lasse das Ganze mit Deckel ungefähr 2 Std. vor sich hinköcheln. Danach kippe ich alles durch ein feinmaschiges Sieb und lasse den Fond erkalten. Dann kannst du ihn super einfrieren.

Wenn ich mal keine Zeit habe und fertige Fonds brauche, nehme ich am liebsten die aus den Gläsern von Escoiffier oder Lacroix. Oh - und für Notfälle habe ich von Knorr diese Buillon-Döschen im Schrank. Kann hier aber wirklich nur die mit Huhn empfehlen; Rind schmeckt fürchterlich und die Gemüsebuillon ist für meinen Geschmack viel zu salzig.

VLG von emestesi

Top Diskussionen anzeigen