Biskuit einfrieren? Schmeckt er dann immer noch frisch?

    • (1) 30.03.13 - 10:50

      Hallo,

      wir haben nächstes Wochenende Kommunion und ich bin ein bischen im Streß mit backen usw.

      Jetzt hab ich dran gedacht, die Böden für die Kunchen bereits die Tage zu backen und dann einzufrieren.
      Aber schmeckt der Boden dann noch genauso frisch? Muß ich irgendwas beachten beim einfrieren und auftauen. Hab Angst das der Biskuit evtl. matschig werden könnte wegen der Feuchtigkeit beim einfrieren.

      Wäre dankbar wenn jemand aus Erfahrung mir einen Tipp geben kann.

      Oder hat jemand ein tolle Rezept für Kuchen den ich bereits ein paar Tage vorher machen kann?

      biene1975

      • (2) 30.03.13 - 10:52

        Hab ich noch nicht ausprobiert, würd ich mich auch nicht trauen #zitter

        Hast Du nicht vielleicht andere Dinge die sich besser vorbereiten lassen?

        LG

        (3) 30.03.13 - 12:26

        Hallo,

        ich frier immer mal Biskuit ein. Das funktioniert ganz gut. Lass ihn auskühlen, teile ihn und gebe ihn in einen Gefierbeutel. Wird nicht matschig, allerdings schmeckt er frisch besser, das ist mir letztens aufgefallen. Allerdings war der Boden länger eingefroren.

        Je frischer der Boden beim einfrieren ist, desto besser.

        Bei einer Woche ist mir noch nichts aufgefallen.

        Viele Grüße

        dustyli

        (4) 30.03.13 - 12:39

        Hallo,

        ich mache das sehr häufig, dass ich die Böden einfriere, lasse sie aber nie länger als maximal zwei Wochen in der TK-Truhe. Ich finde, sie lassen sich halbaufgetaut besser durchschneiden als ganz frisch.

        Wir haben Mitte Mai Konfi; Anfang Mai backe ich die meisten Böden und friere sie auch ein. Außerdem mache ich die Drei-Tage-Torte, die MUSS drei Tage durchziehen. Lediglich die Bisquitroulade backe ich einen Tag vorher, fülle sie aber erst am Konfirmationstag.

        Ein schönes Fest!
        Linda

      • huhu!

        ich gebe zu, ich mags nicht. mein biskuit ist nach dem auftauen irgendwie trocken gewesen und ich weiß nicht, war einfach nicht meins. ich werde es nicht nochmal machen.

        allerdings kann man biskuit ja bequem 2 tage vorher backen, das hält er ja gut aus und lässt sich dann auch noch besser schneiden. wäre das nicht eine alternative? ansonsten würde ich eher umplanen #sorry

        liebe grüße und ein schönes fest
        hopsdrops + emily + stopshops

        Hallo!

        Klar kann man Bisquitböden (noch warm!) einfrieren! Wird auch in der backstube so gemacht! ;-)

        Du kannst den Boden auch eine Woche vorher backen, abkühlen lassen und dick in Alufolie einpacken. So bleibt er auf jeden FAll einige TAge frisch und bröselt auch nicht so. Direkt nach dem backen soll man ihn sowieso nicht schneiden.
        Ich tränke die Böden noch zusätzlich mit etwas O-Saft.

        LG#winke

Top Diskussionen anzeigen