EINFACHE Rezepte für Kuchen/Torten, die aber trotzdem was hermachen!

    • (1) 05.04.13 - 17:02

      Bald ist bei uns Kommunion und da ist dann Kuchen backen abgesagt. Bei der Kommunion von meiner Nichte vor zwei Jahren gab es die tollsten Torten, nur: ich bin leider nicht die begnadete Bäckerin und Torten mit Gelatine werden bei mir NIE was.

      Habt ihr Ideen für Kuchen / Torten, die total einfach in der Zubereitung sind und trotzdem nach was aussehen?

      Bin für jeden Tipp dankbar #winke

      • Ups, ich meine natürlich Kuchen backen ANgesagt und nicht ABgesagt ;-)

        Obwohl mir das wohl lieber wäre ....

        Man nehme:
        1 Packung Backmischung "Zitronenkuchen" (Zubereitung steht auf der Schachtel)
        Vanillepudding aus einem halben Liter Milch
        1 TK-Mischung exotische Früchte oder Waldbeeren
        1 Pck Tortenguß

        Kuchenboden backen, auskühlen lassen. Vanillepudding kochen, auskühlen lassen und draufstreichen. GUT ABGETROPFTES Obst darauf verteilen.
        Tortenguß herstellen und darüber verteilen. Fest werden lassen. Fertig.
        Mit Tupfen aus geschlagener Sahne verzieren.
        Ist wirklich nicht schwer.

        Und da kann man variieren. z.B. Schokokuchen-Boden, Schokopudding und als Früchte Pfirsichschnitten.
        Oder Schokoboden, Vanillepudding, der Länge nach aufgeschnittene Bananen drauflegen und dick mit geschlagener Sahne überziehen. Mit Gabel Wellenverzierung
        reinmachen. Evtl. mit Kakao noch bestreuen - sind aus wie vom Profi - oberlecker !

        Selbst ich als "alte Hausfrau" arbeite gerne mit Backmischungen und variiere die nach Herzenslust . Der "Maulwurfkuchen" kommt auch immer gut an. Und die Beschreibung auf der Packung ist idiotensicher #schein

        LG Moni

        Hallo,

        Klassiker bei uns sind:

        Spaghetti-Eis-Torte
        Maulwurftorte (Backmischung)
        Schmand mit Mandarine oder Himbeeren
        Giotto-Torte
        Eierlikör-Nuss (ähnlich Blondes Blech)
        Windbeuteltorte
        Aranca-Sekt
        Zitronenspitzen mit Himbeeren
        Himbeer-Schmand-Torte
        Apfeltorte
        Philadelphia
        Fantakuchen
        Mokka-Sahne
        Schwarzwälder
        Pfirsich-Maracuja
        Donauwellen

        Alle ohne Gelatine, damit wird bei mir auch kein Kuchen was.

        Wenn Du Rezepte brauchst, meld Dich.

        Ich würde auf jeden Fall noch einen oder 2 Erdbeerkuchen (evtl. mit einer Mascarpone-Creme drunter) machen, die gehen doch immer.

        Ich backe für morgen die hier:

        http://www.chefkoch.de/rezepte/84951033311230/Himbeer-Joghurt-Torte.html

        http://www.chefkoch.de/rezepte/179851078046981/Ostholsteiner-Apfelkuchen.html

        http://backblog.de/kuchen/spiegeleierkuchen/

        LG

        Alexandra

      hi

      der hier ist einfach mein lieblingkuchen bzw torte.geht super einfach,sieht super aus und ist soooooo lecker :-D
      hab ich schon oft gemacht und jedesmal nur lob bekommen,und immer alles leer gefuttert #mampf
      http://www.chefkoch.de/rezepte/714611174219703/Windbeuteltorte.html

      lg mutschki

    hallo

    ich backe man sonntag zur kommunion diesen hier

    http://www.chefkoch.de/rezepte/190861081253937/Quarkkuchen-mit-Mandarinen.html

    #winke

    Hallo,

    wie wärs mit einer Schwarzwälder Kirschtorte? Die geht supereinfach:

    Du brauchst
    2 Gläser Kirschen - EINIGE SCHÖNE KIRSCHEN AUSSORTIEREN FÜR DEKO
    2-3 Becher Sahne
    1 dunklen Wiener Boden
    Schokoraspel
    evtl. Birnenschnaps
    Mondamin

    Die Kirschen mit Saft in einen Topf geben, zuckern, aufkochen, mit Mondamin andicken, abkühlen lassen.
    Sahne schlagen.

    Einen Boden auf die Tortenplatte legen, eventuell mit Schnaps beträufeln, etwas Sahne auf den Boden, Kirschmasse drauf, zweiten Boden drauf, alles wiederholen.

    Den oberen Tortenboden und den Rand mit Sahne einstreichen, obendrauf Sahnetupfer mit einer Kirsche und Schokoraspeln. Fertig! Diese Torte soll man einen Tag vorher zubereiten, damit sie gut durchzieht.

    Oder du schaust mal im Net nach einer Drei-Tage-Torte - die kann man auch vorher zubereiten und hat dann nicht sooo den Backstreß.

    Gutes Gelingen
    Linda

    Habe vorgestern einen Zebrakuchen gebacken...super lecker. Die Glasur dazu kann man frei wählen aber hab ne Schokoglasur gemacht war recht einfach :

    5 Eier (getrennt)
    250 gramm Zucker
    1 Pck Vanille Pulver
    1 Fläschchen Butter-Vanille Aroma

    125 ml Wasser (lauwarm)
    250 ml ÖL
    375 gramm Mehl
    1 Pck Backpulver
    4 EL Backkakao

    Zuerst die Eiweiße steif schlagen. Für den Teig die Eigelbe, Zucker, und den Vanillezucker auf höchster Stufe schaumig schlagen. Dann Aroma, Wasser und Öl unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen, sieben und nach und nach unter die Eimasse rühren. Den Eischnee vorsichtig unterheben. Die Hälfte des Teiges mit dem Kakao vermischen, die andere Hälfte bleibt hell.

    In eine gefettete Springform wird nun Schichtweise der Teig eingefüllt. Zuerst 2 Esslöffel des dunklen Teiges in die Mitte geben, nicht verteilen! Darauf und nicht daneben (!) 2 Esslöffel des hellen Teiges geben. Hört sich komisch an, ist aber so! Dabei muss auch mit 2 Löffeln gearbeitet werden. Dieser Vorgang wird so oft wiederholt, bis der komplette Teig aufgebraucht ist. Den Teig nicht glattstreichen, er verteilt sich von alleine und das Witzige daran ist der optische Effekt. Wie gesagt, wir backen einen Zebrakuchen!

    Den Kuchen die ersten 10 min bei 140°C backen, anschließend auf 180°C weiterbacken. Das bewirkt, daß der Kuchen wunderbar softig wird. Das ganze so 50-60 Minuten :)

    DANKE für die vielen tollen Ideen!

    Werde nun auch mehr mit Backmischungen arbeiten und ein paar von euren Vorschlägen umsetzen!!!!

    #danke

Top Diskussionen anzeigen