Wie habt ihr eure Rezeptsammlung organisiert?

    • (1) 24.04.13 - 13:16

      Hallo zusammen,

      meine Frage steht ja schon oben.

      90% meiner "alltäglichen Gerichte koche ich frei Schnauze bzw. aus dem Kopf, aber irgendwie sammelt sich ja im Lauf der Jahre doch so manches an.

      Ich frage, weil ich mit dem Status quo irgendwie unzufrieden bin: Meine Rezeptsammlung ist ein wildes Durcheinander: Aus Zeitschriften herausgerissene Rezepte, aus dem Internet ausgedruckte, Rezepte, die Freunde mir mal handschriftlich verehrt haben, eine Kladde, die ich früher mal geführt habe, Kochbücher mit Post-its an den entsprechenden Seiten...
      Eine Zeitlang hab ich mal einen ordentlichen Ordner geführt und hatte alles in Klarsichthüllen, dann nahm es mal wieder überhand und ich hab nur die Blätter lose eingelegt. Irgendwie hat alles verschiedene Formate, bewährte und erprobte Rezepte sind kreuz und quer vermischt mit "Will ich mal irgendwann ausprobieren, sieht lecker aus", etc.pp

      Mein "Traum" wären ordentliche DinA5 Karteikarten, farblich nach Rezeptkategorien unterteilt und am besten alle einzeln laminiert, sodass man sie beim Kochen oder Backen auch mal mittenrein legen und hinterher einfach feucht abwischen kann. Allerdings graut mir etwas vor dem Arbeitsaufwand, da ich mit einem (bald 2) kleinen Kindern immer knapp an Zeit bin. Und ich will nicht wieder an so einem halbbegonnenen und nie vollendeten Projekt scheitern.

      Also: Her mit euren Erfahrungen! Was bewährt sich bei euch im Alltag?

      LG

      • Ich habe einen Ordner mit Trennblättern unterteilt in verschiedene Kategorien wie

        - Suppen
        - Backen
        - Asiatisch
        - Orientalisch
        ...

        ab und an wird aussortiert

        • Hallo,

          genauso mache ich es auch, so findet man alles schnell.

          Meine Rubriken sind:

          -Suppen/Eintöpfe
          -Saucen/Dips
          -Hauptgerichte
          -Salate
          -Desserts
          -Kuchen/Torten/Grundteige
          -Plätzchen/Kekse
          -Brot/Brötchen Ich hab die Rezepte nicht in Klarsichthüllen, da der Ordner dann zu dick wäre, aber in einer Folie könntest du die Rezepte dann auch mal abwischen.

          Gruß, kleinekecki

      Hallo,
      das kenne ich. Ich hab letztens rigoros ausgemistet und wirklich nur noch ganz wenige Rezepte drin. Denn ich hatte soviel angesammelt und nie nachgekocht.

      Meine Kollegin hatte eine gute Idee und mit Microsoft Note eine Datei angelegt und mir dann davon eine Datei geschickt. Hat sich halt die Mühe gemacht und alle Rezepte abgetippt!

      LG
      Michi

    • Hallo,

      abgesehen von meiner ziemlich großen Kochbuchsammlung (Freizeitlektüre ;-))habe ich alle anderen Rezepte in einer Datenbank im Computer abgelegt. Runtergeladen, eingescannt, teilweise gewandelt zum Abändern oder notfalls reingehackt (eher selten).

      Da ich einen Laptop in der Küche habe, ist der Zugriff stets gewährleistet.

      Den ganzen Papierkram habe ich schon lange abgeschafft - war mir zu sperrig und unübersichtlich.

      (6) 24.04.13 - 15:19

      huhu!

      ich habe da so einen winzigen ordner auf dem laptop. der schimpft sich "rezepte". dann wird unterteilt "hauptgerichte", "vorspeisen, "partyrezepte", "nachspeisen", "kuchen/torten" etc.

      das wird dann noch mehr unterteilt #hicks unter anderem eben in kalte und warme speise, vegetarisch, rind, schwein, nudeln, reis, was auch immer.

      da wird dann alles reinkopiert, was man so findet. wenn das rezept doof ist, ist es mit einem mausklick wieder weg ;-) kein chaos, kein suchen. und wenn ich das rezept mal falsch abgelegt habe, dann hilft die suchfunktion #ole

      alles in allem: hoch lebe die technik #rofl

      liebe grüße
      hopsdrops

    • Ich hab neulich erst meinen ordner durchgeschaut und alles weggeworfen, dass ich eh nicht kochen werde ;-)

      Unterteilt ist alles bei mir so:

      Hauptgerichte
      leichte Gerichte (z.B. Salat)
      Nachtisch
      Kuchen und Gebäck

Top Diskussionen anzeigen