Muffins-Rezept ohne Ei und ohne Nüsse

    • (1) 06.06.13 - 15:21

      Hallo!

      Meine Große möchte an ihrem Geburtstag Muffins im KiGa ausgeben. es gibt ein Kind in der Gruppe mit Lebensmittelallergien, u.a. Ei und Nüsse.
      Ich möchte jetzt gerne alle Muffins dementsprechend Allergiker freundlich backen.

      Hat jemand ein erprobtes Rezept?

      LG Ida

      • Das ist eigentlich simpel. Nimm ein Muffinrezept ohne Nüsse und ersetze das Ei durch Apfelmus. Achte aber drauf, dass auch sonst nirgends Nüsse drin sind - in Schokolade sind oft Spuren von Nüssen.

        • Danke für den Tipp mit dem Apfelmus, hatte bisher nur von Soja-Mehl gehört als Ei-Ersatz.

          Ja, mit Schoki ist klar. Wollte ursprünglich Streusel drauf machen, aber auch da können Spuren von Ei und Nüssen enthalten sein. Wird jetzt mit Fähnchen dekorieren :-)

      Hi Ida,
      hier das Universal-Kuchenrezept vegan:

      1,5 Tassen Mehl (Tasse ca. 250 ml)
      1 Tasse Zucker
      1 Tasse Wasser
      1/3 Tasse Öl (am besten Rapsöl)
      1/2 TL Salz
      1 Päckchen Backpulver
      1/2 Flasche Vanille-Aroma
      1 EL Zitronensaft

      alles verrühren und in einer Kuchenform ODER eben in Muffinförmchen füllen. Die Förmchen bitte nur halb befüllen!

      Ofen auf 180 Grad vorheizen
      Kuchen ca. 40 Min
      Muffins ca. 20-25 Min backen - Stäbchenprobe!

      Das ist das GRUNDREZEPT.
      Hier die Abwandlungen

      1) Schokokuchen/Muffins = nur eine Tasse Mehl, zuätzlich 1/2 Tasse Kakaopulver

      2) Apfelkuchen = zwei fein gewürfelte Äpfel mit in den Teig geben

      3) Karottenkuchen = 2 große Karotten schälen und fein raspeln und zum Teig geben, statt Wasser ACE-Saft verwenden

      4) Stracciatellakuchen = in den Grundteig Schokostreusel geben

      Der Kuchen bzw. die Muffins halten sich im Kühlschrank eine Woche und lassen sich auch gut einfrieren.

      Ei musst Du nicht ersetzen. Das geht auch ohne!

      Viele Grüße!

      • Super, danke.

        Das klingt wirklich simpel :-)

        Vor allem das ich das Ei nicht zwangsweise durch Sojamehl o.ä. ersetzen muss.

        LG Ida

        • Nee, musst Du nicht..ich backe öfter mal mit No-Egg, das ist auch ein Eiersatz, zB wenn ich Pfannkuchen mache, aber bei dem Kuchen kann echt nix schiefgehen. Du kannst auch die Menge gut verdoppeln etc., ohne Küchenwaage.

          Oder verschiedene Muffins backen. Auch lecker ist es, ein bis zwei gemanschte Bananen dazuzugeben! Dann kannst Du die Menge des Zuckers locker halbieren.

          #winke

    Hallo,
    finde ich toll von Dir!
    Bin auch eine Allergie-Kind-Mama und das machen die wenigsten...
    Es gibt von Alnatura ne Schoko-Muffins-Fertigmischung. Die backst Du (steht auch hinten drauf )- einfach mit Margarine (rein pflanzlich) und Wasser- schmecken super!
    Förmchen sind auch dabei, dann bist Du auf der sicheren Seite.
    Viel Spaß!
    LG...

    • Danke für den Tipp!

      Ist ja kein Mehraufwand oder so. Die Mutter backt sonst bei solchen Anlässen immer selber welche für ihr Kind damit er nicht zuschauen muss. Finde ich aber auch immer doof das sie dann die Arbeit hat.

      Und für die anderen Kinder ist es egal ob die nun alle ohne Ei usw. sind :-) Von daher ist es einfacher alle Allergiker freundlich zu backen als welche separat zu machen und dann wieder aufpassen zu müssen.

      Die anderen Jahre hatte ich immer eine große Obstplatte gemacht, das war dann auch problemlos.

Top Diskussionen anzeigen