Tortenaufleger selbst machen

    • (1) 23.07.13 - 11:50

      Hallo!

      Ich möchte gerne den Tortenaufleger für die Einschulungstorte meiner Großen selber machen, zum ersten Mal :-)

      Meine erste Überlegung war jetzt Marzipan auszurollen und darauf eine Schokoglasur zu streichen und diese zu verzieren. Aber hält das auf einer Cremfine-Pudding-Mischung? Oder gibt es da mit Marzipan Probleme, muss zur Sicherheit auch von unten eine Schokoglasur drauf?

      LG Ida

      • (2) 23.07.13 - 12:04

        leider verstehe ich deine Frage nicht so ganz. Willst du einen Kuchen mit Pudding oben drauf und dann Marzipan oben drauf machen?

        • (3) 23.07.13 - 12:41

          Die Torte wird rundherum mit einer Cremefine-Pudding-Mischung eingestrichen und obendrauf soll dann ein Tortenaufleger als Schultafel und meine Idee war halt als Untergrund Marzipan zu nehmen und darauf eine Schokoglasur die dann entsprechend verziert und beschriftet wird.

          • (4) 23.07.13 - 13:44

            Ok, jetzt hab ich es glaube kapiert. Ich denke allerdings, dass der Pudding nicht fest genug ist und dir das später verläuft, und dann hält das Marzipan nicht mehr so gut.

      Hallo Ida,

      generell lässt sich Fondant viel besser verarbeiten als Marzipan. Beides reagiert aber auf Feuchtigkeit - ich wäre da also zurückhaltend.

      Und selbst wenn deine Pudding-Creme auf einem normalen Kuchen nicht verläuft - unterschätze das Gewicht von Marzipan oder Fondant nicht.

      Ich mache meine Torten nie mit Pudding als Untergrund. Ganache #mampf oder eine gute Buttercreme eignet sich da deutlich besser.

      Liebe Grüße
      Ina #winke

    • Fondant schmeckt uns nicht und ich komme damit in der Verarbeitung auch nicht wirklich klar. Eine Ganache passt nicht zur Torte, denn die wird außen herum mit der Creme umschmiert. Das Marzipan an sich soll ja nicht die ganze Torte ummanteln sondern nur als Tafel-Aufleger dienen. Deshalb ja auch die Überlegung/Frage ob ich die Marzipanplatte ganz mit Schokolade umziehe.

      Die Torte habe ich schon mehrfach gemacht. Die Creme verläuft definitiv nicht, ist eher sogar recht fest, zumindest fester als reine Sahne. Es ist ja keine reiner Pudding. Die Masse besteht insgesamt (also auch für die Innenfüllung + Früchte) aus ein Päckchen Vanillepudding und 600 ml Cremefine. Der Pudding muss erkalten und Cremefine wird nochmal aufgeschlagen und dann unter die Puddingmasse gezogen.

      • Hallo,

        die Ganache war natürlich anstelle der Creme gedacht ;-)

        Ehrlich gesagt kann ich mir nämlich Marzipan überhaupt nicht geschmacklich zu einer Puddingcreme vorstellen #hicks Also würde ich persönlich entweder eine Torte ohne Puddingcreme oder aber ohne Marzipan machen - beides in Kombi wäre echt nicht meins #zitter

        Unter einer Komplettdecke würde diese Creme sicherlich verrutschen - da spreche ich leider aus Erfahrung. Aber solange du nur einen Aufleger drauf machen willst könnte es klappen denke ich.

        Warum willst du aber unbedingt einen Marzipanauflager machen wenn du doch sowieso Schokolade rundherum machst #kratz

        Ich würde einfach Schokolade schmelzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gießen. Kurz bevor die Schokolade wirklich fest wird kopfüber mit einer Schüssel einen reinen Schokoaufleger ausstechen, den dann später verzieren und auflegen. Das ist nicht nur einfacher sondern auch um Welten stabiler.

        Liebe Grüße
        Ina #winke

        • Danke für den Tip. Ich dachte ich mache halt eine dünne Marzipanplatte mit Schoko-Drumherum damit es stabil ist, aber wenn nur Schoki reicht :-) ist mir das auch recht. Das Teil soll ja nicht riesig werden.

Top Diskussionen anzeigen