Kindergeburtstag - Menge an Eis?

    • (1) 31.07.13 - 09:39

      Guten Morgen,

      meine Tochter feiert am Freitag Geburtstag. Es werden 11 Kinder sein, alle um die 8-9 Jahre alt. Statt Muffins sollte es Eisbecher geben mit Streuseln, Früchten etc.

      Wie viel Packungen bzw. Menge (kommt ja auf die Packungsgröße an) Eis braucht man da wohl? Ich dachte an Sorten Vanille und Schokolade, evtl. noch Erdbeer? Ich tue mich schwer, das einzuschätzen.

      Und was denkt ihr, komme ich mit 2,5 Kilo Spaghetti hin und 2 Litern Tomatensoße (Ketchup ist notfalls auch noch da)? Zwischendrin gibt es ja auch noch ein wenig Naschkram und vor allem Obst und Gemüsesticks. Wer weiß, ob die Kinder bei der Hitze dann überhaupt soviel Hunger haben.

      Danke für eure Hilfe #winke

      LG Jokie

      • Huhu,

        du hast viel zu hoch kalkuliert!

        Für das Eis reicht eine 2000 ml Box Fürst Pückler Eis.

        Da hast du alle Sorten drin. Ansonsten zb von Lidl 3 x 1000 ml, das ist dann aber schon zu viel. Dazu dann Sahne, Saucen, Streusel und Dekoschirme und die Kinder dekorieren am besten selbst.

        Und bei den Nudeln: 1,5 Kilo Nudeln reichen locker! Das wird eigentlich schon zu viel sein, wenn die Kinder schon nen mega Eisbecher futtern. Die Sauce reicht auch locker.

        Süßigkeiten zwischendurch würde ich weg lassen. Da reicht das süße Eis schon.

        Gemüsesticks werden dann auch eher nicht mehr gegessen. Kauf einfach ne Melone, die geht immer und kann auch wieder zurück in den Kühlschrank, wenn keiner mehr mag.

        Ein Kindergeburtstag ist eine Spiel- und Spaßfeier, keine Fressorgie ;-)

        • Hallo,

          danke. Ja sicher, es soll nicht in eine Fressorgie ausarten ;-). Irgendwie kauft man immer zuviel. Ich kann Mengen echt nicht gut einschätzen und habe leider oft (wenn ich nur für meine Familie koche) eher zu wenig als zuviel gekocht. Jetzt weiß ich zumindest, dass ich schon mal genug von allem da habe :-D.

          Eisbecher selber zusammenstellen war genau so geplant, wie du geschrieben hattest. Mal sehen, was ich da an Eis dann kaufe, da ein Kind mit Zöliakie dabei ist. Mal sehen, welches Glutenfrei ist.

          LG Jokie

          • Das Eis von Lidl soll Glutenfrei sein (also die 1000 m Packungen). Da es eh draufstehen muss, brauchst du da ja nur durchgucken. Einfacher ist es, die Eltern zu fragen, die kennen meistens verträgliche Sorten. Und dran denken, keine Eiswaffeln!

            • Hallo,

              danke für den Tipp. Ich werde mal bei Lidl gucken. Die Mutter hatte ich schon befragt, das Kind hat die Diagnose aber erst seit kurzem. Worauf ich ansonsten achten muss, weiß ich, da meine Tochter auch keinen Weizen verträgt und der Verdacht auf Zöliakie im Raum stand. Wurde aber zum Glück dann ausgeschlossen.

              LG Jokie

                • (7) 31.07.13 - 20:43

                  Danke, ja das ist alles bedacht. Meine Tochter isst nämlich ebenfalls glutenfrei - nur dass ich bei ihr normalerweise nicht auf Spuren von Gluten achten muss, da es bei ihr "nur" eine Unverträglichkeit ist.

                  LG Jokie #winke

      Hallo,

      also ein gut und viel essender Erwachsener ist so 150g Nudeln, wenn es bei der Soße keine Beilagen (Bolognese etc) gibt.
      Mit Kinderportionen kenne ich mich nicht aus, müsste dann aber schon weniger sein. Da sind deine 2,5 Kilo echt zuviel.

      Bei vorherigem Eis und Gemüsesticks dann natürlich nochmal weniger.

      • Hallo,

        danke. Ich hab´s jetzt da und werde nicht zuviel Soße machen. Zur Not ist ja auch noch Ketchup da. Evtl. haben die Kinder sowieso keinen Hunger, wenn es wirklich 34°Grad heiß wird, was ich mal nicht hoffe #schwitz.

        LG Jokie

Top Diskussionen anzeigen