vegetarisches Partygericht

    • (1) 08.08.13 - 13:02

      Hallo,

      ich bin auf der Suche nach einem vegetarischen Partygericht, dass man möglichst auch noch einen Tag vorher vorbereiten kann und dann bloß noch aufwärmen muss #mampf

      Habt ihr vielleicht Ideen?

      livian

      • Hallo,
        entweder Lasagne (hat mit Gemüse-Bolognese)

        oder Briegel:
        http://www.chefkoch.de/rezepte/44981015239924/Briegelschmiere.html
        Ich habe dies beim leztzten Geburtstag gemacht.
        Du machst die Grundmasse (ohne Schinken und Paprika) und dann hinein, was Du magst. Wir hatten die Sorten:
        - Salami und Cherry-Tomaten
        - Schinken und Ananas
        - Paprikaschoten und Champignons
        - Thunfisch und Frühlingszwiebeln #koch
        .... nach Gusto erweiterbar
        (alles klein würfeln und zugeben)
        Die Masse kannst Du gut am Vortag vorbereiten.

        Dann auf Toasties streichen (kannst Du auch machen, bevor die Gäste da sind, allerdings nicht am Vortag, sonst weicht es durch) und backen.
        Den Rest der Masse kannst Du auch super einfrieren für ein schnelles Abendessen...
        Dazu Rohkost-Stics mit Dipp
        Gruß, I.

      (4) 08.08.13 - 13:58

      Wie wäre es damit?

      Vegetarisches bzw. veganes Chili Sin Carne

      mindestens 4 Portionen
      250 g Kidneybohnen
      100 g Grünkern, grob geschrotet
      1 mittlere Zwiebel
      2 Knoblauchzehen
      1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
      1 frische Chilischote, fein gehackt, je nach Geschmack & gewünschter Schärfe
      etwas Öl oder Butter, zum Anbraten
      200 g frische Tomaten, in kleine Würfel geschnitten
      1 Glas (500 ml) geschälte Tomaten
      besser: insgesamt ca. 600 g frische, sonnengereifte Tomaten (und keine Tomaten aus dem Glas)
      ca. 400 ml Wasser
      50 g Walnüsse, fein gehackt
      50 g Tiefkühlmais oder frischen Mais
      1 Stange Staudensellerie, in kleine Stücke geschnitten
      1 kleine rote Paprika, klein geschnitten
      ca. 1 TL Salz
      Pfeffer
      1 Prise Zimt
      Optional: süßes Paprikapulver und zum Nachschärfen scharfes Paprikapulver Die Kidneybohnen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag das Einweichwasser abgießen und die Kidneybohnen in frischem Wasser zum Kochen bringen. Dann auf kleiner Hitze ca. 1 Stunde weiterköcheln lassen, bis die Bohnen weich sind. Den Grünkern in einer Mühle sehr grob schroten. Die Walnüsse fein hacken und die frischen Tomaten in kleine Würfel schneiden. Die Chilischote oder ein Stück Chilischote, je nach gewünschter Schärfe, entkernen und in feine Würfel schneiden. In einem großen Topf etwas Öl oder Butter erhitzen. Darin Zwiebeln, Knoblauch und Chili zusammen mit dem Kreuzkümmel anbraten. Das gemahlene Grünkernschrot hinzufügen und kurz mit anbraten. Die frischen Tomaten (und die Tomaten aus Glas) zusammen mit dem Wasser und den Walnussstückchen hinzufügen. Zum Kochen bringen und für 10 Minuten leicht köcheln lassen. Währenddessen Paprika und Staudensellerie klein schneiden. Paprika, Staudensellerie, Mais und die abgetropften Kidneybohnen in den Topf geben und für weitere 10 Minuten köcheln lassen. Probieren, ob der Grünkern weich genug ist. Ausstellen und ein paar Minuten ziehen lassen. Mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zimt und ggf. Paprikapulver abschmecken.

      Als Beilage passt Naturreis wunderbar.

      Du kannst das in entsprechender Menge am Vortag schon kochen!

      • (5) 08.08.13 - 14:06

        #danke

        Genau sowas habe ich gesucht, das teste ich gleich mal am Wochenende und wenns mir schmeckt, gibts das dann auch in zwei Wochen für die Vegetarier unter den Gästen :-D

        Ich hab noch nie mit Grünkern gekocht, gibts den im normalen Supermarkt zu kaufen?

        Gruß

        livian

    (8) 08.08.13 - 17:46

    Hallo

    Man kann auch vegetarisches Chilli kochen indem man statt Hackfleisch Paprikawürfel nimmt- das schmeckt auch richtig lecker. Bei Interesse kann ich Dir gerne das Rezept abtippen.
    Aber mit Grünkern ist es natürlich dem Original Chilli deutlich ähnlicher.

    Pizzabrötchen vegetarisch ist auch gut, da kannst Du den Belag vorbereiten.

    Was auch immer gut schmeckt sind Zwiebelkuchen, Lauchquiche, Tarte au Ratatouille...

    LG

(10) 09.08.13 - 00:06

thailändisches curry-kokos-gemüse... unfassbar lecker!!!
vielleicht wäre das was für dich...

lg maria

  • (11) 09.08.13 - 23:55

    huhu

    kannst du mir das rezept geben das hört sich sooooo gut an .

    Danke

    • (12) 10.08.13 - 00:23

      hallo!

      ich mache das immer "frei schnauze" und zwar etwa so:

      champignons
      brokkoli
      rote paprika
      evtl zuckerschoten oder grüne bohnen
      möhren
      zwiebeln und/oder lauch
      hähnchenbrust (für nicht-vegetarier)

      das gemüse ist natürlich beliebig austauschbar, das ist nur meine lieblingskombi.
      alles putzen/waschen/kleinschneiden. den brokkoli blanchiere ich NICHT, wer mag, kann das aber tun.
      dann alles in den wok, mit salz, pfeffer, etwas sojasoße würzen.
      danach mit 1-2 dosen kokosmilch ablöschen und kurz köcheln lassen. abgeschmeckt wird das ganze mit roter currypaste und thailändischem roten curry (eine mischung verschiedener gewürze, bekommt man in etwas größeren supermärkten, evtl. mit asiaabteilung).

      alles in allem sehr einfach und schnell gemacht (das gemüse schnibbeln dauert am längsten ;-)).

      viel spaß damit und vorsicht mit dem roten curry, der ist recht scharf ;-)

      lg maria

Top Diskussionen anzeigen