muffins/zebrakuchen einfrieren???

    • (1) 17.11.13 - 08:36

      guten morgen zusammen!

      so, jetzt kommt mein großes outing #hicks

      ich friere niemals ein. irgendwie finde ich, dass eingefrorenes nie mit frisch gebackenem mithalten kann und deshalb habe mich ehrlich gesagt auch noch niemals mit dem thema befasst.

      nun ist es ja so, dass ich evtl. eines schönen tages und sollten mond und venus in guter konstellation aufeinander treffen und der nachbarshund um 5.32 uhr von links nach rechts die straße überqueren und dabei cha-cha pfeifen, mein baby entbinden werde. vielleicht....

      allerdings kommt jetzt das problem: meine große hat am freitag geburtstag und ich wollte für den kindergarten muffins backen. die mache ich normalerweise aus einem zebrakuchenteig.

      jetzt kann es natürlich vorkommen, dass ich (so stopsi sich nicht endlich von alleine nach draußen traut) ausgerechnet dann im kh liege, denn spätestens donnerstag wird eingeleitet #zitter

      auch, wenn mir nun anderer leute kinder nur bedingt am herzen liegen, so möchte ich sie dennoch ungern mit den backkünsten meines mannes vergiften. das bedeutet dann wohl, dass ich muffins backen und einfrieren muss...#kratz

      hat das schon mal jemand von euch probiert? gerade, was den zebrakuchenteig angeht, ist google da etwas schizophren und während die hälfte der bösen zungen behauptet, dass es sich beim zebrakuchen um einen simplen rührteig handelt, so sagt die andere hälfte, dass man ölteige nicht einfrieren sollte...

      und sollte ich an den punkt kommen, wo ich die muffins einfriere, wie taue ich sie am besten wieder auf? ich bin da echt vollkommen jungfräulich (hach, das wort lässt sich so schön benutzen, während man gerade sowas von schwanger ist #rofl)...

      dann hoffe ich, dass da jemand für mich mal auf den lichtschalter drückt :-) #danke

      liebe grüße

      hopsi, hat einen gefrierschrank nur für pommes #hicks + emily, macht schon wieder blödsinn + stopsi, wird nächste woche mächtig geschubbst

      • (2) 17.11.13 - 08:54

        Guten Morgen!

        Ich friere viel ein auch Kuchen und finde der eignet sich meistens gut dafür... Kenne mich mit Zebrateig nicht aus habe aber andere Kuchen aus Ölteig schon eingefroren. Einfach den Kuchen abkühlen lassen und dann in Gefrierbeutel. Zum auftauen raus holen etwas im Gefrierbeutel auftauen lassen dann ohne. Manches an Gebäck wie z.b Hefeteige können auch noch mal in den Ofen kurz... Weiß jetzt aber nicht wie das mit dem Papier der Muffins aussieht... vlt kannst du ja nen Gugelhupf oder in einer Kastenform backen?

        Hoffe ich konnte dir ein bissl weiterhelfen...

        Viel Spaß und alles Gute für die Geburt #klee

        Anca

        • (3) 17.11.13 - 19:47

          #danke ich dachte, ich stelle die muffins später einfach nochmals in frische papierförmchen, obwohl sich dieser teig auch hervorragend ohne förmchen direkt im muffinblech backen lässt. dann könnte ich ihn nach dem auftauen in papierförmchen setzen und hätte keine durchgeweichten exemplare.

          ich finde einen gugelhupf für die feier im kindergarten irgendwie unpraktisch. muffins sind doch irgendwie handlicher und jedes kind hat eben seine portion.

          liebe grüße
          hopsi + emily + stopsi, noch immer drin....

          • (4) 17.11.13 - 20:07

            Hey!

            Dann back doch die Muffins ohne Papier oder mach es nach dem backen erst ab und stell sie nach dem einfrieren erst rein, ja das ist ne gute Idee und du kannst sie sicher einfrieren.

            Liebe Grüße!

            Anca

      (5) 17.11.13 - 09:29

      Hallo.... bei Muffins kannst du gut den Teig einfrieren! Dazu einfach den Teig schon in die Förmchen geben und ab damit in die Tiefkühltruhe. Zum Backen einfach tiefgefroren in den Ofen stellen und einfach nur 10min länger backen. Schmeckt und ist ja auch frisch gebacken.... Alles Gute bei der Entbindung #klee

      • (6) 17.11.13 - 19:48

        #danke aber klappt das auch mit einem backpulverteig? ich kann mir fast nicht vorstellen, dass der nach dem einfrieren noch hochgeht #kratz zu allem übel hat der teig auch noch eischnee, der doch spätestens im froster das zeitliche segnen dürfte?! #kratz

        liebe grüße
        hopsi + emily + stopsi

        • (7) 18.11.13 - 08:46

          Mit Backpulver ist überhaupt kein Problem...aber das mit dem Eischnee dürfte keine gute Idee sein. Ich denke der pappt anschließend.

    Abend! #winke

    Also ich habe für den Geburtstag meines Großen vor kurzem auch Muffins gemacht aus Limoteig... Viel zu viele! Also habe ich sie auch nach dem abkühlen mit Papier, ohne sie einzupacken eingefroren! Alle nebeneinander gestellt...

    Am Abend vor dem Kindergeburtstag hab ich sie dann wieder raus geholt und bei Zimmertemperatur auftauen lassen. Am nächsten Tag waren sie richtig schon durchgezogen!

    Hatte ich vorher auch noch nie gemacht, werde ich aber in Zukunft wohl öfter machen... #mampf

    Liebe Grüße, die Jule

Top Diskussionen anzeigen