Pizza-Raclette

    • (1) 03.01.14 - 10:07

      Hallo,
      hab hier nun schon öfter von oben genannten gelesen und würde das gerne am Sonntag mit Freunden ausprobieren.

      Muss man die Pfännchen einfetten?

      Kann ich den Teig nehmen den ich immer mache oder hat jemand DEN Teig der garantiert nicht schief geht? ;-)

      Noch eine Frage:
      Am Montag möchte ich Chili con carne machen für andere Freunde. Montag ist bei uns Feiertag, wenn ich das Hackfleisch morgen kaufe, sollte ich es dann besser bis Montag einfrieren?
      Danke & viele Grüße

      • Huhu,

        ich nehme den Teig den ich immer mache und fette die Pfännchen nicht. Allerdings stellen wir die Pfännchen mit dem Teig kurz oben auf die Grillplatte damit der Teig richtig Unterhite bekommt, belegen den Teig dann und stellen ihn unten rein. Das Gehackte müßtest du einfrieren, ich würde allerdings einfach morgen das Chili kochen, das hält im Kühlschrank bis Montag und schmeckt aufgewärmt ohnehin besser.

        lg

        Andrea

        (3) 03.01.14 - 11:09

        Hall,

        wir nehmen normalen Pizzateig und fetten die Pfännchen nicht extra ein.

        Wir machen den Teig ganz normal:

        450 g Pizzamehl 00
        1 Päckle Trockenhefe
        2 Teelöffel Salz
        und 250 ml Wasser

        Mindestens 6 Stunden gehen lassen.

        Wir legen den Teig auch nicht extra oben aufs Raclette, ist unnötig, geht auch so;-)

        LG Andrea

        • kommt vielleicht auf den jeweiligen Raclettegrill an, unserer hat für die Pfännchen nur Oberhitze, damit wird die Pizza zwar gar und obendrauf braun, unten bleibt der Teig aber käseweiß und das finden wir eher....naja...

          Mittlerweile haben wir aber einen Tisch- pizzaofen für 6 Personen, da wird die Pizza noch besser.

          Gruß

          Andrea

      (7) 03.01.14 - 12:10

      Hallo

      Uhi das ist bei uns schon sehr lange her das letze mal Pizza auf dem Racletteofen.
      wir haben die pfänchen immer mit etwas öl eingefettet. und erst oben auf dem grill den teig "gebacken" und danach erst unten rein.
      ausser wir haben den teig ganz dünn auf die Pfännchen gemacht.

      teig kannst den machen, welcher du gewohnt bist.

      ich hatte schon oft das Hackfleisch so lange im Kühlschrank, war nie irgendwas schlecht dabei, aber ich habe immer darauf geachtet das es mir der metzger eingeschweist hat.

      aber ich würde das Chili schon ein zwei tage vorkochen, aufgewärmt schmeckt es doch noch einmal besser.

      lg nana

      Hallo,

      wir haben das jetzt erstmals ausprobiert nachdem ich hier so viel davon gelesen hatte.

      Ehrlich gesagt war das eine einmalige Aktion denn ich (und auch der Rest der Familie) kann dem nicht viel abgewinnen.

      Ich fand den Teig wirklich nicht gelungen obwohl ich ihn ganz dünn in die Pfännchen gedrückt hatte. Er war zwar durch aber total langweilig und geschmacklich Lichtjahre von einer normalen Pizza entfernt. Obwohl es der gleiche Teig ist #kratz

      Und wirklich viel belegen kann man da auch nicht - dafür sind die Pfännchen einfach zu klein. Es dauert relativ lange bis es fertig ist und dann am Ende dieses 08/15 Ergebnis #gruebel

      Ach nein - wir machen in Zukunft wieder klassisches Raclette und wenn wir Bock auf Pizza haben kommt sie in den Ofen ;-)

      Liebe Grüße
      Ina #winke

      (9) 04.01.14 - 13:13

      Vielen Dank für eure Antworten!

      Wir werden es morgen einfach mal Ausprobieren.

      Vg und ein schönes Wochenende

      • (10) 04.01.14 - 14:51

        Hallo,

        mit einem Raclette Pizza zu machen finde ich etwas schwierig, weil die Pfännchen beim Raclette doch nur von oben beheizt werden.

        Wir haben uns einen Pizzadom gekauft.

        So ein Pizzadom ist eben ein Raclette für Pizza.

        Tolle Sache, wir sind begeistert. Hatten ihn erst Silvester noch im Einsatz.

        LG
        Sabine

Top Diskussionen anzeigen