Garzeit für Auflauf in Portionsgröße?

    • (1) 16.01.14 - 17:50

      Hallo zusammen,

      hat jemand da Erfahrungswerte für mich?

      ich möchte gern einige Portionen vorkochen und einfrieren- z.B. Kartoffel/Gemüsegratin oder Nudelauflauf nicht in der großen Auflaufform backen sondern gleich portionsweise in Aluschale evtl davon 2 oder 3 in den Ofen. Was meint ihr wird die Garzeit dann geringer? Müsste ja eher durch sein in der kleineren Schale oder übliche Zeiten so lassen nach Rezept und evtl Temperatur etwas weniger?

      Was lässt sich noch gut portionsweise vorbereiten/einfrosten?#koch

      LG
      Dabydarling

      • (2) 17.01.14 - 10:11

        Hallo.

        Hm, wie machst du denn sonst deine Aufläufe?
        Ich gare Kartoffeln und Nudeln grundsätzlich vor. Ich habe mit rohen Zutaten (außer Gemüse) keine guten Erfahrungen gemacht und mag es nicht, wenn die Kartoffeln oder Nudeln noch sehr bissfest sind.
        Bei mir wäre es also nur ein Aufwärmen bzw. das Überbacken.

        Dann kommt es noch drauf an, würdest du es gefroren in den Backofen schieben, oder aufgetaut? Ist der Ofen vorgeheizt?

        Wenn ich einen (großen) Auflauf zuhause mache, den wir gleich essen wollen, dauert er im Ofen meist 15-20 min (vorgeheizt), da er nur noch überbacken muss und die Zutaten meist noch warm/heiß sind. (Ich mag den Käse knusprig)

        Wenn mein Freund sich mal ne Fertiglasagne (#zitter) gekühlt in den Ofen schiebt, dauert es meist ca. 30min (ohne Vorheizen, er hat es immer eilig und denkt sich, hauptsache nicht mehr kalt #zitter)

        Wenn der Auflauf noch tiefgekühlt wäre, müsste man sicherlich (je nach Höhe und Größe) trotzdem noch mit ca. 45 Minuten rechnen. Allerdings würde ich etwas weniger Temperatur nehmen, als wenn ich ihn frisch mache, da ich ja nicht will, dass er verbrennt, aber schon auftauen soll ;-).

        Gut vorbereiten und einfrieren lassen sich Nudelsoßen (Tomaten, Gemüse), Gulasch, Geschnetzeltes... Da muss man dann immer nur Nudeln oder Reis frisch dazu kochen, während die Soße im Topf langsam warm wird.

        LG,
        Enelya

        • (3) 18.01.14 - 14:56

          Hallo und Danke für die ausführliche Antwort...

          Kartoffeln werden bei mir auch immer vorgegart, bei Nudeln mal so, mal so. Hatte mir gedacht, ich müsste das ganze erst einmal "fast fertig backen" und dann einfrieren, aber wenn ich komplett vorgegarte Zutaten nehme, kann ich es ja auch vorbereiten, einfrieren und dann fertig backen. Den Käse muss ich ja nicht mit einfrieren, der kann ja auch noch frisch drauf. Das werd ich mal so probieren.

          Ob ich dann vorher auftaue oder es gefrostet in den Ofen soll, darüber hab ich noch gar nicht nachgedacht...#kratz Bin aber meistens eher Fan von schonendem auftauen..

          LG
          Dabydarling

Top Diskussionen anzeigen