Low Carb Pausenbrote - Schulbrote

    • (1) 14.04.14 - 10:28

      Hallo und guten Morgen

      Da wir vorhaben, generell mal etwas Kohlehydrate einzusparen bzw darauf zu verzichten, würde ich mich über ein paar Anregungen freuen, was ich meinen Kindern (9 und 10) in die Brotbox packen könnte.

      Freue mich über eure Ideen und wünsche einen guten Start in die neue Woche!

      Viele Grüße
      Hexa

      • (2) 14.04.14 - 11:01

        Hallo,

        Low Carb bei Pausenbroten zu berücksichtigen, halte ich für absoluten Schwachsinn. #sorry

        Die Kinder brauchen Energie in der Schule. Deine Töchter sind immer noch im Wachstumsalter und brauchen "Futter" - die haben relativ viele Stunden täglich - das müssen sie durchstehen, körperlich und geistig. Ohne Energie keine Leistung.

        Mach ihnen eine "gesunde" Brotbox - Vollkornbrot/Vollkornknäcke, Frischkäse/Hartkäse, eventl. mal Geflügel, Müsli, Rohkost, Obst - dazu Wasser, Tee oder leichte Saftschorle.

        Der Körper braucht Energiepotential, um in den Tag zu starten und funktionieren zu können.

        Essen sie zu Hause zu Mittag? - da kannst Du ja dann auf Fisch/Geflügel, Gemüse und Kartoffel bauen.

        Und ab dann die KH weglassen und abends eher eiweißreiche Lebensmittel reichen.

        Habe ja keine Ahnung, warum Ihr die Ernährung umstellen wollt. Aber Kinder auf LC zu setzen und dies dann bereits beim Frühstück berücksichtigen zu wollen, ist m.M.n. der falsche Weg.

        In extremen Fällen solltet Ihr dringend mit einem Arzt reden bzgl. Ernährungsberatung.

        • (3) 14.04.14 - 11:06

          Vielen Dank für die ausführliche und auch hilfreiche Antwort.
          Ganz weglassen, habe ich jetzt gemerkt, macht - besonders bei Kindern - wenig Sinn, da gebe ich dir recht. Mir geht es eher darum, mal etwas auszutauschen in der Frühstücksbox oder andere Rezepte auszuprobieren.

          Die Kids sind in der Ganztagsschule, auf das Mittagessen habe ich keinen Einfluss.

          Lieben Dank und viele Grüße
          Hexa

          • (4) 14.04.14 - 12:56

            Gut - dann mach ihnen eine gesunde, vollwertige Brotzeit.

            Die Klasse meines Sohnes macht bei dem Programm "Klasse 2000" mit (findet man im I-Net). Da gibt es u.a. viele sinnvolle Tipps bezgl. Ernährung. Sachen, die für viele selbstverständlich sind, aber in manchen Familien als absolute Neuerung eingebracht werden.
            Gibt es so etwas bei Euch? Kann man sich auch mal an die Schulleitung bzw. an den Beirat wenden.

            Wenn du auf das Mittagessen keinen Einfluss hast (kann man bei Euch nicht aussuchen?), dann regelst Du eben die anderen Mahlzeiten entsprechend zu Hause.
            Morgens Vollwert mit KH zum Tagesstart, Brotzeit ebenso, nachmittags und abends nur noch Rohkost bzw. hauptsächlich eiweißhaltige Lebensmittel, aber auch durchaus mal Obst. Wenig Süßigkeiten oder gezuckerte Getränke.

            Aber wie gesagt: Ich würde dringend mit einem Arzt oder Ernährungsberater sprechen, bevor ich meine Kinder so einem Programm unterziehe.
            Kinderernährung steht auf einem ganz anderen Programm - selbst wenn sie abnehmen sollen (was ich in Eurem Fall nicht weiß), haben sie andere Vorgaben als Erwachsene.
            Um ihre Gesundheit nicht zu gefährden, würde ich mich gründlich beraten lassen.

      (5) 14.04.14 - 11:20

      Hallo Hexa,

      Brot ist nie Low Carb :-), es sei denn, Du nimmst das Eiweißbrot, das allerdings recht fetthaltig ist und ich den Kindern nicht als Pausenbrot mitgeben würde.

      Essen sie morgens KH? Müsli zB? Und Mittags in der Schule ja auch, oder?
      Dann reicht ja als Zwischensnack Obst und Gemüse, schnippel doch einfach Apfel, Birne, Gurke, Möhre und rote Paprika und gebe das mit, dazu nach Bedarf ein Dip aus Quark oder Sojajoghurt mit Kräutern.

      Sie müssen doch nicht zwischendurch noch Brot essen?!
      Toll sind auch diese Life-bars-Früchteriegel, kannst ja mal danach googeln, die kann man direkt beim Hersteller Lifefood bestellen. So einen Riegel habe ich immer dabei, meine Kinder mögen diese Riegel total gerne, besonders Kokos.

      Viele Grüße!

      (6) 14.04.14 - 13:48

      Hallo Hexa,

      low carb für Kinder ist absoluter Blödsinn - die Kinder benötigen ausgewogene und gesunde Snacks als Pausenvesper, die ihnen genügend Energie für die Konzentration bieten.

      Vollkornbrot/Brötchen sind sicherlich gesünder als die Weißbrotvariante. Belegt mit Schinken, Salat, Tomate und Gurke wird das Brot zu einer leckeren Pausenverpflegung.
      Für Kinder, die gerne Käse mögen, lässt sich der Schinken durch Käse austauschen.

      In Bio-Läden gibt es wahnsinnig viele und vor allem sehr leckere pikante vegetarische Brotaufstriche - die zaubern Abwechslung aufs Brot!

      Paprikasticks, kleine Cocktailtomaten oder Obst peppen die Pausensnacks auf und liefern noch Vitamine.

      Liebe Grüße

      • (7) 14.04.14 - 13:50

        Lieben dank für den Tipp mit dem Reformhaus.

        Eure Hilfe und Tipps sind gut angekommen und werde ich beherzigen!

        • (8) 14.04.14 - 17:29

          Ich kann Dir die Brotaufstriche von der Fa. Zwergenwiese empfehlen, mein Sohn mag am liebsten den "Kinder-Streich" mit Tomate, lecker sind auch Schnittlauch, Sendi, Mepfel und Rucola :-). Diese Aufstriche sind auf Basis von gemahlenen Sonnenblumenkernen.

          Dann gibt es noch diese Blechdosen von Tartex oder Alnatura (bei DM,), die sind auch lecker und auf der Basis von Nährhefe (mit viel Vitamin B).

          Und bei Chefkoch findest Du bei Bedarf auch einige tolle Rezepte zum Selbermachen von vegetarischen Brotaufstrichen.

          Bei den zig Sorten kannst Du wochenlang neue Varianten ausprobieren!

          #winke

Top Diskussionen anzeigen