Geronnenes Ei erkennt man, oder?

    • (1) 15.05.14 - 19:03

      Hallo liebe Topfgucker!

      Ich hab eine wahrscheinlich echt dämliche Frage.

      Ich habe eben versucht Lemoncurd (Zitronencreme) zu machen.

      Da kommen unter anderem Eier rein. Nach meinem Rezept darf die Masse nicht über 70*c heiß werden, weil sonst das Ei gerinnt.
      Ging auch lange Zeit gut, dann hats blöder Weise doch einmal geblubbert. Ich hab da dann nicht erst noch das Thermometer gezückt sondern das Zeug sofort von der Platte genommen. Ich fand, es sah noch normal aus. Nicht griselig oder so.

      Wenn Ei gerinnt sieht man das doch zweifellos, oder? Ich weiß nicht, wie das aussieht. #schwitz

      ?????

      LG
      Littlebrina

      • Also ein geronnenes ei erkennt man eigentlich daran, wenn man in der Masse sowas wie rührei drin hat....also nicht ganz so klumpig aber das zieht dann so gelbe "Fäden"

        Wenn du das ei schon vorher gut eingerührt hast und es dann erst anfängt zu kochen, dann gerinnt es eigentlich nicht mehr gern. nur wenn du das ei in ne kochende Flüssigkeit reinrührst, passiert das eher....deshalb ein kleiner tip: Wenn du ein ei in so ne flüssigkeit reinmachen willst, in der Zeit wo du es einrührst, den Topf immer vom herd nehmen....danach wieder drauf auf Den Herd und weiterverarbeiten....

        LG

        ... oder demnächst ein einfacheres Rezept nehmen ohne das Problem mit dem Ei :)

Top Diskussionen anzeigen