Warum Pellkartoffeln für Bratkartoffeln nehmen?

Wahrscheinlich eine saublöde Frage aber warum macht man Bratkartoffeln nur mit Pellkartoffeln? Ich hasse Kartoffeln pellen, darum gibt es bei mir selten Bratkartoffeln, ich habe aber oft gekochte Salzkartoffeln übrig. Kann ich es wohl wagen, daraus Bratkartoffeln zu machen #kratz

Was gibt es sonst für "Reste"-Rezepte mit Salzkartoffeln?

#danke in voraus
LG H. #klee

hallo!

klar kannst du die nehmen!
ich glaube man nimmt pellkartoffeln, weil die dann was fester sind#kratz

lg kirsten

Hallöchen!

Ich nehm auch immer die restlichen Salzkartoffeln für Bratkartoffeln. #kratz Außer ich hab Pellkartoffeln übrig. Aber das kommt seltener vor.

Grüße
Caddy mit Mann, Sophie (*19.11.2002) & Yvette (*02.02.2006)

Hallo

Du kannst auch normal gekochte Kartoffeln nehmen.

lg

selbst koche ich auch nicht extra pellkartoffeln. bratkatoffeln werden von mir grundsätzlich aus den übrigen salzkartoffeln gemacht. oftmals koche ich extra mehr, damit sie ausreichend für bratkartoffeln sind, denn die ißt mein sohn liebend gerne... auch wenn er oft sagt... aber meine oma hat die besten bratkartoffeln gemacht. naja.
meine mutter hat auch oft kartoffeln geschält, in scheiben geschnitten und aus diesen rohen kartoffeln (knusprige) bratkartoffeln gemacht. ich glaube, daß man die zwiebeln etwas später rangeben muß, damit sie nicht gleich anbrennen.

galeia, eben habe ich mir nochmal deine frage durch den kopf gehen lassen
und bin auf (für mich) folgende lösung gekommen:
ich denke mir, daß bratkartoffeln eher ein arme-leute-essen ist.
pelle / schale - na, geht dir schon ein licht auf?

genau! da arme leute (besonders im krieg) um zu überleben sparsam sein mußten,
haben sie die kartoffeln samt schale gekocht und anschließend gepellt, statt vor dem kochen zu schälen... sie konnten/durften sich den verschwenderischen umgang mit dem wenigen essbaren einfach nicht erlauben.




Hallo

Also ich mache auch öfters Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln. Die brauchen zwar länger aber die schmecken super.Gruß Sylvi