Suppenfleisch vom Rind

    • (1) 30.10.14 - 09:46

      Hallo,

      ich habe ohne darüber nachzudenken schönes Suppenfleisch vom Rind gekauft. Sowohl mit als auch ohne Knochen.
      Was kann ich davon kochen?
      Suppe, klar, habe ich aber noch nie mit Suppenfleisch gemacht.
      Dient das Fleisch nur als Geschmacksverstärker oder wird das dann später mitgegessen?
      Gemüsesuppe oder andere Suppen? So konkret habe ich bisher nichts brauchbares gefunden.

      Schöne Grüße

      • (2) 30.10.14 - 09:55

        Aus Suppenfleisch vom Rind kocht man eine Rindfleischsuppe.

        Suppe noch nie mit suppenfleisch gemacht? Wie dann?
        Das Fleisch kocht zusammen mit dem Gemüse aus und bringt Geschmack, ja. Nach dem Kochen wird das abgepuhlt und kleingeschnitten und kommt in die Suppe und wird mitgegessen.

        Lichtchen

        • (3) 30.10.14 - 10:41

          Hallo,

          Rindfleischsuppe oder Gemüsesuppe ?
          Versteh ich jetzt gerade nicht. Das sind doch zwei verschiedene Suppen.

          Wie lange kocht das Suppenfleisch? Das kommt zuerst in die Suppe?
          Gemüse was da ist oder gibt es das "Klassiker"?

          Eigentlich kann ich gut kochen.

          Schönen Gruß

          • (4) 30.10.14 - 11:26

            Hallo,

            das Fleisch wird mit Wasser bedeckt und etwas Salz zuerst gekocht, so ca. 1,5 - 2 Std.

            Danach nimmst du es raus und schneidest es in kleine Stücke. In der Brühe kochst du dann das Gemüse (Möhren, Sellerie, Porree ist das normale Suppengrün, du kannst aber auch noch das dazu geben, worauf du Lust hast). Zum Schluss Suppennudeln mit rein, die Fleischwürfel auch wieder mit dazu und vielleicht noch ein paar Markklößchen oder Eierstich. #mampf

            LG, kleinekecki

          • (5) 30.10.14 - 11:36

            #kratz

            aaalso, vielleicht googlst Du einfach mal ganz klassich nach Rindfleischsuppe?

            Da kommt Suppengemüse mit rein, klar. ich brate erst eine halbierte Zwiebel an, leicht braun, dann kommt das Suppengemüse dazu plus 1 Tomate. Ich nehme immer sehr viel Gemüse, weil ich finde, das gibt leckeren geschmack. Das Rindfleisch dazu und dann kocht das bei mir ganz leicht 3 Stunden.

            Alles raus aus dem Topf, Fleisch puhlen und wieder rein, Gemüse durch die flotte Lotte. Danach kommt in meine Suppe Suppennudeln, Eierstich und Mettbällchen. Würzen, fertig.

            lichtchen

      (6) 30.10.14 - 11:40

      Hallo,

      ja - das Fleisch wird mitgegessen, aber Gemüse sollte trotzdem in dem Sud auch vorhanden sein.

      Schau mal hier; als Grundrezept ganz gut geeignet:
      http://www.mamas-rezepte.de/rezept_Klare_Rindfleischsuppe-12-1189.html

      Das Ganze kann man auch noch anders aufpeppen mit Gemüsen, Reis oder Flädle anstatt Nudeln.

      Wobei ich meistens das Fleisch mit grob geschnitteneme Suppengemüse koche, dieses später abfiltere und die Gemüseeinlage dann separat kurz vor Schluss mitkoche (als Juliennes oder zumindest in kleinen Stücken) - ich mag's eher knackig.

      Knochen auskochen ist gut für die Geschmacksintensität.

      Als Eintopf geht es auch, dann mache ich mehr Gemüse und meistens Kartoffelwürfel zum passenden Zeitpunkt mit rein.

      Viel Spaß!

    Wenn ich Suppenfleisch mit Knochen bekomme, wird der Knochen mit ausgekocht, später hole ich das Mark heraus und mache daraus glutenfreie Markklöße als Beilage.

    Ich Koche das Suppenfleisch meist mehrere Stunden. Reduzieren, auffüllen, reduzieren, auffüllen, bis die Brühe schön kräftig ist. Meist zerfällt das Fleisch dann schon von selbst und ich gebe das kleingeschnittene Suppengemüse mit rein. Kurz vorm servieren koche ich die Klöße noch mit.

    (9) 03.11.14 - 11:44

    Hallo,

    da Suppenfleisch meist recht durchwachsen und sehnig ist, pule ich das 'essbare' Fleisch nach dem Kochen raus und mache es wieder in die Suppe. Den Rest haue ich weiter.

    Mit so einer Brühe kannst du auch tolle Soßen machen oder kannst sie für einen Kartoffelsalat hernehmen. Am besten, Du frierst sie Portionsweise ein. Wenn Du erkältet bist, ist so eine selbstgemachte Brühe auch Goldwert.

    Meine Oma hat mir mal erzählt, dass Ihre Mutter IMMER einen Topf mit Knochen, Fleisch und Gemüse auf dem Herd nebenher köcheln hatte. So eine Brühe ist Grundlage für ganz viele Gerichte.

    Gruß
    Mare88

    (10) 03.11.14 - 18:54

    Ich mache die Suppe im Schnellkochtopf.
    Fleisch mit Salzwasser aufkochen, wenns kocht, Schaum abschöpfen.
    20-25min im Schnellkochtopf
    öffnen
    1Pck Suppengrün (Möhre, Porre, Sellerie) gewürfelt mit rein
    nochmal 10min im Schnellkochtopf
    Fleisch rausnehmen und das magere Fleisch in kleine Würfel wieder in die Suppe rein
    mit Salz und Pfeffer abschmecken

    fertig #koch

    PS wenn Du jemanden mit Hund ne Freude machen willst, nimm ihm den Markknochen mit #hund

Top Diskussionen anzeigen