wer kann mir helfen: Torten mit Rollfondantüberzug

    • (1) 27.11.14 - 17:52

      Hallo Ihr Lieben!

      Demnächst haben wir einen großen Geburtstag und es wird bei uns gefeiert. #zitter;-)
      Das Geburtstagskind liebt Käse-Sahne-Torte und Schokotorte #torte über alles.
      Nun habe ich vor, aus diesen beiden Torten jeweils eine Motivtorte zu machen und sie mit Rollfondant zu überziehen.

      Ich bin auf diesem Gebiet noch Neuling, habe aber bereits mehrere Motivkuchen gebacken/kreiert die bei allen immer super angekommen sind und sich sehr darüber gefreut haben. Aber wie gesagt, es waren immer "nur" Kuchen und keine Torten mit Sahnefüllung.

      Jetzt habe ich im Netz etwas von einer Buttercreme gelesen, die man unter den Rollfondant streichen soll. Aber wie mache ich das bei einer Käse-Sahne-Torte und schmeckt das dann #kratz
      Und kann man so eine Torte dann auch einen Tag vorher vorbereiten und überziehen?

      Liebe Grüße :-)

      • Hallo!

        Schau mal auf die Seite von http://tortentante.blogspot.de/. Da ist eigentlich alles sehr gut erklärt.

        Du kannst eine Käse-Sahne Torte nicht wie gewohnt machen und dann ummanteln. Du musst den Boden so backen und schneiden das die Füllung innen bleibt und nicht mit dem Fondant etc. in Kontakt kommet. Sprich du hast eine Torte, die im inneren quasi gefüllt ist. Wie man das macht ist auf der Seite gut erklärt. Man kann für so eine Motivtorte schon mal 2-3 Tage einplanen bis sie ganz fertig ist, so eben flott ist die nicht gemacht.

        LG und gutes gelingen
        Ida

        • Ich mache meinen Fondant aus Marshmallows.

          Das ist zwar eine klebrige und mühselige angelegenheit #schwitz schmeckt aber nicht mehr grauenhaft als der gekaufte, die verarbeitung ist recht einfach und später klebt nix mehr weil der Fondant nach dem trocknenen wieder die konsistenz der Marshmallows annimmt.

          Habe ich mit fertigem Fondant schon anders erlebt... #schrei

          Das heißt, du machst eine einfache Torte/schokokuchen etc. j
          überziehst das ganze mit Genache, das ist so eine Buttercreme, die dient dazu, dass alles gleichmäßig ist.

          Dann nimmst du eine Tüte Marshmallos, meist reichen 500 gramm. In eine Schüssel, 3-4 EL Wasser drüber und etappenweise für jeweils eine minute in die Mikrowelle. Wenn du sie rausholst und mit einem Löffel umrührst merkst du schon wie sie weicher werden...

          4 mal reicht aus, sie sollten nicht zerfallen, nur weich werden! Dann nimmst du am besten eine Küchenmaschine oder den Mixer mit Knetaufsatz und knetest ein gutes Kilo Puderzucker ein. Kann man auch mit den Händen machen, aber du verzweifelst ;-)
          Wenn es zu sehr klebt, lieber mal eine stunde an der luft stehen lassen und dann weitermachen.
          Wenn die konsistenz nicht mehr klebrig aber knetbar ist, kannst du mit den händen ran. Ordendlich durchkneten, evtl noch mal Puderzucker nachgeben.
          Das kannst du dann einfärben. Ausrollen und über den kuchen legen. Vielleicht vorher etwas abschneiden und blumen formen etc. #pro

      Ich würde zu einer Ganache raten. Rezepte hierzu findest du überall im Internet. Ich würde den Blog von tortentante empfehlen, da ist alles genau erklärt!

Top Diskussionen anzeigen