Sally´s Regenbogentorte oder eine andere?

    • (1) 22.01.15 - 14:36

      Hallo,

      ich möchte zum Geburtstag meiner Tochter diese Regenbogentorte backen.

      http://sallys-blog.de/suesse-rezepte/torten-und-sahnerollen/item/176-sallys-regenbogentorte-rainbowcake

      Wer hat sie schon getestet?

      Ich würde gerne eine 26-er Form verwenden und die Torte mit Marzipan überziehen?

      Kann ich das Rezept auf einer 26-er Form anpassen?

      Als Füllung möchte ich lieber etwas mit Zitrone und nicht unbedingt eine Buttercreme.

      Außerdem stehen wir nicht so auf Schoki, daher auch keine Ganache.

      Ich habe die AZO-freien Lebensmittelfarben in Sally´s Shop bestellt.

      Habt Ihr Tipps und/ oder Ideen?

      Grüße

      • Hallo!
        Ich habe die Torte schon ausprobiert.
        Sie was sehr lecker und meine Tochter hat sich riesig drüber gefreut!
        Theoretisch müsste eine größere Form auch funktionieren, du musst nur die Menge anhand einer Tabelle für größere Formen anpassen.
        Wenn du Marzipan drüber ziehst, musst du aufpassen, dass die Creme nicht an den Marzipan kommt, sonst weicht er auf. Deshalb benutzt man eigentlich auch die Ganache um " abzudichten".
        Viel Erfolg!

      Ich habe diese schon 5 oder 6 mal gemacht. Ist irre lecker und sieht gut aus.
      Regenbogentorte
      Zutaten
      300g weiche Butter 260g weißer Zucker 3 komplette Eier, Raumtemp.+3 Eiweiß 3 Pck. Vanillinzucker 650g Mehl
      1 ½ Pck. Backpulver 1/2 TL Salz
      530 ml Buttermilch
      Lebensmittelfarben, die zum Backen geeignet sind (auch wenn ich grundsätzlich keine Werbung machen will, aber die Tuben vom Dr. aus der Stadt die es eigentlich nicht gibt, Bielefeld, die es in jedem Supermarkt zu kaufen gibt, eignen sich hervorragend für diese Torte! Rot, Gelb, Grün und Blau sind enthalten und Orange und Lila kann man prima mischen!!!)
      300-500 g Frischkäse Puderzucker Zitronensaft Zitronenfettglasur Zuckerschrift Smarties
      Dieser leckere Regenbogen-Kuchen ist zwar einfach zu machen, man braucht aber etwas Geduld und viel Zeit.
      Für den Teig wird zuerst die Butter mit dem Zucker und dem Vanillinzucker schaumig aufgeschlagen. Dann kommen nacheinander die Eier und die Eiweiße hinzu und werden gut mit der Butter-Zuckermasse verrührt. Es ist sehr wichtig, dass alle Zutaten Raumtemperatur haben, damit sie sich besser vermengen. Das Mehl wird mit dem Salz und dem Backpulver vermischt und im Wechsel mit der Buttermilch unter die Butter- Eimasse gerührt.
      Da regenbogen 6 farbig sind, wird der Teig in 6 Portionen à 335 g aufgeteilt und dann werden die Teigportionen in 6 verschiedenen Farben eingefärbt!
      Rot, Orange(Mischung aus Rot und Gelb), Gelb, Grün, Blau und Lila(Mischung aus Rot und blau, muss man austüfteln wie man die Farbe haben möchte, da der Teig leicht gelblich ist, wird die Farbe leicht gräulich, bräunlich.
      Der eingefärbte Teig wird dann in einzelnen Portionen in eine Springform Ø 26cm gefüllt und gleichmäßig auf dem Boden der Form verteilt.
      Es ist wichtig das der Teig gleichmäßig in der Form verteilt wird, ihr könnt ihn erst glattstreichen und dann durch schütteln verteilen, Wichtig ist das der Rand der Böden nach dem Backen möglichst an allen Stellen die gleiche Dicke hat.
      Anschließend werden die einzelnen Böden jeweils ca. 10 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 170°C (Umluft) gebacken, bis er fest ist und bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr hängen bleibt. Nach dem Backen müssen die einzelnen Böden dann auskühlen. Wenn man das Backpapier dran lässt, ist es nachher leichter die Böden übereinander zu schichten.
      Wichtig ist es ausserdem, dass die Böden sofort nach dem Backen vom Rand der Springform getrennt werden, da sich der Teig beim Abkühlen zusammenzieht und wenn er dann noch mit dem Rand an der Springform klebt, kann es passieren das er reisst. Wärend die Böden abkühlen, stellt man eine Creme aus Frischkäse, Zitronensaft und Puderzucker her. Wer es fester möchte, kann noch Gelatine oder SanApart unterrühren muss aber nicht!
      Dann legt man den ersten Boden(Lila) auf eine Kuchenplatte. Man streicht Creme drauf und legt den nächsten Boden(Blau) auf. Dann wieder Creme, den Grünen Boden, Creme, den Gelben Boden, dann wieder Creme, den Orangen Boden, Creme und zuletzt den roten Boden!
      Nun kann man den kompletten Kuchen noch mit Creme einstreichen und oben ne Deko aus Creme und Smarties legen, Fondant oder Zuckerschrift, oder man übergießt den Kuchen mit Zitronenfettglasur und legt dann die Deko!
      Anstelle der FrischkäseCreme, kann man Aprikosenkonfitüre nehmen, Oder eine FrischkäseButterCreme. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!
      Für ein Blech nimmt man einfach die 3fache Menge von allem!!!Das passt auch, da ich das schon ausprobiert habe!!! Aber man muss auch ca. 3 mal solange an Zeit einplanen

      • Ich werde sie testen!

        Danke!!! #pro

        Darf ich bei Fragen oder Unklarheiten noch mal auf Dich zu kommen? #schein

        • Jetzt habe ich gleich noch ne Frage:

          die zusätzlichen 3 Eiweiße:

          werden die vor Zugabe zu Eischnee geschlagen?

          Und wie sind die genauen Mengenangaben für die Creme: Puderzucker etc.!

          Fettest Du die Springform nur oder legst Du sie mit Backpapier aus?

          Hui... Das kann was werden...

          • Ich mach das auf backpapier.
            Die Eiweiße kommen direkt in den teig.
            Für die creme hab ich kein direktes rezept. Ich mach das immer frei schnauze und probier zwischendurch bis es passt.

        Klar, kein problem.
        Wenn du farben vom dr. Aus Bielefeld nimmst, da brauchst du recht viele von. Wegen dem rot. Das brauchst du für rot, orange und lila.
        ich glaube 2 tuben für rot,eine für orange und 2 für lila. Sei vorsichtig beim mischen und gib die farbe nur tropfenweise in den teig. Sonst hast du hinterher zuviel blau im lila teig und bekommst das nicht mehr hin. Hier noch die warnung, das der lila teig leicht gräulich wird, wegen dem eigelb.
        Und bevor du die farben benutzt, probier die vorher, hatte schon den fall, das es bitter geworden ist, wegen der farbe.

Top Diskussionen anzeigen