Lasagne-Frage wg. Flüssigkeit....

    • (1) 15.02.15 - 19:52

      Hallo,

      eigentlich ist meine Lasagne, wie ich sie mache ganz ok. Mein Mann und meine Kinder haben sie für gut befunden.

      Aber ich finde, sie ist nach dem Überbacken so Flüssigkeitslos. Ich habe immer gerne etwas mehr Soße beim essen und vor allem bei Lasagne mag ich es, wenn aus dem Stück auf meinem Teller aus den Seiten noch die etwas Tomatensoße rausläuft.

      Ich habe nun schon versucht, die Blätter vorher etwas anzugaren, bzw. mit der Nudelmaschine frische Blätter gemacht, weil ich dachte, dann muss das ganze nicht so lange in den Ofen und es bleibt am Ende mehr Soße, die an den Seiten rausläuft, übrig. Aber der Erfolg war nur geringfügig erkennbar.

      Also wie geht das, dass man nach dem Überbacken noch schön Flüssigkeit mit dabei hat?

      Danke schonmal...

      Mare88

      • (2) 15.02.15 - 21:37

        Wie machst du die Sauce?
        Kommt bei dir auf jede Schicht noch zusätzlich Bechamel drauf?
        Ansonnsten die Sauce mit Wasser oder Brühe strecken #schein

        • (3) 17.02.15 - 09:31

          Hallo,

          anfangs habe ich immer Béchamel mit drauf gemacht, aber seit neuestem bin ich dazu zu faul und es schmeckt nicht so viel anders ohne. Auch die Konsistenz (Menge der Flüssigkeit) ist nicht anders als ohne.

          Habe auch schon verdünnt, aber das dampft alles während der Garzeit weg.

          Danke für Deine Antwort!

          Gruß
          Mare88

      (4) 16.02.15 - 13:39

      Hallo,

      mach doch in die Tomatensoße noch etwas passierte Tomaten mit hinein, so dass die Soße flüssiger wird.

      LG

      • (5) 17.02.15 - 09:32

        Hallo,

        verdünnt habe ich schon mehrfach, aber es dampft einfach so weg.

        Gruß
        Mare88

        • (6) 19.02.15 - 13:20

          Hallo,

          vielleicht hast du ja eine zu hohe Temperatur gewählt und lässt die Lasagne zu lange im Ofen?
          Wir machen es so: es ist reichlich dickflüssige Soße da, es werden die Lasagne-Platten oder eben Spirelli( allerdings 5min vorgekocht) in einem Entenräter oder einer Lasagneform geschichtet und dazwischen wird die Soße verteilt.

          Obendrauf machen wir einfach Scheibenkäse, etwa Gouda oder Butterkäse-
          die Bechamel mögen wir nicht und lassen sie weg.
          Das Ganze kommt bei 180°C in den Ofen etwa 40-45min, bis der Käse goldgelb ist.
          Falls du das Rezept zur Soße nochmal haben willst, schreib einfach.
          Ich kann allerdings nur ungefähre Angaben machen, da wir so Pi mal Daumen kochen.

          ;-)

          LG

    (7) 16.02.15 - 13:57

    Hallo,

    ein guter Freund von mir stellt immer eine große flache Schüssel voller Wasser mit in den Ofen. Er sagt, dann zieht sich das Essen einen Teil Feuchtigkeit aus dem Wasserdampf, aber es wird nicht zu flüssig und die Aromen in der Soße bleiben, nich so wie wenn man sie streckt.

    Selbst noch nicht ausprobiert, da ich tendenziell soviel Soße bei allem habe, aber klingt irgendwie schlüssig.

    #winke

(9) 16.02.15 - 20:27

Hallo,

ich mache die Soße mit Gemüsesaft flüssiger. Dann ist sie trotzdem schön gschmackig.

Außerdem decke ich die Form beim Backen mit Alufolie ab. Nur kurz vor Ende nehme ich die ab und lasse den Käse noch ein wenig bräunen.

LG Sonja

  • (10) 17.02.15 - 09:35

    Hallo,

    strecken tue ich auch schon immer, damit ich einfach mehr Flüssigkeit habe, leider verdampft beim Überbacken trotzdem zuviel.

    Deinen Tipp mit der Alufolie werde ich aber mal beherzigen.

    Danke Dir!

    Ciao
    Mare88

Top Diskussionen anzeigen