Zucker- und Milchfreie Rezepte?

    • (1) 16.04.15 - 22:20

      Hallo #winke
      Übers Wochenende haben wir Besuch meiner Schwester, sie isst keine Milchprodukte, wegen der Laktose und zudem macht sie einen Zuckerfreien Monat #gruebel kennt Jemand leckere Rezepte, die dies berücksichtigen? Was noch dazu kommt, sie ist Vegetarierin...

      Also wer kann mir helfen?

      Grüessli Fischli

      • Schüssel obst?
        Salate
        Verschiedene brotsorten
        Warum milchfrei? Es gibt viele laktosefreie milchprodukte und laktasetabletten...

        • Naja sie nimmt an, dass sie allergisch ist und dazu findet sie es unnatürlich, dass wir Kuhmilch trinken. Ich finds halt kompliziert, sie ist das ganz Wochenende bei uns und ich hab da null Erfahrung #schwitz bei uns kommt eigentlich alles auf den Tisch. Bei ihr genau das Gegenteil #rofl deshalb hab ich auch keine Erfahrung und Ahnung was ich kochen soll. Kann ja nicht mal eben so z.b. Bouillon brauchen, hat ja in so vielen Dingen Zucker, das wird mir erst jetzt so richtig Bewusst #klatsch

          • Ich hab mehrere bekannte, die sind laktoseintolerant, allergiker und vegetarier. Teilweise alles zusammen. Bis zu nem gewissen grad gehe ich da auch drauf ein. Aber wenn ich da wen zwischen hab, der zusätzlich völlig mäkelig ist, nehm ich da keine weitere rücksicht drauf. Dann muss die person sagen, was sie möchte oder sich das essen selber machen...zutaten hab ich für alle Eventualitäten da...ich finds extrem schwierig mit solchen personen...

            • Ja ich finds auch total schwierig, deshalb hoffe ich hier auf Tipps #hicks das mit der Milch geht ja noch, dann kauf ich eben Laktosefrei oder pflanzliche Produkte, auf Sojabasis oder was auch immer, da gibts ja genug. Aber dann auch noch das mit dem Zucker #kratz hab sie schon gefragt, ob sie das nicht um eine Woche schieben will, mit dem Monat Zuckerfrei, aber sie ist da voll stur #klatsch zum Glück ist mein Mann weg dieses Wochenende, der würde die Krise schieben #rofl

              • Ganz ehrlich, ihre konsequenz in ehren, aber dann muss sie damit klarkommen. Dann machst eben was für euch, lässt den zucker weg, teilst das und süsst dir dich nach. Man muss echt nicht auf jede bedürfnisse von gästen rücksicht nehmen...
                Ich find das beispielsweise immer schlimm, wenn da diese extremvegetarier beim perfekten dinner mitmachen. 1. Tag. Der gastgeber macht fleisch, fragt aber in die runde, hat wer allergien, unverträglichkeiten, etc. pp. Dann der vegetarier oder schlimmer veganer...ich hab im der karte gelesen fleischbrühe, speck, fleisch, sahne, eier...
                Ich bin aber und will auch nicht, das mein essen damit in berührung kommt...
                Der gastgeber ist drauf vorbereitet, hat ne alternative, und dann die bewertung...ne, grünkernbratlinge mag ich nicht, das gemüse war aber...nur 5 punkte...warum zur hölle machen die da mit? Ich glaube einfach zum provozieren. Man muss damit rechnen, daß da fleisch gegessen wird...die sendung läuft schon nen paar jahre...aber es wird gemotzt...für sowas hab ich kein verständnis...so ist es bei gästen. Ich habe wirklich immer irgendwas vegetarisches oder laktosefreies da, ich weiß, was meine pappenheimer mögen, aber wenn denen dann mal was quersitzt und sie diät halten müssen oder was auch immer, ist deren problem, müssense selber damit klarkommen und dürfen nicht verlangen, das man das berücksichtigt...

      Ich kann Dir diesen Blog hier empfehlen: http://www.anies-delight.eu/

      Die Schreiberin verwendet wg. Allergie auch keine Milchprodukte.

      Bei Zuckerfrei wäre ja die Frage kein raffinierter Zucker oder gar kein Süß? Du könntest ja z.B. mit Ahornsirup süßen oder mit Agarvendicksaft.

      huhu!

      es geht also um eine hauptspeise, nehme ich an?

      wie wäre es damit?

      https://lieberfoodblog.wordpress.com/2015/01/27/vegetarisches-gulasch/

      da könnt ihr euch ganz entspannt normales gulasch machen und die vegetarier kriegt zur beilage (da ist ja dann egal, ob klöße, nudeln oder was auch immer, kann sie ja alles essen) eben dieses gulasch... ist eines meiner lieblingsrezepte #freu

      ansonsten würde ich wohl was mit nudeln und spinat oder so machen (wobei der klassiker spinat mit kartoffeln ja auch kein problem wäre)

      da ich seit jahren praktisch keine kuhmilch benutze, ist es für mich gerade nicht so tragisch. dass es jemandem schwer fällt, der sich damit noch nicht befasst hat, kann ich jedoch nachvollziehen. ich koche halt viel "frei schnauze". ich denke, gemüsepfanne mit reis dürfte auch kein problem sein.

      ich habe lange zeit vegetarisch ohne milchprodukte, zucker und weißmehl gelebt und so übertrieben das für dich nun klingen mag, der körper findet das ab und an mal ganz entspannend :-)

      liebe grüße und viel spaß beim ausprobieren #klee
      hopsi + emily + mia + gemüsepfanne mit nudeln, ohne milch, ohne zucker ;-)

      Hallo,

      du kennst doch sicher Gerichte, für die man keine Milchprodukte braucht. Davon würde ich eins kochen. Und wenn es Spaghetti mit Tomatensoße ist oder Kartoffeln mit Spinat und Ei. Die bereits erwähnte Tomatensoße mit Gemüse klingt auch lecker.

      Schwieriger wird es, falls du Kuchen geplant hast. Da fällt mir beim besten Willen nichts ohne Zucker ein.

      Ich esse morgens und abends oft nur ein belegtes Brot oder Brötchen. Falls das bei euch auch so ist, brauchst du Butterersatz für deine Schwester. Da empfehle ich dir Alsan oder Deli Reform Original. Beides laktosefrei. Allerdings musst du beim Aufschnitt genau hinschauen. Auch darin ist Zucker und Laktose enthalten. Nicht immer, aber sehr oft.

      LG
      Sassi

      P. S. Ich würde übrigens einfach fragen, was sie dann essen kann.

Top Diskussionen anzeigen