Tomatensuppe aus passierten Tomaten?

    • (1) 19.06.15 - 08:57

      Guten Morgen Zusammen,

      unser Sohn ist heute krank mit Magen-Darm zu Hause. Er wird (wenn er überhaupt etwas essen möchte) Zwieback und Kamillentee bekommen. Mein Mann bekommt das übrig gebliebene von gestern. Nun muss ich ja auch ne Kleinigkeit essen heute Mittag. Ich habe noch ein päckchen passierte Tomaten hier, kann ich daraus vielleicht eine Tomatensuppe machen? Hättet ihr ne Idee, wie ich die lecker hin bekomme? Oder andere Tipps um die passierten Tomaten mit wenig Aufwand zu verwerten?

      Ich danke euch für eure Hilfe!

      Gruß,
      kleinekecki

      Natürlich geht das, ist doch was ganz Normales...

      Passierte Tomaten in einen Topf, Wasser, etwas Milch, Salz, Zucker, zerdrückte Knoblauchehe, Gewürze, Kräuter und Ölivenöl nach Wahl dazu, bisschen einkochen lassen, abschmecken und fertig:-D

      Wir mögen die Suppe mit Mais aus der Dose oder Croutons.

    Hi!

    Jetzt bringt es dir nix mehr, aber vielleicht beim nächsten Mal.

    Meine Oma macht ihre Tomatensuppe so: Suppengemüse in einem Topf mit Wasser kochen, bis es Farbe bekommt. Dann kommen die passierten Tomaten dazu (wir nehmen auf einen großen Topf 2-3 Pakete und natürlich würzen (wir nehmen meist bisl Wela Brühe).

    Und dann formt sie aus Hackfleisch (würzen mit Salz, Pfeffer, bisl Muskat) kleine Bällchen. Die kommen dann dazu und dann muss das ganze nochmal ne halbe Std. leicht vor sich hin köcheln.

    Zum Schluss kochen wir noch Suppennudeln (kleine Muscheln, Sterne...). Wir geben Sie separat dazu, damit sie im Topf nicht so aufquellen.

    Iich liebe diese Suppe und meine Kinder auch. Einzig das Bällchen Formen ist ein wenig Aufwand.

    Lg

    Sabine

Top Diskussionen anzeigen