bayrisches Buffet für Geburtstagsfeier

Wer von Euch hat denn Geburtstag?

(11) 26.08.15 - 10:11

Was spricht denn dagegen, dass du einfach ein bisschen weniger von allem nimmst und dafür noch einen Schaschliktopf dazu stellst? Das kann man doch prima vorkochen und dann habt ihr beide was ihr gerne mögt.

Mir würde Nachtisch fehlen oder Kuchen, aber halt irgendetwas Süßes.

lg

(14) 26.08.15 - 11:04

Hallo,

in Bayern gehört zum kalten Braten unbedingt noch frischer, geriebener Meerrettich, ist auf jeder Brotzeitplatte mit dabei. Heißen Frikadellen dort nicht Fleischpflanzen?
Zum Nachtisch Bayrisch-Creme

http://www.chefkoch.de/rezepte/185351079626171/Orginale-Bayrisch-Creme.html

LG

  • (15) 26.08.15 - 11:10

    aja, Meerrettich ist super.
    Ja, die heißen Fleischpflanzerl. Aber wir reden zu Hause kein bayrisch, daher ist das Wort nicht in meinem alltäglichen Wortschatz verfügbar. ;-)

OK - Du willst mir nicht antworten - dann gehe ich mal davon aus, dass Dein Mann Geburtstag hat. Also ist es eigentlich seine Entscheidung, was es gibt.

"Schaschliktopf"? - Keine Ahnung, was das ist. Eintopf mit Spießen drin?
Egal, er möchte offensichtlich Suppe oder Eintopf und kein "Buffet mit Charme". #schein

Wenn Du es nicht sein lassen kannst: "Bayrisches Buffet" (was habt Ihr mit Bayern zu tun? Abstammung oder wohnt Ihr dort?)

- Kochkäse, Mini-Frikadellen, Baguette und Ketchup haben da nichts zu suchen. Handkäs mit Musik erst recht nicht.
- Bayrische Weißwurscht darf das 12-Uhr-Läuten nicht hören: Macht Ihr Brunch?
- außer Brezn sollte auch noch Bauernbrot gereicht werden
- Fleischpflanzerl sind angebrachter
- Grillhähnchen und Steckerlfisch, wenn Ihr Grillmöglichkeiten habt
- ansonsten eher Krustenhaxe mit Biersauce und Bayrisch Kraut oder Spanferkel mit Pfifferlingen
- Servietten- oder Breznknödel, in Scheiben, sauer angemacht mit Kräutern und Radiesschen
- Leberknödelsuppe
- Tellersülze (kann man nett anrichten)
- Krautsalat und angemachter Radi
- hinterher noch Bayrisch Creme mit Himbeeren und Zwetschgendatschi

LG

  • (17) 26.08.15 - 11:25

    Huhu,

    darf ich Dich mal zu den sauer angemachten Knödeln befragen? Google gab da auf die Schnelle nicht viel her, aber es hört sich nach etwas an, das ich mögen könnte ;) Hast Du einen link zu einem Rezept?

    Danke und Grüße!

    • (18) 26.08.15 - 11:46

      Hallo,

      Link habe ich keinen. Aber kennst Du Gabriele Kurz? Die macht tolle Sachen in dieser Richtung.

      Besonders gern mag ich ihr Semnmelknödelcarpaccio (am besten am Vortag machen und kalt stellen), dann in dünne Scheiben schneiden. Honig mit Olivenöl, Kürbiskernöl, weißem Balsamico, Salz und Pfeffer verrühren und als Dressing über den Scheiben verteilen.

      Sehr gut schmeckt auch, wenn man die gekühlten Knödel in Scheiben schneidet und dann viertelt; Kürbiskernöl, Rapsöl, Zucker, Weißweinessig, Pffefer, Salz und kleingehackte Zwiebeln mischt und ds Ganze mit Feldsalat vermengt. Du kannst auch noch Kürbiskerne dazugeben - passt geschmacklich hervorragend.

      Für mein Empfinden gehört immer reichlich Essig und Zitronensaft dazu, da die Knödel sehr viel Säure "schlucken"; Wildkräuter passen auch sehr gut.

      LG

Hi,

ich weiß nicht was es hier zur Sache tut, wer Geburtstag hat, daher habe ich nicht geantwortet. Ob ich, mein Mann, die Kinder die Oma oder der Schwiegervater ... ist doch egal, ich muss mich drum kümmern ;-)

Schaschliktopf ist Rind und Schweinefleischwürfeln, Bauchfleisch, Leber geschmort mit Paprika, Dosentomaten und Schaschliksoße.

Was wir mit Bayern zu tun haben ist doch nicht wichtig oder? Wir essen das sehr gerne!! Dachte auch schon an ein italienisches Buffet obwohl wir außer unsere Lieblingspizzaria nichts mit Italien am Hut haben. :D

Danke für deine restlichen Kommentare!!
Aber kannst du mir kurz erklären was der Unterschied zwischen Frikadellen und Fleischpflanzerl ist? Wenn Frikadellen dort nichts zu suchen haben und Fleischpflanzerl dazugehören?

viele liebe Grüße

  • Ich finde schon, dass derjenige, welcher Geburtstag feiert, ein Mitspracherecht zum Fest hat, auch wenn er es nicht selber organisiert (Du würdest sicherlich auch keinem Catering-Service freie Hand lassen - oder ?)

    "Frikadellen" sind in der Zubereitung relativ beliebig - können auch fleischlos hergestellt werden.
    Das Rezept für "bayrische Fleischpflanzerl" ist vorgegeben - und mini sollten sie auf einem bayrischen Buffet nie sein.

    LG

    • aja, das wusste ich nicht, dass es da ein gewissen Rezept gibt. ;-)
      Trotzdem werde ich mein Standard Rezept für Frikadellen machen - aus gemischten Hackfleisch, aufgeweichten und ausgedrückten Brötchen, Ei, Gewürzen machen.

      was meinst du zu den u. a. Mengen für 20 - 25 Esser?

      • Da Du ja auch noch andere Sachen auf dem Buffet haben möchtest, würde ich bei 25 Personen ca. 1,5 kg gem. Hackfleisch nehmen, 5 Eier und knappe 400 g Brötchen nehmen - das wären dann ca. 1 Pflanzerl pro Person (Man weiß ja nie, was die alle so essen - und ich weiß nicht, wie Deine Gäste gestrickt sind...).
        Gewürze Pi mal Daumen. ;-) Vergiss den Senf nicht.

        LG

(24) 26.08.15 - 15:33

Wieso hat Kochkäse nichts darauf zu suchen? Gibt es hier in jedem Biergarten! Und wo genau ist bei der der Unterschied zwischen Fleischpflanzerln und Minifrikadellen?
Bayerns größte Großmetzgerei versorgt damit ganz Deutschland! "Servietten- oder Breznknödel, in Scheiben, sauer angemacht mit Kräutern und Radiesschen" hingegen scheint doch sehr regional begrenzt üblich zu sein. Das habe ich noch nie auf irgendeiner Speisekarte gesehen und auch noch nie gegessen und wir haben durch einige Umzüge schon in einigen Regionen in Bayern gelebt.

gut, nun ist die Frage nach dem "was" ja geklärt.
Nun bräuchte ich noch Hilfe zum "wieviel"?

Mini-Frikadellen aus 500 g gemischten Hackfleisch?
1,5 kg warmer Leberkäse?
500 g Braten (evtl. kalt, dann dünn aufgeschnitten)
10-15 paar Weißwürste
500 g Wurstsalat
300 g Griebenschmalz
Angemachter Camenbert aus 400 - 500 g Camenbert
Kochkäse 1x mein Rezept
eine mittelgroße Schüssel grüner Salat
eine mittelgroße Schüssel Kartoffelsalat
2 500 g Brotlaibe
1 Baquette
20 - 24 Laugenbrezeln (je nach dem wie sie abgepackt sind)
1-2 Packungen Laugenstangen / Mini-Laugengebäck

ist das übertrieben für 20-25 Gäste?

Top Diskussionen anzeigen