Essen vorkochen/ Berufstätige Mamas

    • (1) 18.10.15 - 08:03

      Guten Morgen

      Ab morgen hab ich ein neuen Teilzeit Job von 8.00-13.15 h

      Mein großer hat aber Tage wo er schon um halb zwölf Schule aus hat, da geht er Zu Oma

      Mein Mann arbeitet im schichtdienst , entweder bis 14 h , ab 14 h oder Nachtschicht
      Jetzt meinproblem das er vor der Arbeit noch essen möchte ( ich nach der Arbeit natürlich auch ) u wenn der Größe von der Schule kommt hat er auch Hunger

      Gibt es hier noch mehr Berufstätige Mamas die vorkochen und Tipps haben ?

      Lg Julia

      • Hallo #winke
        Alles mit Sauce lässt sich doch gut vorkochen...
        Rahmgeschnetzeltes
        Bolognese
        Currysauce usw. Nudeln sind ja dann schnell gemacht.
        Oder Eintöpfe, die braucht man dann nur noch aufzuwärmen
        Gulasch
        Voressen
        Linseneintopf usw.
        Jetzt im Herbst auch Suppen, kann man vorkochen und dann noch aufwärmen und vielleicht frisches Brot dazu...

        Aufläufe finde ich auch praktisch
        Nudeln
        Kartoffel
        Gemüse usw. die kann man vorbacken und dann noch fertig machen am Tag....

        Sorry für das Chaos #hicks

        Grüessli Fischli mit Zwärgli 8 Monate #verliebt

        (3) 18.10.15 - 08:20

        Hallo,

        Suppen und Eintöpfe aller Art, Chilli con und sin carne, Gulasch, Geschnetzeltes, Bolognese klassisch oder in Gemüsevariante, diverse andere Nudelsoßen.
        Aufläufe bis auf den letzten Schritt das Überbacken fertigstellen.
        Pizzateig bei kalter Führung im Kühlschrank gehen lassen, Pizzasoße auf Vorrat einkochen.
        Blätterteigtaschen oder Pizzaschnecken und dazu schnell einen frischen Salat.
        Nudelsalat, Reisalat, Kartoffelsalat usw mit Frikadellen, Schnitzel, Würstchen....

        Dein Mann kann und sollte Dir zumindest Mittags zuarbeiten und mithelfen , das entspannt die Lage.

        LG

        • (4) 18.10.15 - 08:42

          Ja wenn er spatdienst hat wird er kochen da der Größe dann ja auch nach Hause kommt u bei der Nachtschicht müssen wir mal schauen wie lange er dann schläft

          Danke für eure Tipps

      (5) 18.10.15 - 12:01

      Ich würde das warme Essen auf den Abend legen. Ich koche meist mehr, als nötig und friere die Reste portionsweise ein. Mittags gibt es bei mir eine Brotzeit mit Rohkost und/oder Obst. Ich fänd es Quatsch, abends Brotzeit zu essen und gleichzeitig für den nächsten Mittag vorzukochen.

      Dein Mann könnte sich für die Spätdiensttage mittags etwas warm machen und an den Früh- und Nachtdiensttagen esst ihr zusammen abends warm.
      Einfrieren kann man fast alles und gerade Eintöpfe, Gulasch etc. schmecken aufgewärmt noch besser. Und Beilagen wie Nudeln oder Reis sind schnell gekocht.

Top Diskussionen anzeigen