Vorkochen fürs Wochenbett

    • (1) 19.10.15 - 11:18

      Hallo,

      ich hab mal ne Frage. Ich würde diesmal gerne ein bissl fürs Wochenbett vorkochen, bzw. hab ich schon angefangen, aber ich bräuchte noch ein paar Ideen, was ich noch kochen könnte. Ich habe bereits zwei Kinder, bis zur Geburt 3,5 und 2 Jahre alt, und einen voll berufstätigen Mann, der erst kurz vor der Geburt eine neue Stelle antritt und wir noch nicht wissen, ob und wie lange er Urlaub bekommt.

      Also, bisher habe ich eingefrohren:

      - Lasagne
      - Bolognesesoße
      - Krautwickel (aus Rotkohl, Weißkohl und Wirsing)
      - Frikadellen

      Irgendwie hab ich das Gefühl, ich muss noch mehr Auswahl haben ;) vllt. sinds die Hormone.... Aber ich hab im Moment auch mega Lust zu Kochen....

      Also, her mit euren "Einfriergerichten" bei denen man immer nur ne Kleinigkeit frisch dazu machen muss!

      Danke schon mal!!!

      LG

      • Hallo,

        Wie wär es mit Kürbis-, oder Kartoffelsuppe, Grießnockerl vorkochen und dann gefroren in ne Brühe rein, oder Pfannkuchen als Flädle.
        Pizzateig schon fertig ausgerollt und dann einfrieren.
        Spätzle

        Lg

        Judith

        Lustig, unsere Kid´s sind ungefähr gleich alt und haben den gleichen Altersabstand!:-D

        Mal überlegen....

        ... Linsen (für Linsen und Spätzle) oder Linseneintopf
        ... Gemüseeintopf
        ... Apfelmus (zum schnellen Grießbrei, Waffeln oder Pfannkuchen)
        ... Gulasch oder Gulaschsuppe

        TK Gemüse ist auch immer gut. Zum Spinat einfach ein paar Spiegeleier oder Fleischkäse und Brot dazu, fertig ist das Essen!

        Aber es gibt ja so auch schnelle Dinge die du machen kannst wie Nudeln mit Pesto, Maultaschen in der Brühe oder mit Salat, Kässpätzle, Nudeln mit Schinken und Ei, Milchreis, überbackene Brotscheiben,... Das gab´s bei uns nach der letzten Geburt auch oft und wird es vermutlich wieder geben;-)

        Mehr fällt mir gerade nicht ein!

        LG
        Franzi

        Hallo,

        ich habe den Schwerpunkt immer darauf gelegt, die Gefriertruhe mit rohem Gemüse/Obst und Fleisch/Fisch zu füllen. Ab und zu noch eine Lieblingssauce (weil die ansonsten immer Stunden brauchen). Dazu noch Butter, Kräuter und Brot. Dann musste ich nicht einkaufen gehen, mein Mann hat Milch und frisches Obst mitgebracht nach der Arbeit. Damit war alles abgedeckt.

        Gerade in dieser Zeit, als sich mein Hormonspiegel wieder umstellte, fand ich es ätzend, auf vorbereitete Gerichte zurückgreifen zu müssen, die ich im Hormontaumel der Schwangerschaft auch noch falsch gewürzt hatte..... Ich hatte jeden Tag auf etwas anderes Lust und habe es dann auch gekocht.

        Die paar Minuten zum Zubereiten waren immer drin. Und dann war es zumindest einigermaßen nach Wunsch.

        Wenn Du Dir das gar nicht vorstellen kannst - am besten lassen sich natürlich Sachen mit Sauce einfrieren (Geschnetzeltes, Gulasch, Rouladen, Frikassee, Curry; Pasta und Reis mit diversen Gemüsesaucen, Braten im Sud, Gemüsepfannen...)

        Ich bin ja der Meinung, dass man fast alles einfrieren kann, wenn man es auch entsprechend wieder auftaut.
        Pizza, Gemüsekuchen, Quiche, Gemüsesalate, Maultaschen, frittiertes/gebackenes Hühnchen oder frittierter/ Fisch, Kartoffelgratin, Aufläufe (Gemüse, Fisch, Hack...), Suppen und Eintöpfe natürlich, Käse, Brot...

        Dazu noch jeweils ein Salat ...fertig.

        LG ;-)

      • Danke ihr Lieben! Da war schon gut was dabei! Man, man, man,.... Manchmal kommt man selbst nicht auf die logischsten Sachen.... ;)

        Sehr vielseitig ist ein Bräter voll vorbereitetes Haschee - also mit Zwiebeln gut angebratenes Hackfleisch, etwas sämig gemacht mit etwas(!) Bratensoße.
        Kann man weiterverwenden als:
        Haschee mit viel Soße, Nudeln oder Kartoffeln dazu
        Füllung für Pfannkuchen/Wraps/Fladenbrot (mit Frischem ergänzen)
        Füllung für gefüllte Paprika oder Zucchini
        oder auf Pizza - mit frischen Rucola oder Tomatenscheiben (Käse drunter)
        oder - mmmmhhh
        Schwarzbrot toasten, Haschee drauf, Tomatenscheiben, Scheiblettenkäse - kurz überbacken, bis der Käse schmilzt. Ist sogar ein herzhaftes Männeressen:-)
        Vielseitiger geht kaum :-)
        Alles Gute !
        LG Moni

      • Ich hab immer sämtliche Nudelsoßen im Gefrierfach.

        Tomatensoße
        Champignonsahnesoße
        Paprikasoße
        Bolognaisesoße
        oder Spinat mit Frischkäse
        Pesto
        ...

        Nicht nur fürs Wochenbett, sondern immer Sinnvoll #pro

        Suppen lassen sich auch gut einfrieren. Außer kartoffeln, die bitte nicht #nanana

        Gulasch,Erbseneintopf, Gemüsegerichte, Kürbissuppe, Kasslerauflauf, gefüllte Paprika,

Top Diskussionen anzeigen