Eure Lieblingsgericht eurer Oma (schnell, einfach)

    • (1) 06.04.16 - 21:17

      #winke

      Ich suche ein paar schnelle und einfache Gerichte, welche noch von älteren Generationen gekocht wurden. Ganz einfache Rezepte, möglichst schnell und unkompliziert in der Zubereitung. Wenn ihr bspw. an euer Lieblingsgericht von eurer Oma gekocht denkt, welches wäre das?

      Bitte mit Rezept#koch

      #danke#herzlich

      • Verheiratet

        Mehl, Eier Wasser Teig mit etwas Salz löffelweise in kochendes Wasser geben in dem Kartoffelecken mit kochen.
        Die Wasserspatzen abschöpfen und mit den gekochten Kartoffeln in eine Schüssel geben .
        Dann mit angeröstetem Brötchenstückchen (Krachelcher ) und zerlaufenen Butter übergießen. Dazu schmeckt eingelegtes Obst oder grüner Salat . Super lecker .
        Viele Grüße #mampf

      Saure Eier

      Je nach Personenzahl Eier kochen (2 Eier/Person).
      Mehl in Butter anschwitzen. Mit Milch oder Gemüsebrühe (je nachdem was da ist) ablöschen und würzen. Dann nach Geschmack Essig hinzugeben. Zum Schluss die gekochten Eier in die noch heiße - nicht mehr kochende - Sauce geben.

      Alternativ statt Essig Senf in die Sauce geben.

      Mengenangaben gibt es nicht. Oma macht das frei Schnauze. Dazu gab es immer Kartoffeln.

    • Hallo #winke
      Da könnte ich sooo viele aufschreiben, deshalb picke ich einfach mal mein Lieblingsrezept raus. Das mache ich immer, wenn ich mein Grosi fest vermisse :-)

      Spaghetti kochen in Salzwasser, bevor die Spaghetti abgegossen werden Salzwasser (lieber zu viel als zu wenig) zur Seite stellen. In der Pfanne Butter schmelzen und reichlich Tomatenpurre anschwitzen, dann Salzwasser dazu mischen, bis die Konsistenz passt. Dann die Spaghetti wieder rein und gut mischen. Bei Grosi gabs dazu immer Bratwurst und einen Salat #mampf

      Grüessli Fischli

      (6) 09.04.16 - 22:38

      Kartoffelsuppe (eigentlich Eintopf;-)):
      mehligkochende Kartoffeln würfeln und mit Suppengrün kochen
      gewürfelte Fleischwurst dazugeben und mitkochen
      am Schluß fetten Speck auslassen und über/in den Eintopf geben

      (die Konsistenz kannst du mit einem Kartoffelstampfer variieren;-) und benutze wirklich nicht viel Wasser, gerade das alles abgedeckt ist)

      Kliebensuppe:
      Mehl, ein Ei, Zucker mit etwas Wasser verrühren (es muß eine klebrige Pampe werden)
      Milch aufkochen und die "Pampe" löffelweise reinplumpsen lassen
      bei geringer Hitze garen
      (schmeckt im Sommer auch super mit gekochten Birnen oder sauren Kirschen anstatt Milch)

      Tomatenklößchen:
      Gehacktes würzen, mit Ei und Paniermehl vermischen
      kleine Klöße formen und in Wasser kochen
      Klöße aus dem Wasser nehmen und mit einem Päckchen Maggi Tomatensauce (die kleinen eckigen) aufkochen, etwas Süßstoff dazu
      Dazu schmecken wirklich nur Makkaroni.

      Und auch hier: Mengenangaben und Garzeiten nicht vorhanden...einfach probieren#schwitz

Top Diskussionen anzeigen