Kuchenfrage

    • (1) 05.07.16 - 14:49

      Hallo ihr!

      Ich muss für meinen Mann einen Kuchen für die Arbeit backen.

      Es soll ein Käsekuchen mit Baiser-Haube werden.

      Laut Rezept werden dafür 500 Gr. Magerquark benötigt. Meint ihr, man kann ihn auch mit normalem Speisequark 3,5% Fett backen?

      Was macht den Unterschied aus? Wenn es nur ein geschmacklicher unterschied wäre, ist es mir egal. Blöd wäre nur, wenn die Masse nicht richtig fest wird aufgrund des höheren Fettgehalts.

      Wer hat Ahnung?

      • m.M. nach ist 3,5%iger quark dasselbe wie magerquark - die fetteren sorten haben ja 20-40% fett..
        viel spass beim backen

        • Danke das du mir geantwortet hast!

          Du hast natürlich vollkommen recht. Ich hab mich da jetzt vertan und den Fettgehalt vom Quark mit dem der Milch verwechselt.

          Noch mal meine Frage richtig gestellt. Meinst du, man kann einen 40-prozentigen Quark nehmen anstelle eines Magerquark?

          • macht ja nix;-) - ich denke schon das man auch einen fetteren quark nehmen kann - gibt ja auch genügend rezepte mit frischkäse oder mascarpone, da ist der fettgehalt ja auch entsprechend höher - fest werden sollte der kuchen trotzdem!
            #winke

      huhu!

      nur ganz kurz: nein, du kannst es nicht beliebig tauschen. wenn du pech hast, wird dir dann die torte nicht hart und du hast innen matsche. der magerquark ist nicht so sahnig eben und wird entsprechend fester.

      liebe grüße
      hopsi

Top Diskussionen anzeigen