Wie macht ihr eure Wirsing Rouladen?

    • (1) 05.12.16 - 12:25

      Ich mag die "fertigen" oder die aus Restaurants überhaupt nicht und ich esse jetzt seit 10 Jahren die selben. Bin auf gängigen Kochseiten nicht wirklich fündig geworden. Am liebsten hätte ich ein "Oma-Rezept" von euch :)
      Zum Nikolaus essen wir die jedes Jahr mit Bratensoße und knödeln

      LG lumari mit fast 4 jährigem Allesfresser, einem Fleischfresser als Schatz und selbst momentan in der 11 SSW und seit neuestem sehr pingelig bei der essenswahl

      • Hallo,

        jetzt hab ich es geschafft meine Oma zu fragen da du mich auf eine leckere Idee gebracht hast.

        - Wirsing Blätter kurz kochen damit sich die Blätter wickeln lassen
        - Mettmasse herstellen wie für Mettbällchen
        - Masse aus Blätter geben und wickeln

        - anbraten und im Backofen fertig garen

        - für die Soße nimmt sie das Kochwasser

        Lg Julia

        • Das ist so ein typisches Rezept einer intuitiv-kochenden Oma, es fehlen nur noch die Angaben "nach Belieben" oder "nach Bedarf" - schmeckt bestimmt großartig, aber zum Nachkochen wären vielleicht doch noch ein paar Angaben mehr sinnvoll ;-)

          • Habe ich sie auch gefragt , ihr Kommentare; Ach Kind so viel wie ich halt brauche #rofl

            ich hab jetzt einen Wirsing von 750gramm , 500 gramm Mett genommen und bekam 6 kleine Rouladen raus, den restlichen Kohl hab ich klein geschnitten mit in die Soße getan. Bin gespannt wie sie schmecken

        Das ist ja süß dass du gleich mit deiner Oma geredet hast :)
        Das Problem bei mir ist auch dass ich bei meinem Rezept das Hack abschmecken muss und wegen meiner Schwangerschaft geht das jetzt nicht, sonst bin ich da auch echt intuitiv und hab so gar keine Ahnung von Gramm oder mengen Angaben wie viel ich wovon sonst rein mach ;)

      • (8) 07.12.16 - 10:07

        Ich schmecke Hackfleisch nie ab. Ich habe im mittlerweile mein Standardrezept:

        500 g Hackfleisch
        Paniermehl (ca die Menge, die in eine normale kleine Kaffeetasse passt)
        1 kleine Zwiebel
        1,5 TL Salz,
        1 gestr. TL schwarzer Pfeffer
        1 Ei
        ca 3 cm Senf aus der Tube

        Daraus bekomme ich 5 Kohlrouladen (jeweils zwei große Blätter Kohl). Die Rouladen werden angebraten und mit Brühe aufgegossen, dass die Rouladen zu ca 1/3 in der Brühe liegen. Jede Roulade wird mit einer großen Scheibe fetten Speck belegt (muss sein :-)).
        Rouladen 40 Minuten schmoren lassen.
        Den restlichen Kohl schneide ich fein und brate ihn mit Zwiebeln in einer Pfanne an. Etwas Brühe dazu, gar schmoren (geht schnell). Pürieren.

        Nach dem Schmoren die Rouladen aus der Pfanne nehmen, in den Sud soviel von dem pürierten Kohl einrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist und abschmecken.
        Ich gebe noch einen EL Madeira hinzu (nach dem Aufkochen ist der Alk praktisch weg) und einen Schuss Sahne.
        Dazu gibt es Salzkartoffeln.

Top Diskussionen anzeigen