Welche Gerichte kann man gut vorkochen?

    • (1) 16.02.17 - 08:49

      Hallo,

      es geht um Folgendes: zwei Vormittage die Woche arbeite ich, zwei Tage isst eines unserer Kinder in der Regel im Kindergarten, da ihre Schwester dann länger Schule hat. Unser Schulkind isst täglich zu Hause.

      Ich bin dann entweder nach 12 Uhr oder nach 13 Uhr mit den Kindern daheim.

      Nun kommt hinzu: mein Mann hat Schichtdienst (Früh, Spät, Nacht). In der Spätschicht ist es relativ entspannt, da er sich dann meist selbst was macht und ich dann oft auch nur Kleinigkeiten esse (Nudeln mit den Kindern etc.).

      In der Nachtschicht ist auch nicht so ein Streß, da er dann gegen 13 Uhr aufsteht und wir dann zusammen essen können.

      Frühschicht-Woche ist immer so nervig: Die Kinder kommen entweder nach 12 oder nach 13 Uhr und mein Mann entweder um 13.30 Uhr oder 14.30 Uhr. Bis 14.30 Uhr warten, wird den Kindern natürlich zu lang. Aufwärmen kann man auch nicht alle Gerichte.

      Habt ihr Vorschläge, welche Gerichte man gut vorbereiten kann am Tag vorher? Mir fallen immer nur Kartoffel- oder Nudelsalat oder Suppe ein, wobei mir Suppe zu aufwändig ist und ich das lieber am Wochenende mache (Huhn rupfen, Gemüse schnippeln etc.).

      Wenn es nach den Kindern ginge, würde es jede Woche nur Nudeln mit Soße, Hähnchendinos mit Reis und heller Soße und generell Reis geben. Aber das ist natürlich keine Option.

      Abends kochen will ich auch nicht. Erstens sind die Kinder hungrig und abends ist mir das auch viel zu streßig dann.

      • (2) 16.02.17 - 13:45

        Hallo,

        außer Suppen fallen mir spontan noch Aufläufe bzw. Gratins ein. Da kann man immer eine Portion in der Mikrowelle aufwärmen.

        Wir essen gerne und viel Salate. Die lassen sich natürlich auch gut vorbereiten. Dazu Reis/Kartoffeln/KaPü; und z.B. Spiegel-/Rührei kann man ja für jeden schnell frisch in einer kleinen Pfanne braten.

        Kartoffelpuffer, das dauert schon von allein recht lang, die Kinder können die ersten essen und der Mann die letzten. Oder man wärmt sie später im Backofen wieder auf.

        Viele Grüße
        H.

        Hühnerfrikassee, Gulasch und alle möglichen Gehacktes-Gematsche Gerichte. Liebe ich... rinderhack krümelig braten und dann rein was gefällt, Tomaten, zucchini, Champignos oder Tomaten und Kohl, oder Lauch und Champignons....

        dazu Nudeln, Reis, Kartoffelstampf

        Außerdem gibt es auch noch weniger aufwändige Suppe als Hühnersuppe....
        http://www.chefkoch.de/rs/s0/rote+linsensuppe/Rezepte.html
        http://www.chefkoch.de/rs/s0/wei%C3%9Fkohleintopf/Rezepte.html
        http://www.chefkoch.de/rezepte/885011194100022/Maghmour.html

        Lichtchen

        Hallo,

        Ich muss auch 2-3 mal die Woche vorkochen, weil ich Vormittags arbeiten gehe.
        Ich koche dann oft Erbsensuppe, Linsensuppe, gemüsesuppe mit hackbällchen, bohnensuppe (weisse oder grüne bohnen), käsesuppe, Kartoffelsuppe,

        Reis mit Erbsen und Möhren und einer Bockwurst, Nudeln, hackbällchen vom Vortag aufwärmen und einen Hamburger machen, kartoffel-möhrenstampf.

        Das ist alles was mir spontan einfällt. Lässt sich alles am Vortag vorbereiten und sehr gut aufwärmen.

        Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.

        Lg

      • Wenn es besonders schnell gehen muß, koche ich Suppen.
        Von daher verstehe ich überhaupt nicht, warum Du das als zeitaufwändig bezeichnest? #kratz
        Möhrensuppe mit Würstchen, Kürbissuppe, Erbsensuppe, Tomatensuppe mit Sternchennudeln,...
        Für jede einzelne brauchst Du nie länger als 30 min.

        Ansonsten super schnell gemacht:

        Kartoffeln, Spinat und Fisch
        Geschnetzeltes, Broccoli und Reis
        Kartoffelpüree, Möhrensalat (m Vortag zubereiten), Fisch oder Hähnchenbrust

        (6) 25.02.17 - 10:10

        Hallo,

        Lasagne kann man problemlos einen Tag vorher vorbereiten. Also die Lasagneblätter mit der Bolognese- und der Bechamelsoße bereits in die Form schichten (Käse erst am Folgetag wenns in den Ofen kommt). Am nächsten Tag nur noch eine halbe Stunde im Ofen backen.

        LG Nenea

Top Diskussionen anzeigen